eic kyf msh nnz uhz tv nt
Do, 12:14 Uhr
25.01.2018
Das Wetter - heute, morgen, übermorgen

Sonne kann sich zeitweilig durchsetzen

Heute Nachmittag überwiegt dichte Bewölkung und gelegentlich fällt etwas Regen, der sich nur zögerlich ostwärts ausbreitet. Die Temperatur liegt zwischen 9 und 12, im Bergland zwischen 4 und 8 Grad. Der Südwestwind weht mäßig. In der Nacht zum Freitag verstärkt sich bei einer geschlossenen Wolkendecke der Regen und breitet sich allmählich in die östlichen Landesteile aus...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel) Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)

Bei schwachem Süd- bis Südwestwind geht die Temperatur auf Werte zwischen 6 und 3, im Bergland bis 2 Grad zurück.

Anzeige symplr
Am Freitag zeigt sich der Himmel bedeckt und verbreitet regnet es ein wenig. Bei schwachem Wind aus unterschiedlichen Richtungen werden Maxima zwischen 6 und 8, im Bergland zwischen 4 und 7 Grad erwartet. In der Nacht zum Samstag bleibt es oft bedeckt und vor allem vom Thüringer Becken bis zum Holzland fällt noch etwas Regen. Die Luft kühlt auf 3 bis 1, im Bergland bis 0 Grad ab. Es bleibt schwachwindig aus Nordwest.

Am Samstag fällt kaum noch Regen. Nach starker Bewölkung zu Tagesbeginn setzt sich am Nachmittag von Westen her häufiger die Sonne durch. Bei schwachem westlichem Wind steigt die Temperatur auf 5 bis 8, im Bergland auf 2 bis 5 Grad. In der Nacht zum Sonntag lockert die Bewölkung zunächst etwas auf, ehe die Wolken sich später wieder verdichten. Nachfolgend setzt Regen ein. Die Minima liegen zwischen 4 und 1, im Bergland zwischen 2 und 0 Grad. Der Südwestwind frischt deutlich auf. Vereinzelt gibt es Windböen, in den Hochlagen stürmische Böen.

Am Sonntag ist der Himmel oft bedeckt und gelegentlich fällt etwas Regen. Bei frischem bis stark böigem Südwestwind erreicht die Temperatur 8 bis 11, im Bergland 3 bis 7 Grad. Im höheren Bergland gibt es Sturmböen. In der Nacht zum Montag ist der Himmel bedeckt und zeitweise regnet es etwas. Die Temperatur geht auf 6 bis 3, im Bergland auf 3 bis 0 Grad zurück. Der frische Südwestwind weht stark böig.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr