nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 09:59 Uhr
08.01.2018
Neues aus dem Wacker-Lager

Doppeltest am Wochenende

Ein intensives Wochenende steht ab Freitagabend für Volkan Uluçs Regionalliga-Spieler auf dem Programm. Nach dem Budenzauber am Freitag beim 2. Rollfinke-Cup ab 19 Uhr in der Wiedigsburghalle teilt der Coach seine Truppe am Samstag und lässt die eine Hälfte um 11 Uhr im heimischen Albert-Kuntz-Sportpark gegen den bayrischen Regionalligisten Spvgg Bayreuth testen, während die andere Hälfte des FSV sich auf den Weg...


... nach Sangerhausen macht, wo im Friesenstadion um 14 Uhr der Drittligist Hallescher FC auf die Nordhäuser wartet. Wackers Kader reicht für ein solches Unternehmen gerade aus. „Wir haben 22 Feldspieler und drei Torhüter zur Verfügung und ich hoffe, es verletzt sich niemand unter der Woche. Die Jungs sollen alle ihre 90 Minuten Einsatzzeit bekommen“, erläutert Uluç, der schon in seinen vorigen Vereinen in den Vorbereitungen diese Möglichkeit der „Vollbeschäftigung“ für das Team nutzte.

Auch im anschließenden Trainingslager der Blauen in der Türkei ab 16. Januar hat der Fußballlehrer für den 20.1. zwei Spiele an einem Tag geplant, wobei die Gegner derzeit noch nicht feststehen. Dem Trainer geht es nicht darum, eine A- und eine B-Auswahl zu formieren, sondern allen Spielern ordentlich Spielpraxis zu verschaffen, ehe Anfang Februar die Rückrunde wieder beginnt. Die genauen Termine für die ersten Partien werden übrigens am kommenden Freitag in Berlin auf der Staffeltagung endgültig beschlossen.

Am Samstag wird es also für den echten Wacker-Fan auch richtig sportlich, wenn er beide Partien sehen möchte. Aber dank der Autobahnverbindung in die benachbarte Kreisstadt dürfte diese Herausforderung mit einer Stunde Karenz zwischen dem Abpfiff in Nordhausen und dem Anpfiff in Sangerhausen jedenfalls für die Autofahrer leicht zu bewältigen sein.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.