tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 18:47 Uhr
30.11.2017
Nordhäuser „Nordhaus“

20. Jahre Seniorenvertretung Nordhausen

Im Nordhäuser „Nordhaus“ fand am heutigen Nachmittag eine ganz besondere Feierstunde unter dem Motto „Ein Herz für Senioren“ statt. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums lud Dietrich Hanusch, Vorstandssprecher des Beirats der Nordhäuser Seniorenvertretung zu Kaffee und Kuchenů

20. Jubiläum Seniorenvertretung (Foto: nnz) 20. Jubiläum Seniorenvertretung (Foto: nnz)

In einem Jahresrückblick schaute man auf die Entwicklung der Seniorenvertretung seit ihrer Gründung am 13. August 1997 bis zum heutigen Tag zurück. Begann die Gründung einst durch das Engagement von noch 5 Personen, so umfasst die Seniorenvertretung heute insgesamt 22 Personen, die sich mit großen Engagement und Einsatzbereitschaft für die Belange der Senioren einsetzen. Doch so manche Hürde gab es bis zum heutigen Tag zu bewältigen. Und das es nicht immer einfach war und die Köpfe manchmal bis zum ermesslichen dampften, dass wurde heute auch noch mal verdeutlicht.

029
Aber man blickte auch auf positive und in Erinnerung bleibende Ereignisse zurück. So war beispielsweise das 1. Sommerfest am 1. Juni 2010 im Nordhäuser Stadtpark ein besonderes Highlight, das wohl so schnell keiner vergessen wird. In diesem Jahr wurde das Sommerfest bereits zum 8. Mal gefeiert. Dies sei alles ohne das Engagegement der „Arbeitsgruppe Sommerfest“ nie möglich gewesen. An dieser Stelle gilt dieser ein ganz besonderer Dank.

In seinem geschichtlichen Rückblick berichtet Herbert Miller unter anderem auch von durchgeführten Befragungen aus dem Jahr 2011. Das Ergebnis dieser zeigte, dass Nordhausen eine seniorenfreundliche Stadt ist. Positive Aspekte dafür waren u.a. die Barrierefreiheit, die zentral liegenden Cafes und Begegnungsmöglichkeiten sowie ordentliche Pflege-und Altersheime. Natürlich zeigten sich auch negative Aspekte in betracht auf die unebenen Gehwege, die aktuelle Toilettensituation in der Innenstadt, die gerade an dem Wochenende als sehr störend befunden wird, da keine öffentlichen Toiletten in unmittelbarer Nähe zur Verfügung stehen, wenn nicht gerade die Marktpassage oder die Südharz-Galerie geöffnet hat. Ebenfalls als negativ empfunden wird nach wie vor die Beschallung der Trauerhalle auf dem Nordhäuser Friedhof. Aber hier sei man bereits in einem Gespräch mit Herrn Kohlhase, um sich dieser Thematik anzunehmen, so Herr Hanusch.

Doch nicht nur geschichtliches sondern auch einen feierlichen Anlass gab es an diesem Nachmittag zu verzeichnen. So wurden Frau Edelgard Freudenberg, Herr Rolf Prophet sowie Herr Volkmar Pischel für ihr entgegengebrachtes Engagement und für ihre jahrelange Treue seit der Gründung der Seniorenvertretung geehrt.

Abschließend an die Rede bedankten sich die Redner für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Landrat Herrn Jendricke, Bürgermeisterin Jutta Krauth sowie an Klaus Zeh. Letzterem wünscht man auf diesem Weg alles Gute. Ein großes Dankeschön geht vor allem auch an Inge Klaan und die SWG Nordhausen. Man ist froh darüber, diese als Übernehmer des Begeungszentrums nach seiner Schließung gewinnen zu können. Betont wurde an dieser Stelle, dass durch die Zusammenarbeit mit Inge Klaan sowie Herrn Stodolka vieles erreicht werden konnte. „ Sie sind beide keine Menschen der großen Worte, sondern beides Menschen die Taten folgen lassen“, so Herr Hanusch in seinem Schlusswort. Mit einem abschließenden Wort des Dankes, richtete sich Herr Stodolka ´stellvertretend auch für Inge Klaan, die heute leider beruflich verhindert war, an die gekommenen Gäste, bevor das Kaffeebuffet eröffnet wurde. Bei Kaffee und Kuchen und erheiternden Gesprächen fand die Jubiläumsfeier ihr gebürtiges Ende. Man freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit und stößt auf die nächsten 20 Jahre an.
20. Jubiläum Seniorenvertretung (Foto: nnz)
20. Jubiläum Seniorenvertretung (Foto: nnz)
20. Jubiläum Seniorenvertretung (Foto: nnz)
20. Jubiläum Seniorenvertretung (Foto: nnz)
Autor: msa

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.