nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 08:52 Uhr
29.08.2017
Punk, Folk, Ska, Reggae und Rock

Volle Attacke!

Das „warm up“ vor dem jährlichen Nordhäuser Jazzfest gibt es nun schon zum zwölften Mal. Zur Jazz-Attack auf dem Hof der Jugendkunstschule, wurde auch dieses Jahr wieder ein anspruchsvolles und vielfältiges Programm zusammengestellt. Mit dabei sind die Musikschule, improvisierende Profis und Punk-Folk-Ska mit "Mutabor"...

Eröffnen wird den Abend am Samstag, den 9. September, ab 18 Uhr die Rockband der Kreismusikschule. Sie spielen bekannte Rockmusik der vergangenen Jahre bis heute.

Anschließend steht die Bert Stephan Group - BSG9, bestehend aus Bert Stephan, Hansi Noack, Mario Noll, Matthias Hüttich auf der Bühne. In der Bert Stephan Group improvisieren die Musiker ohne Absprachen und Vorgaben.

Das Konzert wird so zur einmaligen und nicht reproduzierbaren Performance. Mit den Jahren hat sich aber schon ein gewisser musikalischer Style entwickelt - und dieser bewegt sich irgendwo zwischen Ambient und Chill, immer wieder durchbrochen von jazzigen Passagen und kraftvollem Psychodelic Rock. Die siebziger Jahre haben die Band sehr beeinflusst, aber auch Bands und Musiker wie Miles Davis, Frank Zappa, CAN und Nils Petter Molvaer.



Unter dem Motto „Mutabor 25 Jahre Euphoria!“ geht es dann mit Punk, Folk, Ska, Reggae und Rock, mit dem Höhepunkt des Abends weiter. Die Freunde des heiteren Wahnsinns Mutabor werden der Bühne betreten und ihr fünfundzwanzigjähriges Jubiläum feiern.
Das Konzert ist als antidepressive Ganzkörpertherapie angelegt. Euphorische Gefühle werden garantiert! Ein Beipackzettel ist hierzu auf ihrer Internetseite hinterlegt und ganz wichtig: sichert euch rechtzeitig die Karten für das Konzert.



Mit dem abwechslungsreichen Programm bietet der Jazzclub Nordhausen einen exzellenten Abend für alle Besucher an. Für Speis (auch Fettbrot mit Gürkchen), Trank und Sitzmöglichkeiten ist ausreichend gesorgt. Kartenvorbestellungen sind unter 03631 973172 und zappa1959@aol.com ab sofort möglich. Der Eintritt beträgt für die hochwertigen Aufführungen im Vorverkauf nur 16,- Euro und an der Abendkasse 19,- Euro.

Weitere Informationen zum 34. Nordhäuser Jazzfest, welches am 30. September in der Kreissparkasse eröffnet wird, lesen Sie unter www.jazzclub-nordhausen.de.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.