Anzeige
nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 09:08 Uhr
28.06.2017
Neues vom Nachwuchs

Wackers E1 beim Borntalkickercup

Am vergangenen Samstag fuhren die E1-Junioren in aller Früh nach Erfurt zum Borntalkickercup. Der letzte Auftritt der 2006er-Jahrgänge im E-Juniorenbereich, bevor sie in der kommenden Saison in der Altersklasse der D-Junioren antreten werden...

Gleichzeitig verband man das letzte Turnier mit einem anschließenden Saisonabschluss im Erfurter Steigerwaldstadion zum Tag der offenen Tür. So erhielten die jungen Kicker einen Einblick in das sanierte Stadion und in die heiligen Katakomben der Erfurter Profis. Von Eindrücken aus der Kabine bis hin zu einer spontan gehaltenen Pressekonferenz der Kicker war alles an diesem Nachmittag dabei.

Nun aber zum Turnier: Dieses begann durchwachsen. So mussten sich die Nordhäuser gleich gegen die älteren 2005er-Jahgänge aus Ilmenau, dem späteren Turniersieger, mit 0:6 geschlagen geben. Besser machte man es im zweiten Spiel, dieses gewannen die Südharzer mit 1:0 gegen die SG Meiningen.

Gegen ESV Lok und Borntal Erfurt sprang erneut nichts Zählbares heraus, beide Partien verloren die Junioren.
Beim darauffolgenden Spiel gegen FC Erfurt Nord war der Fußballgott wohl auf der Seite der Erfurter. Die Nordhäuser erspielten Chance um Chance und hielten eine 1:0 Führung bis zur letzten Minute. Durch zwei individuelle Fehler drehten die Erfurter das Spiel vor Ultimo und gewannen mit 2:1.

Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog) Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog)


Doch den Schwung der gesteigerten Leistung nahm man in das letzte Spiel gegen den Favoriten aus dem Nachwuchsleistungszentrum vom FC Rot Weiß Erfurt mit. Die Nordhäuser zeigten ihre ganze Klasse und vor allem Leidenschaft. Prompt ging man mit 2:0 in Führung und Erfurt haderte mit der Chancenverwertung. Die Rot-Weißen drehten auf und erzielten den Ausgleich zum zwischenzeitlichen 2:2. Kurz vor Schluss waren diesmal die Nordhäuser die Glücklicheren und drückten den Ball nach einer Ecke zum 3:2 Sieg über die Linie.
Die Freude war riesengroß und war der gelungene Abschluss für ein durchwachsenes Turnier. Ein deutliches Zeichen, dass mit den „Großen“ bei vollem Abrufen der eigenen Leistung durchaus mithalten kann.

Doch Nordhausen hatte bei der Siegerehrung dennoch einen Grund zur Freude. Schlussmann, Hugo Wattenbach, wurde zum Torhüter des Turniers gewählt und bewies wieder einmal mehr seine Qualitäten zwischen den Pfosten.

Die Mannschaft ließ mit den Eltern zusammen den Abend beim Italiener „Rosengarten“ ausklingen. Die Trainer, Marcus Bossog und Florian Thumann, sprachen den Spielern und Eltern besonderen Dank für die gemeinsame Zusammenarbeit aus. Das E-Juniorenalter ist nun Geschichte. Jetzt muss man sich mit vergrößertem Kader im verkürzten Großfeld in der Verbandsliga unter Beweis stellen. Aber vorerst schickten die Trainer die Spieler in die wohlverdiente Sommerpause.
Marcus Bossog
Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog)
Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog)
Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog)
Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog)
Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog)
Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog)
Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog)
Wackers E1 beim Borntalkickercup 2017 (Foto: Marcus Bossog)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.