nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Anzeige
Di, 12:23 Uhr
16.05.2017
KSB Nordhausen mit Beauftragtem

Hilfe bei Integration in Sportvereine

Wie kein anderes gesellschaftliches Betätigungsfeld ist der Sport mit seinen vielfachen Möglichkeiten und gewachsenen Strukturen bestens geeignet, bei der Integration von Geflüchteten in die deutsche Zivilgesellschaft eine entscheidende Rolle zu spielen.

Die Bindung von sportinteressierten Menschen aus anderen Ländern und Kulturkreisen in einen regulären Sport- und Spielbetrieb der bestens organisierten Sportvereine unserer Region wird deshalb auch intensiv durch den DOSB sowie Bundes- und Länderministerien mit diversen Projekten unterstützt. Im Kreissportbund Nordhausen gibt es seit November 2016 eine geförderte Arbeitsstelle für einen Mitarbeiter, der als Fachkraft für Integration als Ansprechpartner und Vermittler fungiert.

Bekleidet wird die Stelle von Olaf Schulze, der Sportvereine aus den Landkreisen Nordhausen und Eichsfeld mit Interessenten zusammenführen bzw. bei der praktischen Arbeit mit geflüchteten und anderen zu integrierenden Sportlerinnen und Sportlern helfen soll. Der Arbeitsbereich des Integrationsbeauftragten erstreckt sich über die Beratung der Vereine zu einzelnen rechtlichen und versicherungstechnischen Bestimmungen bis hin zur Hilfe bei Behördengängen und der praktischen Vermittlung einzelner Sportler. So gab es Ende des letzten Jahres gezielte Finanzhilfen für besonders engagierte Vereine und mehrere Turniere in verschiedenen Sportarten hatten den Integrationsgedanken im Fokus. Regelmäßig werden Regionalkonferenzen für die Sportvereine angeboten, die im direkten Dialog Probleme und Fragen beseitigen sollen.

Über den KSB Nordhausen laufen auch einige Beschäftigungsmöglichkeiten in einer Flüchtlingsintegrationsmaßnahme (FIM), die ebenfalls von Herrn Schulze betreut und abgerechnet werden. Für alle Sportvereine der beiden Landkreise Nordhausen und Eichsfeld, die sich in der Integrationsarbeit engagieren oder das in Zukunft gern tun möchten, steht der Integrationsmitarbeiter unter der Telefonnummer 0 36 31 - 98 47 68 oder per mail unter integration.ksb@gmail.com zur Verfügung.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.