nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 18:16 Uhr
19.04.2017
Reaktionen auf Kreisstadtverlust (6)

Die in Erfurt haben "Mist gebaut"

"Wenn man sich bei Rot-Rot-Grün auf etwas verlassen kann, dann dass sie Mist bauen." So die Reaktion des FDP-Ortsvorsitzenden Manuel Thume auf den Kreistadtvorschlag des Innenministers...


Die Landesregierung stelle wieder unter Beweis, dass der Bürgerwille für sie keine Rolle spiele, sondern nur das Absichern der eigenen Genossen in ihren Positionen. Es sei sicher kein Zufall, dass Sondershausen Kreisstadt werden solle und die dortige Landrätin zufälligerweise dem Landesvorstand der SPD angehört, so im Statement der Liberalen.

"Nordhausen ist eindeutig die geeignetere Kreisstadt. Die Gründe hierfür sind jedem bekannt. Aber die Landesregierung scheint sich hierfür nicht zu interessieren. Die Begründungen, für die Entscheidungen zu den einzelnen Sitzen der Kreisstädte, sind vorhersehbar und schwammig. Jedoch hat das Ganze auch bewiesen, dass die oft gepriesenen guten Beziehungen nach Erfurt einzelner politischer Akteure entweder nicht existent sind oder in der Vergangenheit schon ausgereizt worden." so Thume weiter.

Die Freien Demokraten rufen alle Bürger der Stadt und des Landkreises dazu auf, gemeinsam für den Kreissitz in Nordhausen zu kämpfen und das Volksbegehren gegen die Gebietsreform weiterhin zu unterstützen und noch mehr dafür zu werben.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

19.04.2017, 21.16 Uhr
echter Nordhaeuser | Alles gut!
Sehen wir Mal das Positive. Wenn Nordhausen seine Kreisfreiheit verliert, kann man in Ruhe seine Schulden abbauen und sich um wichtige Dinge wie z.B.die Senkung der Hebesätze kümmern. SDH übernimmt Hebesätze aus NDH , NDH die von SDH. So können wir unser teures Industriegebiet Preiswert vermarkten und Arbeitsplätze schaffen. Auch kann SDH das Theater übernehmen und so viel Geld für NDH einsparen. Dieses wird für Kindergärten, Strassenbahn und Infrastruktur bitter benötigt.
Also alles einfach positiv sehen!

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.