tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 12:05 Uhr
09.12.2016
Das Wetter - am Wochenende

Warmes Wochenende erwartet

Heute Nachmittag und am Abend fällt bei starker Bewölkung bevorzugt im Thüringer Wald und im Südharz noch etwas Sprühregen. Ansonsten bleibt es weitgehend trocken. Bei mäßigem Südwestwind liegen die Temperaturen zwischen 7 und 9, im Bergland zwischen 4 und 7 Grad...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel) Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)

Auch im Werratal steigen die Temperaturen über den Gefrierpunkt und erreichen dort Werte bis zu 3 Grad. Der Wind weht mäßig aus Südwest mit einzelnen Windböen bis 60 km/h (Bft 7) in den Kammlagen des Thüringer Waldes. In der Nacht zum Samstag bleibt es bei weiterhin stark bewölktem Himmel meist trocken. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 6 und 4, im Werratal und im oberen Bergland bis 2 Grad. Der Südwestwind weht mäßig, im Bergland auch böig. Weiterhin treten in den Kammlagen des Thüringer Waldes, aber auch zunehmend in exponierten Lages des Tieflandes einzelne Windböen zwischen 55 und 60 km/h (Bft 7) auf.

Anzeige MSO digital
Am Samstag lockert die Wolkendecke zeitweise auf und die Sonne zeigt sich. Niederschlag wird nicht erwartet. Bei mäßigem und teils böigem Südwestwind steigt die Temperatur auf 7 bis 12, im Bergland auf 3 bis 7 Grad. In den Kammlagen der Mittelgebirge, aber auch im nördlichen Vorland des Thüringer Waldes sind Windböen zwischen 55 und 60 km/h (Bft 7) möglich. In der Nacht zum Sonntag setzt ausgangs gegen Mitternacht vom Werratal bis ins Eichsfeld Regen ein, der bis zum Morgen auch das Altenburger Land erfasst. Mit Temperaturen zwischen 7 und 4, im Bergland zwischen 4 und 2 Grad bleibt es frostfrei. Dabei weht mäßiger Wind aus Südwest mit einzelnen Windböen im Tiefland und stürmischen Böen im Kammbereich des Thüringer Waldes.

Am Sonntag überwiegt starke Bewölkung aus der wiederholt Regen fällt. Auf der Schmücke gehen die Niederschläge im Tagesverlauf in Schnee über. Bei mäßigem Südwest- bis Westwind steigt die Temperatur auf 7 bis 9, im Bergland je nach Höhenlage auf 2 bis 6 Grad. Während im Tiefland Windböen möglich sind, muss in den Kammlagen mit einzelnen stürmischen Böen gerechnet werden. In der Nacht zum Montag fällt bei bedecktem Himmel weiterhin zeitweise Regen, in den oberen Kammlagen Schnee. Die Luft kühlt auf 6 bis 4, im Bergland auf 3 bis 1 Grad ab. Der mäßige, teils böige Wind weht aus Nordwest mit verbreitet Windböen und stürmischen Böen in exponierten Lagen.

Am Montag beginnt der Tag mit bedecktem Himmel und zeitweisem Regen, in den oberen Mittelgebirgslagen Schneefall. Bis zum Mittag zieht der Niederschlag aber ab und von Westen her lockert die Bewölkung gelegentlich auf. Der Wind weht schwach aus Nordwest. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte zwischen 5 und 7, im Bergland zwischen 1 und 4 Grad. In der Nacht zum Dienstag bleibt es bei locker bewölktem Himmel weitgehend trocken. Mit dem auf Südost drehendem schwachem Wind wird etwas kältere Luft herangeführt, in der die Temperaturen mit 0 bis -3 Grad wieder in den Bereich des leichten Frostes zurückgehen.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.