nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 12:47 Uhr
28.08.2016
Das Wetter - heute, morgen und übermorgen

Es könnte ungemütlich werden

Heute Mittag ist es vielfach sonnig und trocken. Zum Nachmittag bilden sich dann einige Quellwolken. Vor allem über dem Bergland und im Eichsfeld sind einzelne, teils kräftige Gewitter möglich. Dann muss mit Sturmböen um 70 km/h (Bft 8-9), Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und kleinkörnigem Hagel gerechnet werden...


Lokal eng begrenzt sind unwetterartige Entwicklungen möglich mit heftigem Starkregen um 30 l/qm in kurzer Zeit, großkörnigem Hagel und Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10). Bei sonst schwachem Wind aus Süd, später aus West werden die Höchsttemperaturen zwischen 31 und 36, im ergland zwischen 26 und 31 Grad liegen. In der Nacht zum Montag breiten sich zum Teil kräftige Gewitter ostwärts aus.

digital
Dann muss mit Sturmböen um 70 km/h (Bft 8-9), Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und kleinkörnigem Hagel gerechnet werden. Lokal eng begrenzt sind auch weiterhin unwetterartige Entwicklungen möglich. Dann ist mit heftigem Starkregen um 30 l/qm, großkörnigerem Hagel und Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) zu rechnen. In der zweiten Nachthälfte ziehen die Gewitter ostwärts ab und die Wolkendecke lockert teils stärker auf. Die Temperatur sinkt auf 18 bis 14 Grad. Der Wind dreht auf West und frischt bei Schauern und Gewittern böig auf.

Am Montag ist es wechselnd, zeitweise auch stärker bewölkt. Nachmittags sind im Bergland einzelne Schauer möglich. Sonst bleibt es häufig trocken. Bei mäßigem, in Schauernähe böigem West- bis Nordwestwind steigen die Temperaturen nur noch auf 22 bis örtlich 27, im Bergland auf 20 bis 22 Grad. In der Nacht zum Dienstag lassen die Schauer im Bergland rasch nach und die Wolkendecke lockert stärker auf, teils ist es klar. Die Temperaturen gehen bei schwachem Nordwestwind auf 14 bis 10 Grad zurück.

Am Dienstag bilden sich nach sonnigem Tagesbeginn einige Quellwolken. Es bleibt aber trocken. Mit schwachem Nordwestwind gelangt mäßig warme Luft in die Region, wodurch die Tageshöchst-temperaturen nur zwischen 21 und 26, im Bergland zwischen 18 und 21 Grad liegen werden. In der Nacht zum Mittwoch sinken die Temperaturen bei klarem Himmel und nur schwachem Wind aus unterschiedlichen Richtungen auf 12 bis 9, im Bergland bis 7 Grad.

Am Mittwoch scheint längere Zeit die Sonne und es bleibt trocken. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 24 und 28, im Bergland um 23 Grad. Der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag ziehen stärkere Wolkenfelder durch, es bleibt niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen zwischen 15 und 10 Grad. Es weht nur schwacher Südwind.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

28.08.2016, 19.59 Uhr
Friedrich1. | Drei Tage möge es regnen
,aber richtig!

0   |  0     Login für Vote
28.08.2016, 21.11 Uhr
tannhäuser | Leider wird daraus nichts
Schade. Wir gehen wohl wieder leer aus. Oder heute Nacht verirrt sich noch eine Regenfront zu uns.

Meine Regenfässer brauchen Nachschub von oben.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.