tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 08:49 Uhr
23.02.2016
Polizeibericht

Auflauf in der Sundhäuser Straße

Eigentlich sollten zusätzliche Einsatzkräfte der Polizei am Abend eine Kundgebung am Nordhäuser Rathaus absichern und begleiten. Dann allerdings hatten sie in der Sundhäuser Straße "zu tun"....


Das, was sich in der Sundhäuser Straße zutrug, nahm seinen Anfang an der Südharz Galerie. Dort trafen nach Polizeiangaben zwei Gruppen von Jugendlichen aufeinander: sieben deutsche Jugendliche und sechs ausländische Jugendliche.

029
Einer der Ausländer soll unvermittelt einen Baseballschläger "gezückt" und einem aus der anderen Gruppe damit geschlagen haben. Alle anderen elf Jugendliche hätten dabei zugeschaut. Die sechs Ausländer sind dann abgezogen, in Richtung Sundhäuser Straße, wo sie wohnen. Die Deutschen hinterher. In einem Treppenhaus gingen zwei Deutsche hinein und sollen dort wieder geschlagen worden sein.

Das war die Nachrichtenlage, die sich der Polizei bot. Deren Einsatzleiter entschloss sich, einen Teil der zur Demo-Absicherung eingesetzten Beamten zur Sundhäuser Straße abzuziehen. Dort hatten sich mittlerweile viele Schaulustige versammelt, allerdings blieb alles völlig ruhig, wie die Polizei mitteilte.
Autor: red

Kommentare
D. D.
23.02.2016, 09.45 Uhr
... gut das es ruhig geblieben ist.. und?
... hat das ganze denn auch mal Konsequenzen?
Paulaner
23.02.2016, 11.08 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
Phantom92
23.02.2016, 12.00 Uhr
Ruhig??
Mittlerweile kann man in den Polizeiberichten fast schon zu leicht erkennen wo der Schwarzstift angesetzt wurde um Passagen zu vertuschen. Es ist dann also "ruhig" geblieben. Dann habe die deutschen Jugendlichen also ganz nach "Mutti-Merkel" gehandelt und sich brav ohne Gegenwehr von den Ausländern verprügeln lassen??? Ich hoffe den "traumatisierten Flüchtlingen" geht es jetzt besser, nicht das sie davon noch ein Trauma erleiden. Ich schlage vor die jugendlichen mit Migrationshintergrund sollten doch von den oberen der Stadt unter großem TAM TAM gewürdigt werden, dass Sie so deeskalierend gehandelt haben....
Icke82ndh
23.02.2016, 14.21 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
Kama99
23.02.2016, 17.25 Uhr
Diese sogenannten "Migranten"
...sofort abschieben, zum arbeiten sind die eh nicht her gekommen. Wer mit einen Baseball Schläger in der Stadt umher läuft hat hier nichts zu suchen.
scooter56
23.02.2016, 18.23 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
Prima Ballerina
23.02.2016, 19.19 Uhr
Wo steht eigentlich geschrieben,
dass es sich bei besagter ausländischer Jugendgruppe um Flüchtlinge handelt? Gegebenenfalls waren das die Kinder von Gastarbeitern oder so und mal wieder hat einfach die Integration in die deutsche Gesellschaft versagt, weil vielleicht auch besagte Gesellschaft gar nicht integrieren möchte :-/ Es könnte auch mal ein erster Schritt in die integrationswillige Richtung sein, den Leuten ein Lächeln zu schenken, zu grüßen oder eben auch ins Gespräch zu kommen. Wenn man sich vor allem fremden oder vor Minderheiten verschließt, dann entstehen solche Dynamiken.
altmeister
24.02.2016, 07.08 Uhr
Da kommt kein Gedanke an Lächeln auf!
Wenn eine Gruppe Jugendlicher auf mich mit einem Baseballschläger los gehen würde, da ist mit Lächeln aber richtig Schluss! Egal welcher Herkunft diese sind, da ist ganz klar der Vorsatz vorhanden, mir nichts Gutes tun zu wollen.
Wenn, @Prima Ballerina, die Konstellation anders, deutsche Jugendliche solch einen Angriff auf ausländische gemacht hätten, wie groß wäre der Aufschrei, der Ruf nach strenger Bestrafung gekommen! Sofort würden Demos organisiert, um dagegen zu protestieren, sein Mitgefühl auszudrücken . Da kommt dann kein Hinweis, es doch mal mit einem Lächeln zu versuchen, vielleicht mal darüber nachzudenken, ob man als Gast in diesem Land vielleicht etwas verkehrt gemacht hat.
Und hier?
Da wird noch von Ihnen entschuldigend vorgebracht, dass die deutsche Gesellschaft versagt hat! Das ist der blanke Hohn, ein Schlag ins Gesicht eines jeden Deutschen!
Fischkopf
24.02.2016, 10.30 Uhr
ich finde es viel schlimmer...
... das die anderen 6 Deutschen einfach so zugeschaut haben.
Da sie ja zusammen in / vor der Galerie standen, kannten sie sich sicher und werden irgendwie befreundet gewesen sein.

Das sie dann bei dem Angriff auf den Freund / Kumpel mit dem Basaballschläger einfach so zuschauen, macht mich sprachlos.

Sollte es wirklich so gewesen sein, dann wären diese Leute die längste Zeit meine Freunde/ Kumpels gewesen.
Prima Ballerina
25.02.2016, 18.48 Uhr
@Altmeister,
Gibt Ihr Benutzername Rückschlüsse auf Ihr Lieblingsgetränk? Das zumindest würde erklären, weshalb Sie aus meinem Kommentar Dinge entnehmen, die ich nicht geschrieben habe. Aber das Problem überall Gutmenschengerede herauszuhören wo sich Menschen einfach mal nicht ausländerfeindlich oder asylkritisch äußern ist ja derzeit sehr präsent.
altmeister
25.02.2016, 20.46 Uhr
Namensfindung
@Prima Ballerina
Da es für Sie nur eine Richtung in der Findung eines Nicknamens gibt und der Mensch zu einem Großteil von sich selbst ausgeht, möchte ich Ihnen gern erklären, wie ich zu meinem Nicknamen gekommen bin.
Da zum Zeitpunkt meiner Registrierung bei der nnz die Urkunde meines Großvaters mit der Anerkennung als Altmeister vor mir hing wählte ich diesen.
Sollte Ihnen diese Bezeichnung im Zusammenhang mit einem Handwerk nicht bekannt sein, informieren Sie sich entsprechend und unterlassen Sie Ihre Unterstellungen. Das ist Kindergartenniveau.
Tor666
26.02.2016, 08.26 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.