nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 20:31 Uhr
17.12.2014

Volksbank unterstützte Märchenoper

In den diesjährigen Adventswochen steht die beliebte Märchenoper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck wieder auf dem Spielplan des Theaters Nordhausen. Das Opernvergnügen nach den Brüdern Grimm hatte im September 2012 Premiere und begeisterte seitdem über 7000 große und kleine Zuschauer...

Volksbank unterstützt (Foto: B. Susemihl) Volksbank unterstützt (Foto: B. Susemihl)
Peter Herbst, Vorstand der Nordthüringer Volksbank, und Lars Tietje, Intendant des Theaters Nordhausen, im Bühnenbild der Märchenoper „Hänsel und Gretel“

Die laufende Vorstellungsserie von „Hänsel und Gretel“ wurde von der Nordthüringer Volksbank unterstützt. So konnten neue Scheinwerfer angeschafft werden, die die Bäume im Märchenwald farbig ausleuchten und für die passende unheimlich-märchenhafte Atmosphäre sorgen.

Anzeige MSO digital
Umso glaubhafter wirkt so der Irrweg des Geschwisterpaars, dargestellt von Désirée Brodka (Gretel) und Eleonora Vacchi (Hänsel), durch den zauberhaften Wald.

Die Märchenoper „Hänsel und Gretel“ ist noch am 21., 23. und 26. Dezember jeweils um 18 Uhr zu erleben. Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.