tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 08:38 Uhr
20.11.2014

ÖPNV-Tarife in Nordhausen werden angehoben

Die Konsolidierung der Haushalte von Bund bis in die Kommunen wird immer deutlicher sichtbar. "Unten" geht das Geld aus. Auch Nordhausen kommt nicht umhin, an der Tarifschraube zu drehen...


Nicht nur die Leistungen im Winterdienst in Nordhausen sowie in den Ortsteilen oder die beabsichtigte Schließung des Krematoriums auf dem Nordhäuser Hauptfriedhof ist auf der Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung zu finden.

Anzeige MSO digital
Auch die Fahrgäste von Straßenbahn und Bus müssen künftig tiefer in ihre Geldbeutel greifen, sofern der Stadtrat den Oberbürgermeister ermächtigt, als Gesellschafter der Verkehrsbetriebe dem Vorschlag zuzustimmen. Und so sieht die Erhöhung im Einzelnen in der Übersicht aus:

Fahrscheinartaltneu
Einzelfahrschein1,50 Euro1,70 Euro
Einzelfahrschein Kind0.70 Euro0,80 Euro
4-Fahrtenkarte4,80 Euro5,40 Euro
Wochenkarte9,70 Euro11,00 Euro
Wochenkarte Schüler7,30 Euro8,30 Euro
Monatskarte35,00 Euro39,10 Euro
Monatskarte Schüler26,30 Euro29,40 Euro
Jahreskarte350 Euro391 Euro
Jahreskarte Schüler263294 Euro
Hund0,70 Euro0,80 Euro

Die neue Tarife sollen am 1. März in Kraft treten.

Die letzte Tarifanpassung erfolgte mit Beginn des Jahres 2013. Aus der Landeshauptstadt wurde zudem signalisiert, dass mit steigenden Zuschüssen nicht gerechnet werden kann. Sollte der Stadtrat der Erhöhung nicht zustimmen, werde das Land Thüringen seine bisherige Unterstützung des Personennahverkehr erheblich kürzen. Viel politischen Spielraum haben die Nordhäuser Stadträte damit in der kommenden Woche also nicht.
Peter-Stefan Greiner
Autor: red


Kommentare

20.11.2014, 09.19 Uhr
BKA_009 | Viel Spaß Nordhausen
Dann kann ja der liebe Herr Oberbürgermeister seine Straßenbahn bald abschaffen. Schade nur das keiner mal darüber nachdenkt wie viele Leute noch Bus und Bahn fahren werden bei diesen Preisen. Bei dem Nordhäuser Liniennetz einfach nur unverantwortlich. Hoffentlich kommen die lieben Stadträte endlich mal zu sinnvollen Entscheidungen ... z.B. Mietausgaben etc.

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 09.44 Uhr
Flitzpiepe | Sparvorschlag
Ich habe einen anderen Sparvorschlag:
Abschaffung der Oberbürgermeisters!
Eine kleine Stadt wie Nordhausen kann sich einen OB nicht mehr leisten.
Also abschaffen.
Ein Bürgermeister reicht vollkommen.

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 09.50 Uhr
Flitzpiepe | Schüler vs. Studenten
Schüler im Stadtgebiet, die keine kostenlose Beförderung bekommen und ohne eigenes Einkommen sind, sollen jetzt fast 300 € für eine Jahreskarte berappen.
Einem Studenten, dem im Monat einige 100€ zur Verfügung stehen, wird die Jahreskarte immer noch mit 40€ hinterher geworfen.
Ihr habt doch ein Rad ab.

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 09.53 Uhr
Friderike | Wir müssen streiken!!!
Wo sind wir nur hingekommen??? Ich finde schon 1,50 Euro für die wenigen Streckennetzkilometer mehr als unverschämt, Vergleiche zu anderen Städten lohnen sich!, aber was soll's man nutzt sie eben doch!

Vielleicht sollten wir alle mal streiken, so wie die Bahn oder die Piloten, und eben einfach mal alle 1 Woche nicht fahren...?!?!?!

Warum begreifen wir nicht, dass man mit dem ständigen Dreh an der Preisschraube nur das Gegenteil erreicht? Ich fahre täglich Bus und Bahn
und weiß genau, dass die Fahrgastzahlen immer mehr zurückgehen! Warum wohl? Da streicht man Linien, verändert die Fahrzeiten und die Abstände und dann fragt man sich wo die Fahrgäste bleiben! Man muß die Busse und Bahnen lukrativ gestalten, nur so verzichten die Leute auf ihre Pkw's.

Jetzt wo nun die Biogasanlage bald in den Betrieb geht, dürfte doch die Preiserhöhung kein Thema mehr sein, denn sie wurde doch gerade dafür geschaffen, oder irre ich da? Wurde doch immer wieder, auch von unseren Politikern, propagandiert. Aber wetten, dass haben die meistern von ihnen bei der Abstimmung längst wieder vergessen!

Bin ja mal gespannt was uns nun noch alles erwartet, erst Winterdiensteinsparung, jetzt Preiserhöhung bei Bus und Bahn....bald werden wir hier was zum Theater, Badehaus, Kindergärten und Schulen lesen.
Leider!

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 10.01 Uhr
Bierchen | Sparen, aber wo?
Keine schöne Situation.......
In der freien Wirtschaft sucht man in solchen Fällen nach Einsparmöglichkeiten und findet sie häufig in den Personalkosten. Lohnverzicht bzw. reelle Löhne und angemessene Pensionen wären ja mal einen Versuch zum Nachdenken wert.
Aber wer von den öffentlich Angestellten gibt freiwillig seine Volkaskosituation her?????

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 10.45 Uhr
Otto1 | Einer gegen den anderen
Die Stadt will nicht, dass die Leute mit ihren Autos in die Innenstadt fahren, macht aber gleichzeitig die Tickets teurer und überlegt den 20-Minuten-Takt einzuführen...
tolle Anreize zur Nutzung des ÖPNV...
Wir haben Umweltzonen, versuchen CO2-Aussstöße zu verringern wo es nur geht und gleichzeitig heißt es von seiten der Stadt, dass ja Busse viel Günstiger wären als Straßenbahnen, die mit Strom betrieben werden.
Also diktieren Berlin und Brüssel Klimaauflagen und Nordhausen führt am besten wieder dieselbetriebene Busse ein um Kosten zu sparen. Man merkt: Das System funktioniert quasi reibungslos........

Aber zu den Studenten. Wir reden hier von 2500 Studenten, die pro Jahr 80 € für ein Semesterticket ausgeben. Das sind 200000€ Einnahmen im Jahr für die VBN. Nicht einmal die Hälfte der Studenten würde sich eine Karte unter normalen Preisbedingungen kaufen, sondern lieber laufen. oder Fahrrad fahren. Eben weil sie nicht mehrere hundert Euro haben. Vielleicht sollte man mal drüber nachdenken, dass die Kinder ohne Einkommen auch weder Miete, noch Essen selbst zahlen müssen.

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 10.49 Uhr
Max links | ÖPNV Tarife
Einen Fernsehtipp an die Streich und Sparfüchse des Stadtrates von NDH.

Heute „DAS ERSTE „ Monitor um 21.45 Uhr

Die seltsamen Gehälter der Manager und Leiter in kommunalen Unternehmungen.

Auch Nordhausen hat einige, man sollte erst mal vor der eigenen Tür suchen und Fegen. Dem gemeinen Volk ist schnell in die Tasche gegriffen - wozu gibt es Gesetze die das erlauben. Man muss sich den Kopf nicht Zermattern – den einfachsten Weg gehen. Tarife erhöhen.

Mal über den Bedarf entsprechende (kleinere Busse) Verkehrsmittel nach zu Sinnen, die ausgelastet sind wäre ein Anfang. Vielleicht auch mal über das Kuriosum Ampelschaltung nach zu Denken die auch zu viel Halt auf den Straßen sorgt! Auch Energie vergeuden. An der Kultur zu Knapsen ist auch keine Glanzleistung. Winterdienste einschränken oder ganz streichen gehört auch da zu.

Mal abwarten wie die Klage – Haftbarmachung wegen Vernachlässigung der Räum und Streupflicht
für die Stadt NDH ausgeht?
Ob die Schilder „Eingeschränkter Winterdienst „ da ein Allheilmittel sind wage ich zu bezweifeln.
Wo zu muss ich Steuern zahlen, wenn mein sicherer Weg nicht garantiert werden kann!
(Ein Schelm würde sagen für die Gehälter der anderen.)

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 10.57 Uhr
NDHler | Straßenbahn abschaffen,
und durch ein attraktives Stadtbusnetz ersetzen! Was die Rückzahlung von Fördermitteln angeht muss man mit den Geldgebern verhandeln und die Bahnen verkaufen werden. Die Zukunft liegt bei E-Bussen! Die sind genauso Umweltfreundlich wie die Bahnen aber flexibler weil nicht schienengebunden und auf die Dauer preiswerter weil keine Gleise verlegt werden müssen!
Wenn die Bahnen für Nordhausen zu teuer sind gehören sie abgeschafft und zwar so schnell wie möglich! Tradition hin oder her!

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 11.04 Uhr
Flitzpiepe | @Lurchi ÖPNV-Abgabe für alle
Ich bin nicht gegen die Studenten und will denen nichts wegnehmen. Ich bin eher dafür, dieses Gießkannenprinzip auf alle Bürger der Stadt auszuweiten. Also eine ÖPNV-Abgabe von jedem Bürger der Stadt und dann ist der ÖPNV frei. Gleiche bzw. höhere Einnahmen als jetzt und die Strabas sind voll. Das garantiere ich. Keine Automaten die kaputt gehen können usw.

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 11.24 Uhr
Flitzpiepe | E-Busse - LOL
NDHler sollte sich vielleicht auch Flitzpiepe nennen...
Den Versuch mit E-Bussen hatten wird doch schon in Nordhausen. Der ist grandios gescheitert. An der Akku-Technik hat sich auch nichts bahnbrechendes getan, dass das praktikabel wäre. D.h. die Stadt soll zig Millionen für neue Busse ausgeben, um die zig Millionen an Investitionen für die Straba in den Sand zu setzen?
In welchem Land lebe ich hier eigentlich?
Sind hier alle von Sinnen?

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 11.45 Uhr
NDHler | Flitzpiepe
Die neuste Generation wir demnächst von den Verkehrsbetrieben vorgestellt! Die Technik hat sich weiterentwickelt, wer hätte das gedacht @Flitzpiepe

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 12.55 Uhr
Käthe | unglaublich
....unglaublich, was da wieder auf die Bevölkerung abgewälzt wird.
Wie wäre es denn, mal erst die erheblichen Wasserkopf der verschiedenen Gesellschaften, die zu den Stadtwerken gehören abzuschwächen.... dort stecken enorme Gehälter, Dienstwagen etc. . Das wäre ein genialer Sparfaktor.

Warum lässt man nicht lieber den ÖPNV so fahren, dass es etwas wirtschaftlicher ist. Warum soll WEihnachten/Silvester die Bahn bis Mitternacht fahren, warum muss die Bahn sonntags am Vormittag fahren..... Warum muss die Bahn um 4 Uhr ausrücken.....Sparpotenzial und dennoch Beibehaltung der Bahn
Warum müssen teure Wirtschaftsprüfer bezahlt werden, die das Krachen einer Stadt einläuten....so war es doch auch in Gera.... gibt es keine schlauen Leute in den eigenen Reihen, die mal effektiv und ohne in die eigene Tasche zu schauen, prüfen? Warum müssen 5stellige Beträge für etwaige Prüfer entrichtet werden.....

Warum eine OP, machts nicht auch ein Bürgermeister aus?
Sparpotenzial ohne Ende.... Aber nein, die kleinen Bürger müssens richten.....
Schaut euch den Beitrag in der MDR Mediathek an, das hier ist nur der kalte Anfang....

einfach schrecklich...wo kommen wir nur hin....

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 13.19 Uhr
caesarndh | NDHler/Flitzpiepe
Erdgasbetriebene Busse sind die bereits praktizierte Lösung!

Elektrobusse sind Geldvernichtungsmaschinen!

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 13.27 Uhr
Sigmund | Die Frage muss ich mal stellen
liebe nnz-macher erlauben sie mir bitte eine nicht alltägliche frage zu stellen. was für personen arbeiten eigentlich in den dezernaten und was für menschen hocken hier im stadtrat?

wo sie hinschauen werden sie mit pfusch und dummheit konfrontiert. dort die feuerwehr, hier die straßenbahn, wo soll das alles noch hinführen?

hier gibt es doch nur ein mittel, bestraft die SCHULDIGENmit einer hohen geldstrafe und werft sie aus dem amt, ja ich weiß das geht nicht, da wären die amtsstuben leer.

immer mehr mitarbeiter werden eingestellt, um den bürgern das geld aus der tasche zu ziehen, welches man unbedingt benötigt, um den vielen pfusch den man produziert auch bezahlen zu können.

schauen sie sich doch nur das sogenannte ordnungsamt an, es platz schon aus allen nähten von personen, die das geld für die pfuscherei einbringen müssen, oder? ich frage mich schon seit längerem, ob die so eine art kopfgeld bekommen?

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 14.02 Uhr
Von um die Ecke | Fahrad Fahrkarten
Die leeren Kassen, könnte auch eine Fahrkarte für Fahrräder, wahrscheinlich nicht, füllen, aber ich begreife nicht, warum die kostenlos mitfahren dürfen, aber den Platz von 2 oder 3 Leuten verstellen.

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 14.22 Uhr
Paulinchen | Also dann Gute Fahrt…
…für die baldig, letzte Fahrt ins Depot liebe „Elektrische“. Unsere Stadtverwaltung manövriert die Stadt Nordhausen zurück ins Jahr 1850. Hoffentlich hat der Amtsschimmel so viel Kraft, dass er demnächst die Straßenbahn ziehen kann. Pferdebahnen waren ja wohl die Anfänge, bevor der Herr Simens ihnen den Saft über die Oberleitung gab.

Wann schalten wir dann die Straßenbeleuchtung und Lichtsignalanlagen ab? Wie wäre es denn mal mit einem radikalen Personalschnitt in der Stadtverwaltung? Wozu einen OB, die so genannten Beigeordneten, muss jeder Feuerwehrmann Beamter sein, warum sind dann die Notärzte und Rettungssanitäter keine Beamten????

Darüber hinaus wäre es mal von Interesse, wofür hat die Stadtverwaltung im Jahr 2013 wie viel Geld ausgegeben. (incl. der Personalkosten) Wenn das Geld ausgeht, dann ist gewöhnlich ein Kassensturz fällig und ein Sanierungsplan muss her. Wo bleibt hier die Transparenz? Nur sollte man dabei im Fokus haben, der Fisch stinkt bekanntlich zuerst am……

0   |  0     Login für Vote
20.11.2014, 20.16 Uhr
Pe_rle | Straßenbahn
wie schrieb ich schon 2013,die Investitionen in den Betriebshof der Straßenbahn werden nicht wieder rein kommen .
Neuester Stand,die Stadträte dieser Stadt werden aus Erfurt erpresst,wenn sie einer Erhöhung der Preise für die Straßenbahn nicht zustimmen!!
Der Prunkbau ala Rinke hinter dem Rathaus,hat aus unserer Heimatstadt eine Schuldenhochburg gemacht.
Liebe Politiker macht weiter so ,den Ast auf dem Ihr sitzt , den werdet Ihr selbst absägen
Glaubt mir ,Erhöhung der Preise ist der falsche Weg, es werden noch weniger mit der Bahn fahren,und das wird das sichere Ende unserer Bimmel bedeuten

0   |  0     Login für Vote
21.11.2014, 07.34 Uhr
BKA_009
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kein Bezug auf andere Medien.
21.11.2014, 10.51 Uhr
Friderike | Richtig @ Ihmchen
Ich fahre täglich Bus und Bahn, muß nur leider feststellen, dass ich die letzte Fahrscheinkontrolle vor mindestens 2 Jahren erlebt habe. Bei Busfahrten wird ja meist ein Blick vom Fahrer auf die Fahrscheine geworfen, wenn man vorn einsteigt, aber was entwertet wird, kontrolliert kaum mal ein Fahrer, der dafür ja gar keine Zeit hat.

Also mehr kontrollieren und höhere Strafen!

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige