tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 00:29 Uhr
20.11.2014

Aus die Maus fürs Wehrbereichsmusikkorps III

Das war beim gestrigen Benefizkonzert der letzte Auftritt des Wehrbereichsmusikkorps III Erfurt in dieser Form im Haus der Kunst von Sondershausen. Trotzdem kam keine Wehmut auf. Ob, und wie es mit diesem hervorragenden Klangkörper weitergeht, erfahren Sie hier...

Aus die Maus fürs Wehrbereichsmusikkorps III (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Aus die Maus fürs Wehrbereichsmusikkorps III (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Das Publikum war gestern richtig aus dem Häuschen. Es war auch wieder eine tolle Stimmung, welches das Wehrbereichsmusikkorps III Erfurt gestern verbreitete. Aber im Haus der Kunst wird man sie so nicht mehr sehen. Wer die Musiker so in dieser Form noch erleben will, muss am Freitag zur Vereidigung nach Oberspier kommen, oder letztmalig im Februar zu einer weiteren Vereidigung in Sondershausen.

Grund ist eigentlich die Bundeswehrreform. Die sah eigentlich die Auflösung dieses Klangkörpers vor. Das wäre ein herber Verlust für die Bundeswehr und die Kultur in Thüringen geworden. Es gab viele Petitionen von Bürgern, die um den Erhalt gekämpft hatten.

Aus die Maus fürs Wehrbereichsmusikkorps III (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Aus die Maus fürs Wehrbereichsmusikkorps III (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Trotzdem ist am 31. März 2015 Schluss, der Klangkörper wird aufgelöst. So hatte es Oberstleutnant Roland Kahle erfahren. Aber dann kam der 30. Juli 2014. „Unser Einsatz für das Erfurter Bundeswehrmusikkorps hat sich gelohnt.“ Dies erklärte Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) bei einer Pressekonferenz in der Bundeswehr-Kaserne in Sondershausen. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte zuvor den Erhalt des Bundeswehrmusikkorps in Erfurt zugesichert. Anlass für die Pressekonferenz von der Leyens in Sondershausen war damals ein Besuch beim neuen Feldwebel-/Unteroffizieranwärterbataillon. Der Kommandeur des Standorts Sondershausen Oberstleutnant Markus Kankeleit, Oberstleutnant Roland Kahle, Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Gespräch.

Aus die Maus fürs Wehrbereichsmusikkorps III (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Aus die Maus fürs Wehrbereichsmusikkorps III (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Und so kann Oberstleutnant Roland Kahle, können seine Musikerinnen und Musiker und die Bürger aufatmen. Auch wenn man zum 31. März aufgelöst wird, und die mausgrauen Uniformen ablegen muss, am 1. April 2015 geht es mit blauen Uniformen weiter und der Klangkörper heißt dann: Luftwaffenmusikkorps Erfurt

Und auch die Tradition zu Sondershausen bleibt erhalten, denn die Garnison Sondershausen beherbergte auch mal in früheren Zeiten eine Luftwaffenschule!

Wie hieß es beim Benefizkonzert gestern: Wir tauschen die mausgrauen Uniformen gegen blaue aus. Beim Benefizkonzert wurde eine eine Summe von 2 x 1950 Euro eingespielt, die einem guten Zweck zu Gute kommt, siehe auch unter Begeistertes Publikum.
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige