nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 18:26 Uhr
02.06.2014

Erste Strukturen erkennbar

Eine Woche nach der Kommunalwahl kommen die gewählten in Stadtrat und Kreistag in die Gänge. Noch aber stehen viele Fraktionssitzungen aus...


Relativ zügig verständigten sich die Fraktionäre im der CDU im neuen Nordhäuser Stadtrat. Zum Vorsitzenden der Fraktion wurde Norbert Klodt gewählt, sein Stellvertreter ist erneut Steffen Iffland.

Anzeige MSO digital
Bei den Nachrückern gab es doch eine interessante Konstellation. Für Dr. Klaus Zeh rückte Christa Biesenbach nach. Für Stefan Nüßle rückt Uta Heydecke nach. Sie erhielt wie Jürgen Reinholz 212 Stimmen. Der allerdings verzichtete auf die Annahme des Mandates.

Heute Abend treffen sich zum Beispiel die Fraktionen von CDU und SPD im Kreistag. Bei beiden gelten Egon Primas (CDU) und Dagmar Becker (SPD) als gesetzt. Gegenüber der nnz bekundete Becker ihre Kandidatur. Sie erwartet, dass Matthias Jendricke für den Stellvertreterposten kandidiert.

Für den Stadtrat werden die LINKEN am Mittwoch ihren Fraktionsvorstand wählen und am Donnerstag sind die SPD-Genossen an der Reihe.

Update: Am Freitagabend treffen sich die Kandidaten der LINKE für den Nordhäuser Kreistag zur Wahlauswertung. Anschließend soll der Fraktionsvorstand gewählt werden. Als Vorsitzender kandidiert Rainer Bachmann, als Stellvertreter Alexander Scharff und Klaus Hummitzsch.
Peter-Stefan Greiner
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

02.06.2014, 19.51 Uhr
Sonnenstrahl | Jawohl - mit Herrn Jendricke Zukunft!
Gute Wahl, Herrn Jendricke zum Stellvertreter zu machen, Frau Becker. Das nennt man Selbstverleugnung.

Und es ist die Garantie, dass die Nordhäuser Sozialdemokratie immer schön in den Schlagzeilen bleibt und nie zur Ruhe kommt.

Lassen Sie sich blenden von einem eindrucksvollen Stimmergebnis des Matthias. Das ist es aber nur auf den ersten Blick.

Denn hinter dem vermeintlich guten Ergebnis steckt eine strukturelle Schwäche und ein sinkender Wählerverlust - auch beim Stadtratsergebnis. Die Fachleute wissen Bescheid.

Chapeau!

0   |  0     Login für Vote
02.06.2014, 20.32 Uhr
Echter__Nordhäuser | Postenverteilung
Dann kann am Ende der Woche endlich festgestellt werden: Alle Posten und Pöstchen sind verteilt!

Wobei diese, wie in der Vergangenheit auch all zu oft üblich, wahrscheinlich nicht nach Qualifikation sondern nach parteitaktischen Kalkül besetzt werden, denn bei der Besetzung geht es nur zu oft um Macht, Einflussnahme und Geld.

Für die Bürger der Stadt und die Unternehmen ein sehr unbefriedigendes Ergebnis! Letztere bekommen Aufsichtsräte zugewiesen, die der eigentlichen Funktion "Aufsicht" nur sehr bedingt gerecht werden können.

0   |  0     Login für Vote
03.06.2014, 00.55 Uhr
heimchen70 | Matthias Jendricke
Der Herr Jendricke mit unsererer OB Frau Rinke hat doch mehr in dieser Stadt getan und erreicht als die ganzen ,, vor ihnen gewählten sogenannten Volksvertreter" und was danach kam ist sehr sehr überschaubar. Ohne diese beiden Würde Nordhausen lange nicht so aussehen wie jetzt. Was bitteschön haben die anderen gewählten in dieser schönen Stadt denn bisher vorzuweisen?

0   |  0     Login für Vote
03.06.2014, 07.53 Uhr
NDHler | @Rolands Schwert
Die Wählerinnen und Wähler haben Jendricke bei den Kommunalwahlen den Rücken gestärkt. Auch so ein eigefleischter CDU Wahlkämpfer wie sie sollte das langsam erkennen. Ihre ganzen Dampfplaudereien haben ihren Zweck nicht so erfüllt wie gewünscht. Ärgerlich für sie!

0   |  0     Login für Vote
03.06.2014, 07.54 Uhr
Retupmoc | Kopfrechnen 6 - setzen
Der arme Roland. Seitdem er Rolands Schwert heißt , kann er noch nicht einmal rechnen. Herr Jendricke - man kann zum ihm stehen wie man will - hat mehr Stimmen zusammen bekommen, als zehn weitere Mitglieder des Rates. Das mal zum Ergebnis. Und das ist auch gut so. Denn heimchen70 hat völlig Recht.

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.