nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 18:37 Uhr
28.06.2013

Ab, auf die Burg

Auf der alten Burg Lohra, eine der größten Burganlagen Thüringens, findet im kommenden Monat eine christliche Jugendfreizeit statt. Unter dem Motto: „Ab auf die Burg!“ werden in diesem Zeitraum etwa 100 junge Leute aus ganz Norddeutschland im Alter vom 13 bis 20 Jahren die Burg erobern...


Eine Woche lang (vom 19. 25. Juli) erwarten die Teilnehmer tiefgehende Gemeinschaft und Spaß, Gebetszeiten mit Bands, die Möglichkeit, neue Freundschaften zu knüpfen und natürlich verschiedene Freizeitangebote.

Einer der Höhepunkte der Woche wird eine Heilige Messe am Dienstag, den 23. Juli, um 20:30 sein, die mit Domkapitular Hübenthal gefeiert wird. Hierzu sind alle Interessierten der näheren Umgebung herzlich eingeladen. Veranstaltet wird die Freizeit von der Jugendarbeit der Charismatischen Erneuerung in der katholischen Kirche, eine der weltweit aktiven geistlichen Bewegungen für Erneuerung in Kirche und Gesellschaft.
Beim Fußballturnier (Foto: privat)
Beim Geländespiel (Foto: privat)
Gemütlich zusammensitzen und feiern (Foto: privat)
Wer Interesse hat, am Sommercamp als Teilnehmer, Mitarbeiter oder Tagesgast teilzunehmen, oder aber einfach nur nähere Informationen zu dem Camp und dem Gottesdienst haben möchte oder auch finanzielle Hilfe leisten will, kann unter folgender Emailadresse scnord13@gmail.com oder CE-Büro, Schubertstr. 28, 88214 Ravensburg, Tel. 0751-3636196 Auskunft erhalten.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.