nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:59 Uhr
28.06.2013

Burn Out im Tabakspeicher

Im Museum Tabakspeicher ging es am Abend bei der Lesung „Depressionen mehr als eine Krankheit“ um das Thema Burnout. Und es waren viele Gäste gekommen, um den beiden Referenten zuzuhören...

Kühne, Schröder

„Die Resonanz mit fast 100 Interessierten war überwältigend und schon eine halbe Stunde vor Beginn war absehbar, dass mehr Stühle bereitgestellt werden mussten“, zog Museumsleiter Jürgen Rennebach Resonanz.

Thomas Kühne las und erzählte aus seinem Buch „Depressionen mehr als eine Krankheit“ und ließ die Zuhörer Einblick nehmen in seine Lebensgeschichte. Kühnes Weg der Krisenbewältigung ist eng mit der Herausgabe seines Buches verknüpft.

Sabine Schröder ging nach ihrer Burnout-Behandlung in einer psychosomatischen Klinik vor mehreren Jahren einen ganz anderen Weg: Sie beschäftigte sich intensiv mit der Thematik, absolvierte eine Ausbildung als Lauftherapeutin und Burnout-Lotsin und ist aktiv im europaweiten Netzwerk der Burnout-Lotsen tätig. Sie stellte deshalb auch dar, welche Möglichkeiten Burnout-Lotsen bieten, um Menschen, die in einem sich anbahnenden Burnout-Prozess sind, Unterstützung und Hilfe zu bieten.

„Aufgrund vieler Nachfragen wird Frau Schröder im Tabakspeicher im September einen Vortrag zum Thema ;Burnout das kann mir nicht passieren. Oder doch? anbieten“, kündigte Rennebach an.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.