tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 12:36 Uhr
04.08.2012

Wetter-Service am Samstag

Auch heute wieder wollen wir Sie, liebe Leser über das Thüringenwetter informieren. Heute: Freundlicher Wechsel aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer und Gewitter. Kommende Nacht wechselnd bewölkt, trocken. Morgen wolkig, Schauer und teils kräftige Gewitter. Weitere Einzelheiten und die Vorhersage auf die kommenden Tage hier bei uns...


Heute Mittag und nachmittags bilden sich vermehrt Quellwolken und vom Bergland ausgehend breiten sich einzelne Schauer und Gewitter teilweise bis ins Tiefland aus. Örtlich ist dabei Starkregen um 10 l/qm in einer Stunde möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 24 und 27 Grad, im höheren Bergland zwischen 20 und 24 Grad. Es weht nur eine schwache Brise um Südwest, in Gewitternähe auch böig auffrischend.

Logo (Foto: DWD) Logo (Foto: DWD)

In der Nacht zum Sonntag lassen letzte Schauer rasch
nach und die Wolken lockern vorübergehend auf. In den Morgenstunden zieht von Südwesten her wieder dichte Bewölkung auf, aus der vereinzelt etwas Regen fallen kann. Die Tiefstwerte liegen bei 16 bis 13 Grad. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Sonntag kommt es bei wechselnder Bewölkung immer wieder zu Schauern und teils kräftigen Gewittern. Örtlich mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Zwischen den Wolken zeigt sich auch zeitweise die Sonne. Die Temperatur erreicht 24 bis 27, im Bergland 20 bis 24 Grad. Der Wind weht schwach um Südwest. In der Nacht zum Montag bleibt es stark bewölkt und stellenweise regnet es. Die Niederschlagsneigung lässt aber im Verlauf der Nacht nach. Die Minima liegen zwischen 16 und 13, im Bergland zwischen 15 und 12 Grad. Der Südwestwind weht schwach.

Am Montag ist es vielfach wolkig bis stark bewölkt und im Tagesverlauf ziehen Schauer und Gewitter, teils kräftig, vorüber. Bei Maximalwerten von 20 bis 25, im Bergland zwischen 19 und 23 Grad weht schwacher Wind aus Südwest. In der Nacht zum Dienstag ziehen die Schauer und Gewitter Richtung Nordosten ab und es lockert bei später trockenen Verhältnissen auf. Die Minima liegen zwischen 18 und 15, im Bergland zwischen 16 und 13 Grad. Der Wind weht schwach aus West. Stellenweise kann sich Nebel bilden.

Am Dienstag wechseln sich Sonne und teils dichtere Wolken ab. Vereinzelt kann es auch einen kurzen Regenschauer geben. Bei schwachem, teils mäßigem westlichen Wind werden dann nur noch 20 bis 23, im Bergland 18 bis 21 Grad erreicht. In der Nacht zum Mittwoch zeigt sich der Himmel meist wolkig und es ist niederschlagsfrei. Bei schwachem bis mäßigem südwestlichem Wind kühlt die Luft auf 13 bis 10 Grad ab.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.