tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 09:45 Uhr
04.08.2012

VdK mit Wachstum

Der Sozialverband VdK wächst von Tag zu Tag, so die Meldung vom Kreisverband Nordthüringen, die nnz/kn erreichte...

Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen wird immer größer. Zum Ende des ersten Halbjahrs 2012 zählte er 223.699 Mitglieder. Das sind gut 6.000 mehr als zum 30. Juni 2011. Damit hält die positive Entwicklung unvermindert an. Seit der Fusion der beiden VdK-Landesverbände Hessen und Thüringen im Jahr 2003 konnte ein Zuwachs von mehr als 40.000 Mitgliedern erzielt werden. In Hessen ist inzwischen schon jeder 30. Einwohner Mitglied im VdK.

Und auch in Thüringen geht es stetig bergauf: Mehr als 18.000 Frauen und Männer vertrauen dort auf den Sozialverband VdK. Auch unser Kreisverband Nordthüringen kann vermelden, dass seine Mitgliederzahlen in den 13 Ortsverbänden seit dem Zusammenschluss der einstigen Kreisverbände Nordhausen und Kyffhäuser im Jahr 2000 ständig steigen. So zählte der Kreisverband am Ende des 1. Halbjahres 2012 immerhin 1.163 Mitglieder.

Für Udo Schlitt, den Vorsitzenden des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen, liegen die Gründe für die gute Entwicklung auf der Hand: "Der Sozialverband VdK ist für viele Menschen in Hessen und Thüringen der wichtigste Ansprechpartner, wenn es um Rente, Behinderung, Soziales und Gesundheit geht. Besonders seine hohe Kompetenz in sozialrechtlichen Fragen überzeugt die Menschen." Fast jedes fünfte Verfahren vor den hessischen Sozialgerichten wird vom Sozialverband VdK Hessen-Thüringen vertreten.

Seine Basis ist wie zur Zeit der Gründung vor mehr als 65 Jahren das Ehrenamt. In den über 1.200 VdK-Ortsverbänden in Hessen und Thüringen sind rund 13.000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv. Sie stehen den Mitgliedern bei den Schwierigkeiten des täglichen Lebens mit Rat und Tat zur Seite, leisten oder vermitteln Hilfestellungen zum Erhalt der Selbstständigkeit. Ein großes Angebot geselliger und kultureller Aktivitäten schafft persönliche Nähe und Geborgenheit.

Zur gegenseitigen Hilfe in guter Nachbarschaft gehören beim VdK auch Krankenhaus-, Geburtstags- und Jubiläumsbesuche, die Begleitung bei Arzt- und Behördengängen oder die Unterstützung beim Einkaufen. "Neben allen praktischen Hilfen und der sozialrechtlichen Unterstützung legen wir auch großen Wert auf die menschliche Seite", betont Udo Schlitt. Im Kreisverband Nordthüringen hat das Engagement für Barrierefreiheit und Inklusion eine gute Tradition.
Philipp Stielow
VdK-KV Nth
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.