tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 10:13 Uhr
11.04.2012

Beraten und beschließen

14.000 Mitglieder engagieren sich derzeit in 92 Zweigvereinen ehrenamtlich im Harzklub. Der Harzklub markiert, unterhält und dokumentiert fast flächendeckend 10.000 km Wanderwege, er widmet sich der Förderung des Umwelt- und Naturschutzes, dem Erhalt von Kulturdenkmalen sowie der Pflege des Harzer Brauchtums. Und er lädt zur Jahreshauptversammlung ein...


Die Jahreshauptversammlung bietet einerseits die Gelegenheit, Bilanz zu ziehen, andererseits können die gemeinsamen Vorhaben und Ziele formuliert und abgesteckt werden. Es werden etwa 300 Delegierte aus den Vorständen der Harzklub-Zweigvereine sowie zahlreiche Gäste erwartet. Als besonderer Ehrengast hat sich der Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Hermann Onko Aeikens, angemeldet.

Die Jahreshauptversammlung des Harzklub findet am Samstag, dem 21. April 2012, um 14.00 Uhr im Harzer Kultur- und Kongresshotel in Wernigerode statt. Sie beginnt um 14.00 Uhr im Kongress-Saal mit einem Auftritt der Sing- und Spielgemeinschaft Wernigerode. Danach folgt ein Kurzvortrag von Herrn Dr. Lothar Klappauf, Leiter der Arbeitsstelle Montanarchäologie in Goslar, zum Thema: „Was uns das alte Lager am Rammelsberg erzählen kann“.

Am Vormittag werden von 10.00 12.00 Uhr zu den einzelnen Aufgabenschwerpunkten die Fachwartetagungen durchgeführt. Es treffen sich die Zweigvereinsvorsitzenden und Schatzmeister, die Wanderwarte, die Wege- und Kartenwarte, die Naturschutzwarte, die Heimatgruppen-Leiter sowie die Pressewarte.

Eine kompetente Antwort auf Fragen zu den neuesten digitalen Verfahren in der Kartentechnik sowie GPS erhalten die Teilnehmer am Informationsstand des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN). Der Zweigverein Wernigerode informiert über die Kunst des Klöppelns und der Zweigverein Neustadt/Osterode über die Köhlerei im Harz. Aktuelle Wanderkarten, Informations- und Tagungsmaterial gibt es am Stand der Harzklub-Geschäftsstelle.

Im Jahr 2014 ist der Harz Austragungsort des 114. Deutschen Wandertages. Bis dahin gibt es eine Menge zu tun. Etwa 40.000 Gäste werden in der Zeit vom 13.- 18. August 2014 unter dem Motto: “Weltkultur erwandern Mythen erleben“ im Harz unterwegs sein. Die Wanderer werden die landschaftliche Vielfalt und die Historie des nördlichsten Mittelgebirges umfassend erkunden. Gemeinsam mit der Stadt Bad Harzburg wird der Harzklub diese weltweit größte Wanderveranstaltung ausrichten.

Neben den zahlreichen kulturellen Veranstaltungen werden innerhalb einer Woche ca. 160 geführte Wanderungen im gesamten Harz durch den Harzklub angeboten. Dazu ist es im Vorfeld erforderlich, die Harzklub-Wanderführer umfassend zu schulen. Es ist die Aufgabe des Harzklubs, das umfangreiche Wanderwegenetz im Harz zu überprüfen und die Beschilderung zu aktualisieren bzw. zu ergänzen.

Außerdem sind zahlreiche Reparaturarbeiten an Schutzhütten, Rastplätzen, Stegen, Brücken oder Aussichtspunkten notwendig. Viele Harzklub-Mitglieder werden in die Arbeiten bei der Vorbereitung und Durchführung des Deutschen Wandertages einbezogen.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.