tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 13:09 Uhr
12.10.2011

nnz-Polizeibericht am Mittwoch

Momentan sind Fahrräder bei Langfingern sehr beliebt. Zweiräder wurden in Nordhausen und Niedersachswerfen gestohlen. Was darüber hinaus noch so im Landkreis Nordhausen los war, das hat die nnz erfahren...


In der Zeit vom Montag zum Dienstag stahlen unbekannte Täter in der Goethestraße in Niedersachswerfen zwei Fahrräder aus einem Kellerraum. Es handelt sich zum Einen um ein 28“er Mountainbike in den Farben rot und silber. Eine Besonderheit ist, das noch die Halterung des Kindersitzes hinten angebaut ist. An der rechten Seite befindet sich außerdem noch eine silberne Halterung, für einen Wagen den man mitführen kann. Am Lenker befindet sich ein Tacho. Das zweite Fahrrad ist ein 26“er Mountainbike vom Hersteller Giant in der Farbe schwarz. An der oberen Rahmenstange befindet sich ein roter Aufkleber „Carhartt“. An der unteren Rahmenstange ein Aufkleber mit der Aufschrift „Chilli X“. Es hat nur eine hintere Bremse, diese ist goldfarben. Die Griffe sind rot/schwarz.


Auch in der Freiherr-vom-Stein-Straße in Nordhausen wurde ein Fahrrad gestohlen. Unbekannte Täter entwendeten das creme/beigefarbene 26“er Mountainbike vom Gelände hinter dem IKL, wo der Besitzer beschäftigt ist. Es hat eine Vollfederung, 21 Gänge, eine schwarze Vordergabel mit goldfarbenen Rohren vom Hersteller Rockshoks Duke. Das Fahrrad war mit einem Schloss gesichert.


Am Mittag befuhr ein 50jähriger VW Fahrer die Töpferstraße in Nordhausen und bemerkte zu spät, dass die vor ihm fahrende Renault Fahrerin anhalten musste und fuhr auf das Fahrzeug auf. Der Renault wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den davor haltenden Toyota geschoben. Alle drei Fahrzeuge wurden dabei beschädigt. Sachschaden: rund 4.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher alkoholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von 1,42 Promille. Verletzt wurde niemand.


Am Dienstagvormittag befuhr ein 39jähriger Audifahrer die Landstraße aus Richtung Sundhausen in Richtung Uthleben. Am Ende der Gefällstrecke der Brücke über die Autobahn sprang ein Reh von links nach rechts über die Straße und stieß gegen den Pkw. Dabei wurden die Stoßstange und der Kotflügel vorn links verbogen. Sachschaden: etwa 400 Euro. Das Reh verendete am Unfallort.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.