tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 09:45 Uhr
12.09.2011

In letzter Sekunde

Der Startschuss ist endgültig gefallen. Die Handball - Saison 2011-12 ist mit der offiziellen Eröffnung in Treffurt, durch den Vizepräsidenten Spieltechnik Werner Kasobke, gestartet. Der NSV schickt 17 Mannschaften ins Rennen um Punkte, 14 davon im Bereich des Thüringer Handball Verbandes...


Bei den Männern gab es entgegen den Ankündigungen schon vor der Abfahrt einige Sorgenfalten bei den Verantwortlichen. Mit Thomas Riemekasten und Martin Stritzel mussten zwei Spieler passen. Als dann kurz vor Anpfiff auch noch Regisseur Matthias Thiele ausfiel, musste komplett umgestellt werden. Hinzu kam, dass in der Sporthalle von Treffurt kein Haftmittel - einzige Halle in der Thüringenliga - verwendet werden darf. Verbunden mit den hochsommerlichen Temperaturen wurden somit einige Ballaktionen serienweise unberechenbar.

Die Gastgeber, die SG Schnellmannshausen, waren als Aufsteiger bis in die Haarspitzen motiviert. So entwickelte sich nach dem Anpfiff eine schnelle und kampfbetonte Partie. Unter den 250 Zuschauern feuerten die wieder zahlreichen Nordhäuser Fans ihr Team leidenschaftlich an. Den ersten Treffer markierte der NSV, danach tauchten sie mit ihrer Angriffsleistung bis zur 20 Minute ab. Einen zwischenzeitlichen 7:4 Rückstand egalisiert sie beim 9:9 und in die Kabine ging es für sie mit einer 10:9 Führung.

Nach der Pause wurde das stürmische Anrennen der Gastgeber noch zweimal (11:11 und 12:12) belohnt. Danach setzten sich die Nordhäuser ein wenig ab und bekamen die Begegnung besser in den Griff. Leider verschenkten sie im Angriff zu viele gute Möglichkeiten, dies sollte sich am Ende bitter Rächen.

Die letzten zwei Spielminuten waren an Dramatik kaum zu übertreffen. Der NSV ließ beim Stand von 20:18 einen Strafwurf ungenutzt. Die SG witterte ihre Chance und verkürzte auf 20:19. Auch der folgende Angriff der Südharzer lief ins leere, eröffnete der SG sogar eine Konterchance. Kay Näther vereitelte 20 Sekunden vor Schluss den Ausgleich.

Die NSV zog die grüne Karte 15 Sekunden vor Schluss zur Auszeit. Obwohl die letzten Sekunden genau besprochen, vertändelte Sebastian Kreutz genau zwei Sekunden nach Anpfiff den Ball. Es kam wie es kommen musste. Der Ball landete, unter ohrenbetäubender Freunde der heimischen Fans, zum Ausgleich im NSV Kasten.

Trotz dieser Punkteteilung in letzter Sekunde enttäuschte das Spiel der Nordhäuser nicht. Besonders im Abwehrbereich wussten sie zu überzeugen. Leider bekamen sie das Handicap des Haftmittelverbotes nicht komplett aus den Köpfen. Ob es ein Punktverlust oder ein Punktgewinn war, wird man erst am Ende der Spielserie beantworten können.

Im Nachwuchs gab es durchweg erfreuliche Ergebnisse. Eine kleine Sensation erkämpften sich die C- Jugendlichen bei den favorisierten Ronneburgern. Beide Vereine starten mit dem jüngeren Jahrgang in Thüringens Königsklasse dieser Altersklasse. Daher kennen sie sich nur zu genau. Bei der Landesmeisterschaft der D Jugend im Juni mussten die Nordhäuser der HSG Ronneburg noch den Vortritt lassen. Diesmal drehten sie den Spieß um und entführten beide Punkte aus der Handballhochburg. Damit setzten sie im ersten Spiel gleich ein dickes Achtungszeichen.

Der weibliche Nachwuchs geht in dieser Saison erstmals beim NSV komplett an den Start. In der B-Jugend wird zuerst eine Qualifikation gespielt. Nachdem Behringen/Sonneborn ihre Begegnung am Samstag absagte, wurden die Mädchen vom Vfb TM Mühlhausen am Sonntag förmlich aus der Halle gefegt.

Etwas enger ging es in der C-Jugend zu. Die Gäste vom SV Einheit Bad Salzungen hielten lange dagegen und verloren am Ende nur knapp. Die Hausherrinnen präsentierten sich dabei noch nicht in Bestform. Zu ängstlich bestritten sie ihre erste Saisonbegegnung.
Frank Ollech

Ergebnisse

Thüringenliga Männer
SG Schnellmannshausen Nordhäuser SV 21:21 (9:10)

Thüringenliga weibliche Jugend B Qualifikation
Nordhäuser SV Vfb TM Mühlhausen 30:12 (13:5)

Thüringenliga weibliche Jugend B Qualifikation
Nordhäuser SV Behringen/Sonneborn von Behringen/So. abgesagt

Thüringenliga weibliche Jugend C
Nordhäuser SV Bad Salzungen 20:17 (7:7)

Thüringenliga männliche Jugend C
HSV Ronneburg Nordhäuser SV 19:20 (11:11)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Punk abgegeben (Foto: Christoph Keil)
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.