nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 20:55 Uhr
24.08.2011

Testspielsieg für Wacker

Wacker Nordhausen empfing am heutigen Abend die U19 des Heilbronner SC. Die sehenswerte Partie endete mit einem deutlichen Sieg für den Gastgeber.


Wacker 90 Nordhausen gewann sein Testspiel gegen die Nachwuchsmannschaft des Heilbronner SC deutlich mit 7:2. In der ersten Halbzeit der Partie sahen die 108 Zuschauer im Albert-Kuntz-Sportpark ein ausgeglichenes Spiel. Die Gäste gingen durch ein frühes Tor des Heilbronners David Parham in der 7. Minute in Führung. Wacker Nordhausen hatte in der Folgezeit Chancen zum Ausgleich, welche allerdings nicht genutzt werden konnten.

In der 20 Minute erkannte der Schiedsrichter ein angebliches Abseitstor des FSV nicht an. Acht Minuten später foulte der Heilbronner Keeper Stürmer do Amaral im Strafraum. Diese Chance ließ sich der Nordhäuser Biank nicht entgehen und verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:1. Die Nordhäuser erspielten sich nach dem Ausgleich mehrere hochkarätige Chancen, konnten diese jedoch erneut nicht nutzen. Ein Torwartfehler von Lars Greschke ermöglichte David Parham in der 35. Minute die Führung zum 1:2.

Allerdings sollte auch diese Führung nicht lange Bestand haben. In der 42. Minute sorgte Matti Langer mit einem unhaltbaren Distanzschuss für den erneuten Ausgleich zum 2:2. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.
Sieg im Testspiel (Foto: Olaf Dobrzykowsky)
Sieg im Testspiel (Foto: Olaf Dobrzykowsky)
Sieg im Testspiel (Foto: Olaf Dobrzykowsky)
Sieg im Testspiel (Foto: Olaf Dobrzykowsky)
Sieg im Testspiel (Foto: Olaf Dobrzykowsky)
Sieg im Testspiel (Foto: Olaf Dobrzykowsky)
Zu Beginn der 2. Halbzeit wechselte der Nordhäuser Trainer Jörg Goslar vier neue Spieler ein. Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff fiel das 3:2 durch einen verwandelten Foulelfmeter von Alexander Töpfer nach Foul an do Amarel. Dies sollte der Auftakt für eine torreiche zweite Halbzeit sein. In der 59. Minute sorgte der eingewechselte Marcus Vopel nach guter Vorarbeit durch den ebenfalls eingewechselten Robert Knoop für das 4:2. Nur sieben Minuten später fiel das 5:2. Matti Langer verwandelte einen Freistoß aus 20 Metern aus halbrechter Position unhaltbar für den Gästekeeper. In der 77. Minute war erneut Marcus Vopel nach überragender Vorarbeit durch Langer zur Stelle und erzielte das 6:2. Für den krönenden Abschluss dieser torreichen Partie war erneut Matti Langer zuständig, der mit einem Heber aus 15 Metern und seinem insgesamt dritten Tor für den 7:2 Endstand sorgte.

Insgesamt konnte der FSV Wacker 90 Nordhausen an seine bisherigen guten spielerischen Leistungen anknüpfen. Jedoch kam den Gastgebern zu Gute, dass die Gäste ihrem laufintensiven Spiel aus der ersten Halbzeit Tribut zollen mussten und den Nordhäusern in der zweiten Halbzeit damit den nötigen Freiraum zu ihrem Kombinationsspiel gaben.
Christian Greiner
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.