nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 20:29 Uhr
15.06.2011

Lust aufs Ehrenamt

Der Schülerfreiwilligentag wurde 2008 von der Thüringer Ehrenamtsstiftung und den Freiwilligenagenturen im Freistaat ins Leben gerufen und hat seitdem eine positive Resonanz. Im Landkreis Nordhausen fand diese Veranstaltung in Bleicherode statt. Ein Rückblick.

Klasse 7a (Foto: Horizont)
Ziel des Tages ist es, Kindern und Jugendlichen ehrenamtliche Arbeit näher zu bringen. Im Landkreis Nordhausen wird diese nun schon traditionelle Veranstaltung von der Freiwilligenagentur des Jugendhilfevereins HORIZONT organisiert und durchgeführt. Diese Anlaufstelle für alle, die sich ehrenamtlich betätigen wollen, wurde im Jahr 2002 als einer der ersten in Thüringen gegründet. Hunderte Nordhäuser haben seitdem die Freiwilligenagentur kontaktiert und die meisten haben eine ehrenamtliche Tätigkeit aufgenommen.

Als der Schülerfreiwilligentag ins Leben gerufen wurde, stellte sich die Agentur des Jugendhilfevereins dieser Aufgabe und initiierte im Landkreis seit nunmehr vier Jahren diese Veranstaltung. Dabei sollen sich die Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Einsatzfeldern gemeinnütziger Projekte ehrenamtlich engagieren und dabei die Vielfalt des Engagements kennenlernen, die sozialen Fähigkeiten unter Beweis stellen, lernen Verantwortung zu übernehmen sowie Einblicke in das spätere Berufsleben erwerben und nicht zuletzt öffentliche Anerkennung für das Ehrenamt erhalten.

In diesem Jahr fand der Schülerfreiwilligentag des Landkreises in Bleicherode statt. Beate Raupach, Leiterin der HORIZONT-Freiwilligenagentur, und die Klassenleiterin, Frau Bittner, begrüßten vor dem Freizeittreff in Bleicherode die Mädchen und Jungen der Klasse 7a des Schillergymnasiums und erläuterten die anstehenden Aufgaben. Im Anschluss daran begaben sich die Schülerinnen und Schüler in ihre Einsatzstellen - St. Marien Hospital, Museum, AWO, Kindergarten „Kleine Strolche“, Freizeittreff und Schullandheim Schneckenhengst, wo sie bis zum Mittag verschiedene Tätigkeiten übernahmen und dabei erste Erfahrungen bezüglich ehrenamtliches Engagement machten.

Nach diesem ehrenamtlichen Engagement trafen sich Mädchen und Jungen im Freizeittreff zu einer Abschlussveranstaltung, wo für sie lebevoll ein Imbiss vorbereitet war. Aufgewertet wurde dieser gemeinsame Erfahrungsaustausch durch die Anwesenheit des Bleicheröder Bürgermeisters Frank Rostek und den Vertretern der jeweiligen Einsatzstellen, an denen die Schüler tätig waren.

In einer lockeren Gesprächsrunde tauschte man die gewonnenen Erfahrungen und Eindrücke aus. Einig waren sich alle Beteiligten: Es hat Riesenspaß gemacht. Aus der Diskussionsrunde ging hervor, dass sich so manche Schülerinnen und Schüler durchaus vorstellen könnten, in irgendeiner Form ehrenamtlich tätig zu werden.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.