nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 14:41 Uhr
12.04.2010

Stadtgestaltung braucht Bürgerbeteiligung

In einem Forumsbeitrag erläutert Gisela Hartmann ihre Meinung und stellt einen Veranstaltungstermin vor.

Kaum ein Thema bewegt z.Z. die Bürger der Stadt Nordhausen mehr als die Gestaltung des Blasiikirchplatzes und des Einkaufszentrums am Pferdemarkt. Dieser zentrale Punkt in der Stadt liegt den Bürgern auch deshalb am Herzen, weil seine Gestaltung das Stadtbild maßgeblich über die nächsten Generationen prägen wird. Doch die Stadtverwaltung hat es versäumt im Vorfeld der Ausschreibung Realisierungswettbewerb Blasiikirchplatz das offene Gespräch zu suchen und die Wünsche der Bürger aktiv aufzunehmen.

Der zu diesem Thema vor knapp einem Monat von Bündnis 90/Die Grünen organisierte öffentliche Workshop führte zu aktiver Beteiligung der Bevölkerung. Um die Bürger auch weiterhin zu informieren und ihre Interessen wahr- und aufzunehmen, findet am 14.4.2010 um 19:00h im Ratskeller ein weiterer Workshop für alle Interessierten statt. Diesmal steht das spezielle Thema Verkehrsführung in Nordhausen auf der Tagesordnung. Nach einer kurzen Einführung durch Prof. Jörg Arnsmeyer von der Fachhochschule Nordhausen haben die Teilnehmer wiederum die Möglichkeit, ihre Wünsche und Vorstellungen, aber auch ihre Bedenken zu äußern. Ein Vorschlag, der sicherlich zu weitergehenden Diskussionen führen wird, liegt bereits vor: die Sperrung des Pferdemarkts für den Autoverkehr. Doch darf sich beim Thema Verkehr der Blick nicht auf den Pferdemarkt verengen, sondern muss das Geschehen in der gesamten Stadt im Auge behalten. Auch hier sind weitere Vorschläge dringend erforderlich, da das aktuelle Verkehrskonzept der Stadt noch aus den 90er Jahren stammt.

Speziell eingeladen sind Vertreter der Stadt, der Kirchengemeinde und der angrenzenden Geschäfte, sodass eine breite Kompetenz vertreten sein dürfte. Die Veranstalter laden alle Interessierten herzlich ein, auch ihrer Meinung Gehör zu verschaffen. Sie werden die Ideen in die Gremien der Stadt weitertragen und so diese Veranstaltungen zu einem Forum für Nordhäuser Bürger Nordhausens machen.



Gisela Hartmann

Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.