nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 07:18 Uhr
06.11.2009

nnz-Handball-Vorschau

Acht Spiele, vier zu Hause und vier auswärts, läuten an diesem Wochenende endgültig die Handballsaison ein. Ob bei den Männern, Frauen oder beim Nachwuchs - der NSV will seine Spitzenpositionen in den einzelnen Ligen behalten. Die Vorschau in Ihrer nnz von Frank Ollech.


Die Männer des NSV haben zwei Heimspiele hintereinander vor sich. Derzeit auf Platz zwei liegend, erwarten sie am Samstag ab 18:00 Uhr den TSV Motor Gispersleben in der Ballspielhalle. Die Visitenkarte der Gäste ist nicht schlecht. Als Aufsteiger belegen sie mit 6:2 Punkten den Platz hinter dem NSV. Somit muss die Begegnung als Spitzenspiel eingeordnet werden. Zwar ist ein Platztausch auch bei einer Niederlage der Nordhäuser so gut wie ausgeschlossen (NSV mit einem Plus von 29 Treffern), doch soweit wollen sie es nicht kommen lassen. Ihre Antwort lautet Auflaufen in Bestbesetzung.

Der NSV ist in diesem Spiel arg in Zugzwang. Spitzenreiter Mühlhausen hat wegen des Rückzuges von Meiningen Spielplanbedingt zwei Spiel mehr bestritten und gewonnen. Um weiterhin den Gleichschritt an der Spitze verlustpunktfrei mitgehen zu können, benötigen sie einen Sieg. Im Pokal auswärts souverän eine Runde weiter, müssen sie nach zwei Wochen Pause Farbe bekennen.

Diese muss auch die NSV-Reserve im Vorspiel ab 16:00 Uhr bekennen. Die Ausgangsvoraussetzungen könnten nicht unterschiedlicher sein. Während ihre Gäste von der VSG Oberdorla glänzend in die Saison (6:2 Punkte)gestartet sind, befinden sich die Nordhäuser noch im Findungsprozess.

Mit dem Sieg im Pokal haben die Frauen des NSV etwas Rückendeckung und Selbstvertrauen gewonnen. Gegen die Zweite vom TSV Gispersleben müssen sie ab 14:30 Uhr beweisen ob es nicht nur ein Strohfeuer war. Die Gäste, nur zwei Punkte vor dem NSV, stehen ebenfalls mit dem Rücken zur Wand.

Zurückmelden will sich nach zwei Niederlagen die männliche Jugend C ab 13:00 Uhr gegen den HSV Weimar in der Oberliga. Die zwei unglücklichen Niederlagen wurmen die jungen Nordhäuser, sie brennen auf Wiedergutmachung.

In der E und D Jugend stehen Auswärtsspiele auf dem Programm. Während die erste D Jugend bei Thüringer HC als Favorit anreist, sind die Karten im Spiel Bleicherode gegen NSV II gleichmäßig verteilt. Die Tagesform entscheidet über Sieg oder Niederlage.

Weitaus schwerer wird es in der E- Jugend. Die neuformierte Zweite muss zur VSG Oberdorla (Platz 4). Ein Punkt in fremden Gefilden wäre eine Überraschung. Ebenfalls in den Nachbarkreis führt es die dritte E- Jugend. Ihr Gegner Vfb Mühlhausen zwei will den Heimvorteil nutzen um die Punkte zu behalten.

Heimspiele

Oberliga männliche Jugend C / 07.11. / 13:00 Uhr
Nordhäuser SV HSV Weimar

Landesliga Frauen / 07.11. / 14:30 Uhr
Nordhäuser SV TSV Motor Gispersleben II

Landesklasse Männer / 07.11. / 16:00 Uhr
Nordhäuser SV II VSG Oberdorla 1882

Landesliga Männer / 07.11. / 18:00 Uhr
Nordhäuser SV I TSV Motor Gispersleben

Auswärtsspiele

Verbandsliga männliche Jugend D / 07.11. / 11:30 Uhr
Thüringer HC Nordhäuser SV I

Verbandsliga männliche Jugend E / 07.11. / 12:00 Uhr
VSG Oberdorla 1882 Nordhäuser SV II

Verbandsliga männliche Jugend E / 07.11. / 13:30 Uhr
Vfb TM Mühlhausen 09 II Nordhäuser SV III

Verbandsliga männliche Jugend D / 08.11. / 13:00 Uhr
GA Bleicherode Nordhäuser SV II
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.