nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 17:21 Uhr
02.09.2009

Dank an Wahlhelfer

Kreiswahlleiterin Jutta Krauth nutzte den heutigen Wahlausschuss, um sich bei allen Wahlhelfern, insbesondere denen vor Ort, für ihre gewissenhafte Arbeit zu bedanken. Anders als bei den Kommunalwahlen, gab es bei den Landtagswahlen keine Beanstandungen...


„Ich lobe auch alle Wahlvorstände. Die eingereichten Wahlunterlagen waren korrekt und von Seiten der Kreisverwaltung gab es keine Beanstandungen an den Unterlagen“, sagte Jutta Krauth. Dementsprechend bestätigte der Wahlausschuss auch im Wesentlichen die vorläufigen Ergebnisse vom Sonntagabend für die Wahlkreise 3 und 4, Nordhausen I und II.

Im Wahlkreis 3 Nordhausen I, dem Landkreisgebiet, waren in 81 Stimmbezirken 40.711 Wahlberechtigte. 22.834 Südharzer haben sich an der Wahl beteiligt. Die Wahlbeteiligung betrug rund 56 Prozent. Bei der Erst-, der so genannten Wahlkreisstimme waren 417 Stimmen ungültig, bei der Zweitstimme, der Landesstimme, 371 Stimmen.

Egon Primas (CDU) gewann erneut das Direktmandat (6.509 Stimmen, 29%). Auf den Plätzen landeten: Birgit Keller (Linke, 6.203 Stimmen, 27,7%), Dagmar Becker (SPD, 5.130 Stimmen, 22,9%), Franka Hitzing (FDP, 2.557, 11,4%), Heinrich Christian Lorenz (Grüne, 1089 Stimmen, 4,9%) und Mark Richter (NPD, 929 Stimmen, 4,1%).

Bei der Landesstimme holte die CDU die meisten Stimmen (6.859, 30,5%), gefolgt von der Linken (6.403 Stimmen, 28,5%), SPD (4.761 Stimmen, 21,2%), der FDP (1.948 Stimmen, 8,7%), den Grünen (1.089 Stimmen, 4,8%). Die übrigen Parteien erhielten zusammen 1403 Stimmen.

In Nordhausen II, der Stadt Nordhausen ohne die Ortsteile Stempeda, Rodishain und Petersdorf, gab es in den 36 Stimmbezirken rund 35.900 Wahlberechtigte. 18752 Nordhäuser sind wählen gegangen, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 52,3 Prozent. Bei der Erst-, der Wahlkreisstimme waren 312 Stimmen ungültig, bei der Zweit-, der Landesstimme, 285 Stimmen.

Als Direktkandidat setzte sich Dr. Klaus Zeh (CDU) mit 5.955 Stimmen durch (32,3%). Die weiteren Ergebnisse: Rainer Bachmann (Linke) mit 5.555 Stimmen (30,1%), Andreas Wieninger (SPD) mit 4.196 Stimme (22,8%), Jörg Blobel (Grüne) mit 1052 Stimmen (5,7%), Rainer Rodekirchen (FDP) mit 917 Stimmen (5%) und Ralf Friedrich (NPD) mit 765 Stimmen (4,1%).

Bei der Landesstimme lag die Linke mit 5.616 Stimmen (30,4%) vorn, gefolgt von der CDU (5.131 Stimmen, 27,8%), SPD (4.159 Stimmen, 22,5%), den Grünen (1.274 Stimmen, 6,9%) und der FDP (1.209, 6,5%). Die übrigen Parteien blieben unter der 5-Prozent-Marke und erhielten zusammen 1078 Stimmen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.