nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:52 Uhr
02.08.2002

"Heute und einst" in einer Lesung

Nordhausen (nnz). Das nunmehr 9. Jahrbuch des Landkreises Nordhausen, "Heute und einst", erscheint Mitte August auf dem Buchmarkt. Neugierige können sich einen ersten Einblick während einer Lesung holen.


Am Mittwoch (21.08.) wird das Jahrbuch im Plenarsaal des historischen Landratsamtes, Grimmelallee 23, in einer Lesung dem Publikum vorgestellt. Die Autorenlesung des Vorjahres fand reges Interesse, und auch in diesem Jahr werden einige der 18 Verfasserinnen und Verfasser aus ihren Beiträgen vortragen, manches über die Entstehung sagen und das eine oder andere "Außergewöhnliche" zum besten geben. Die Jahrbücher bringen seit 1993 Zeitgeschichtliches und Historisches und erzählen davon, was die Region des Landkreises Nordhausen unverwechselbar macht. Es werden Personen und Ereignisse vorgestellt, die über den Landkreis hinaus Interesse finden, weil ihnen nichts Provinzielles anhaftet. Die Autoren sind bestrebt, ihre Beiträge inhaltlich und sprachlich so zu gestalten, dass ein breitgefächerter Personenkreis als Leser in Frage kommt.

Das Buch beginnt mit Historischem: Sagen, Leichenpredigten, das Ende der Selbständigkeit von Kommunen in den 50er Jahren, der Parathypus im Kreisgebiet, der 3. Teil zum 17. Juni 1953, Kindheitserinnerungen an den Neptunbrunnen in den 60er Jahren sind niedergeschrieben. Im zweiten Abschnitt werden als Denkmale die Steinkreuze in der Hainleite, im Wippertal und in Mauderode vorgestellt, hinzu kommen die unterschiedlich geformten Südharzer Kirchtürme, die Ruine Hohnstein und der Gebäudekomplex Altendorfer Kirchgasse 4.

Als Persönlichkeiten treten auf: Friedrich Christian Lesser als Kartograph, der Maler und Grafiker Walter Steinecke - Hesserode, der Afrikareisende und Schriftsteller Hermann Freyberg aus Bielen, der Kirchenmann Kurt Sachse, der Maler und Graphiker Otto Knöpfer, der 2001 Verstorbene Superintendent i. R. Robert Treutler und die Graphikerin Uta Zaumseil.

Im Abschnitt über die Natur beschreibt eine Nordhäuserin einen Berggarten am Petersberg, Geotope und Geotopschutz im Landkreis werden vorgestellt und der Wetterablauf des Jahres 2001 passiert Revue. Eine umfangreiche Chronik beschließt traditionsgemäß die Beiträge. Das Arbeitsamt, zahlreiche Handwerker, Industriebetriebe und Gewerbetreibende zeigen durch ihre aufschlussreichen Anzeigen, welche wirtschaftlichen Aktivitäten in der Region stattfinden.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.