eic kyf msh nnz uhz tv nt
So, 17:46 Uhr
25.02.2024
nnz-Ergebnisdienst: Handball

Ausgezeichnete Bilanz - sportlich und sozial

Und wieder liegen 22 Punkt- und Pokalspiele hinter den Handballer/innen des Nordhäuser SV. Nummer 23, die Partie der Männer in der Landesliga, wurde von den Gästen verlegt. Die Bilanz ausgezeichnet. Die „Zweite“ Männer siegte zum Auftakt am Freitag im Derby. Frank Ollech berichtet..


Am Samstag wackelte die Ballspielhalle erst bei der E-Jugend und dann bei der weiblichen und männlichen C Jugend vor Begeisterung. Am Sonntag war die D Jugend beim großen Duell ausgezeichnet mit dabei. Die „Erste der E war in Sömmerda erfolgreich und die „Zweite“ kam strahlend aus Ilmenau wieder. Vor der Partie der Männer am Freitag gab es erst einmal etwas Offizielles. Frauentrainer Thomas Thiele hatte Geburtstag, ebenfalls das Urgestein des NSV Alfons Jarmuzewski hatte einen runden zu vermelden. Beide wurden von der Abteilungsleitung geehrt.

Anzeige symplr
Danach kam der Bürgermeister von Heringen, Matthias Marquardt, auf das Parkett. Die großen und kleinen Handballer/innen haben bei ihren Punktspielen am Wochenende zuvor gesammelt. Gesammelt für den Ortsteil Windehausen. Die Frauen und die Männer übergaben stellvertretend für die ganze Abteilung einen Check über 1.600 Euro. Nachstehend wieder kurze Infos zu den Begegnungen.

Landesliga Männer / Samstag 24.02.2024 / 19:00 Uhr
Nordhäuser SV SV Petkus Wutha/Farnroda Spielabsage

Regionsliga Männer
Nordhäuser SV II SG Bleicherode/Sondershausen 28:18
Nordhausen gewinnt ein an Höhepunkten armes Derby am Ende noch deutlich. Die Partie der beiden Dauerrivalen, NSV II und die benachbarte Spielgemeinschaft, wurde am Freitag zur besten Spielzeit ausgetragen. Die Halle war gut besucht und beide Seiten konnten in Bestbesetzung auflaufen. Eigentlich ein Garant für unterhaltsame 60 Spielminuten. Beide Teams hatten ihren Anteil daran das der Funke nicht auf die Zuschauer überspringen wollte.

Auch wenn den Gästen der erste Treffer der Partie gelang waren die Nordhäuser optisch spielerisch eine Klasse besser. Der NSV zog ohne Mühe auf 4:1 davon. Zu diesem Zeitpunkt waren gerade einmal 7 Minuten gespielt und die Hausherren hatten bereits 5 Fehlwürfe im Notizbuch stehen. Diese Statistik wurde im Weiteren noch unrühmlich ausgebaut.

Nach dem Ausgleich der Gäste in der 24. Spielminute, beim Stand von 8:8, schaltete der NSV zumindest einen Gang nach oben und übernahm wieder die Initiative. Jedoch benötigten sie für 1 Treffer gleich mehrere Versuche. Die Fehlwurfquote ein Trauerspiel. Der magere 10:8 Halbzeitvorsprung Ausdruck dieser Miesere.

Nach der Pause wurde die Fehlerquote nicht wirklich besser. Die Gäste konnten in der zweiten Halbzeit davon kein Kapital schlagen. Sie hatten mit sich zu tun. 5 ihrer 7 Zeitstrafen kassierten sie in Halbzeit 2. Nordhausen kassierte im gesamten Spiel nur eine Zeitstrafe.

Am Ende wurde das Ergebnis noch deutlich, dass es sich mit 10 Treffern noch im Rahmen hielt verdanken die Gäste der in diesem Spiel fehlenden Treffsicherheit der NSV Spieler. Viele haben bei 25 klaren Chancen aufgehört zu zählen. Die wirkliche Quote dürfte weitaus höher liegen.

RegionsLiga weibliche Jugend C
Nordhäuser SV HSG Werratal 28:15
Der Tabellenführer wackelte und fiel tief. Nordhausen spielte mit dem Rücken zur Wand. Sie mussten gewinnen, letzte Chance die Tür zum Turnier der 4 besten Mannschaften Thüringen noch offen zu halten. Der Vereinsanhang hatte sich zur Unterstützung in der Halle versammelt. Der Beginn ging klar an die Gäste, an den Favoriten. Was dann in der Halle bzw. auf dem Parkett ab ging ist so schnell nicht wieder zu toppen. Nordhausen mauserte sich, hatte plötzlich kein Respekt mehr. Der Lehrling wurde zum Lehrmeister.

Letzte positive Nachricht im Lager der HSG war das 3:3 in der 9. Minute. Danach spielten nur noch die Hausherrinnen. Ein positiver Nebeneffekt der Führung, das Team hatte Spaß am Spiel. Sie gingen lange Wege und auch mal dort hin wo es Weh tat. Sie scheuten keinem Zweikampf. Der Lohn eine hoch verdiente 14:7 Halbzeitführung.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die NSV Mädchen spielbestimmend. In der 35. Minute hatte sie ihr Ziel erreicht. Der Treffer zum 20:10 zerstörte jegliche Hoffnungen bei den Gästen aus Werratal. Anmerkung: Die Gäste reisten sie als verlustpunktfreier Spitzenreiter an. Resignation zog in ihre Reihen ein. Am Ende bejubelte die Halle ein auch in der Höhe verdienten 28:15 Erfolg der Nordhäuserinnen.

RegionsLiga männliche Jugend C
Nordhäuser SV JSG GroSch 41:22
Einmal mehr ein deutliches Ergebnis für den Tabellenführer. Auch das Team aus Großschwabhausen konnte die Nordhäuser nicht stoppen. Die Gastgeber bereits vor der Begegnung Staffelsieger ließen es ruhig angehen. Ruhig bedeutet bei dem Team 5:1 nach 5 Minuten. Während in den zurückliegenden Begegnungen die Konterangriffe dominierten, war diesmal auch der Positionsangriff gefragt. Geführt von D-Jugendlichen auf der Spielmacherposition entwickelten sie hohe Treffsicherheit aus dem Rückraum. Die Gäste standen auf verlorenen Posten, kämpften aber tapfer und mit viel Spielwitz bis zum Schlusssignal. Unter Beweis stellten sie das mit 22 eigenen Treffern.

RegionsLiga Jugend E Staffel 2 / Nordhausen
Teilnehmer: Nordhäuser SV IV, HV 90 Artern, Arnstädter HC, HSV Bad Blankenburg,
Turnierergebnisse
Nordhausen IV Artern 1:6
Bad Blankenburg Arnstadt 5:7
Bad Blankenburg Nordhausen IV 8:3
Artern Arnstadt 4:6
Arnstadt Nordhausen IV 6:2
Artern Bad Blankenburg 5:5
Artern Nordhausen IV 7:6
Arnstadt Bad Blankenburg 4:3
Nordhausen IV Arnstadt 6:4
Bad Blankenburg Artern 6:7
Nordhausen IV Bad Blankenburg 1:4
Arnstadt - Artern 1:5

Handball zum Anfassen, Kinderhandball ohne große Taktik aber mit viel Leidenschaft. NSV IV, eine reine Mädchenmannschaft und dazu der jüngere Jahrgang, stellte sich tapfer den Jungs. Sie spielten beeindruckend mit. Konnten jedoch die körperlichen Vorteile der Jungs nicht ganz wettmachen. Trotzdem gelang ihnen ein Husarenstreich. Sie überrumpelten Arnstadt und holten sich beide Punkte.

Resultat: Ein ausgezeichnetes Turnier. Spielerisch sehr gut und vor allem Fair. Ob die Mannschaften oder die mitgereisten Eltern, ein Atmosphäre die Freude auf mehr macht. Vor dem Turnier wurden die Leistungen der beiden weiblichen E-Jugend Mannschaft des NSV (3 und 4) gewürdigt. Nordhausen hat den Zuschlag für ein Turnier zur Bestenermittlung nur für weibliche Mannschaften erhalten. Die Hinrunde finde am 23. März in der Ballspielhalle statt und die Rückrunde in Wutha-Farnroda.

AUSWÄRTS

Pokal Mitteldeutscher Handball Verband männliche Jugend B
NSG EHV/NH/Buto Nordhäuser SV 37:28
Mit einer Niederlage kehrten die Südharzer aus Lößnitz zurück. Der Endstand selbst gibt nicht den wahren Spielverlauf wieder. Nach starker Eröffnungsphase der Gastgeber (4:1) ordnete eine Auszeit das Nordhäuser Spiel, mit Erfolg (10. Minute 6:6). In der Folge eine leichte Führung der Hausherren bis zum 12:12 und 13:13 ( 20. Minute). Der Endspurt ging an die NSG, Halbzeitstand 16:14.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie spannend. Der Spiellauf völlig ausgeglichen. Bis zum 23:23 in der 40. Spielminute. Danach stotterte der Nordhäuser Motor und die Gäste zogen davon. Endstand 37:28 für die Gastgeber. Ein Ergebnis, welches den Spielanteilen nach zu hoch ausfiel.

RegionsLiga Jugend E Staffel 3 / Sömmerda
Teilnehmer: Nordhäuser SV I, HSV Sömmerda 05, ESV Gerstungen
Turnierergebnisse
Sömmerda Gerstungen 8:3
Nordhausen I Sömmerda 10:4
Gerstungen Nordhausen I 4:11
Gerstungen Sömmerda 4:5
Nordhausen I Gerstungen 10:2
Sömmerda Nordhausen I 8:7

Der Turnierfavorit aus Nordhausen setzte sich klar durch. Der NSV ist bereits für die nächste Runde gesetzt und konnte gelassen zum Turnier reisen. In drei Spielen zeigten sie warum sie im Kreis der Favoriten für die Landesmeisterschaft sich befinden. Im zweiten Spiel gegen Sömmerda haben sie probiert und vielleicht hier und da schon an die nächste Runde gedacht.

Den Gastgebern hat´s gefreut und holten einen Sieg im Heimturnier gegen den NSV. Sie setzten den Schlusspunkt unter einem ausgezeichnet organisierten Turnier. Nordhausen muss sich nun weiter auf die kommenden Aufgaben vorbereiten.

RegionsLiga Jugend E Staffel 2 / Ilmenau
Teilnehmer: Nordhäuser SV II, HSG Ilm-Kreis II, Sonneberger HV
Turnierergebnisse
Ilm-Kreis II Nordhausen II 3:6
Nordhausen II Sonneberg 5:4
Sonneberg Ilm-Kreis II 6:7
Nordhausen II Ilm-Kreis II 3:2
Sonneberg Nordhausen II 6:3
Ilm-Kreis II Sonneberg 4:3

Die „Zweite“ E-Jugend belohnte sich für die harte Trainingsarbeit in Ilmenau selbst. Von Beginn an auf Augenhöhe mit den Kontrahenten mussten sie nur einmal die Punkte abgeben. Mit diesem Erfolg kletterten sie auf Platz 6 der 13 Mannschaften umfassenden Staffel.

Oberligaturnier männliche Jugend D / Jena
Teilnehmer: Nordhäuser SV, HBV Jena, ThSV Eisenach
Turnierergebnisse
Nordhausen Jena 3:6
Jena Eisenach 9:8
Eisenach Nordhausen 11:11
Jena Nordhausen 10:11
Eisenach Jena 7:6
Nordhausen Eisenach 5:4

Nach dem Turnier strahlende Gesichter im Lager der Südharzer. Sie waren mit dem jüngsten Jahrgang angereist und spielten das Zünglein an der Waage zwischen Jena (im Vorfeld auf Platz 1) und Eisenach (Platz 2). Nach dem Turnier tauschten die Kontrahenten die Plätze. Es war die Partie Jena gegen Nordhausen die die Meisterschaft vorerst zum ThSV wandern ließ.

Die Südharzer spielten im Turnier der Meisterschaftsanwärter einen ausgezeichneten Handball. Kassierten sogar gleich 3 Punkte in 2 Spielen von Eisenach ein. Der Erfolg gegen Jena dann eine Zugabe. Leider verschliefen sie den Turnierauftakt, ansonsten wäre noch mehr drin gewesen.
Frank Ollech
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Handball-Wochenende: Ausgezeichnete Bilanz (Foto: NSV)
Autor: psg

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr