eic kyf msh nnz uhz tv nt
So, 13:50 Uhr
19.11.2023
SPD Stadträte begrüßen Stadtgespräche

Blasii-Kirchplatz bald besprechen

Die SPD Stadtratsfraktion begrüßt die Fortführung der Stadtgespräche mit interessierten Bürgern zu Fragen der Stadtentwicklung. So wird die Kommunikation zwischen Bürgern, Verwaltung und Stadtrat verbessert und konkrete Ideen der Bürger können so aufgenommen und umgesetzt werden...

Aus dem Stadtgespräch am letzten Dienstag zum Blasiikirchplatz müssen die Anregungen in die Planung einfließen und in den zuständigen Ausschüssen baldigst besprochen werden.

Anzeige symplr
Dies betrifft vor allen den barrierefreien Zugang, als auch die Parkplatzsituation für Menschen mit Behinderung. Gleichermaßen sind die Öffnungszeiten der Parkhäuser zu erweitern um auch am Wochenende und in den Abendstunden ausreichende Parkmöglichkeiten bereit zu stellen. Über die Errichtung von Hochbauten auf dem Blassiikirchplatz muss noch eingehender beraten werden.

Dabei ist derzeitig völlig offen ob überhaupt gebaut wird, und wenn ja wie und was gebaut wird. Auch dabei muss die Situation der Leerstände im Einzelhandel berücksichtigt werden. Die SPD Fraktion erwartet gemeinsam mit den anderen Fraktionen eng in die vorgesehene Bauplanung und Bauausführung einbezogen zu werden. Wir erwarten einen regelmäßigen Sachstandsbericht von der Verwaltung in den öffentlichen Stadtratssitzungen.
H.-Georg Müller
Autor: red

Kommentare
Analytikerin
19.11.2023, 15.18 Uhr
Bürgerbeteiligung Blasii?
Aus dem Bürgerabend habe ich eindeutig mitgenommen, dass dort nur die bereits lange bestehenden Planungen "zur Kenntnis" gegeben wurden. Bis auf marginale Änderungen (Wassespender) u.ä. wurde "keine Luft" an alternative Ideen gelassen.
coreolius
19.11.2023, 15.18 Uhr
Wer verloren hat
sollte Sportsgeist zeigen
und das Feld räumen.

Tschüssikowski SPD
Irrenhaus
19.11.2023, 17.20 Uhr
Keine Geschäfte
Geschäfte haben wir doch wohl genug.Gastätte kann sich bald niemand mehr leisten.Döner und andere Raritäten gibt's in Überfluß.Hauptsache Parkplätze kommen weg das will unsere Obrigkeit sicher.Wer hat da eigentlich Mitspracherecht??Sicher die Geld haben,die schon halb Nordhausen bebaut haben.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr