eic kyf msh nnz uhz tv nt
So, 20:08 Uhr
12.03.2023
Handball Ergebnisdienst

Niederlage trübt erfolgreiches Wochenende

Aus Sicht der Handballer des Nordhäuser SV ein erfolgreiches Wochenende, wenn da nicht eine erneute Niederlage der Männer wäre. Im Nachwuchs ließen sie nichts anbrennen...

Die weibliche C-Jugend löste das Endrundenticket. Die E I zog nach und gewann gleichzeitig die Vorrunde souverän. Die männliche B-Jugend ließ Apolda keine Chance. Zum Abschluss des Spieltages unterlag die E II im Penalty Suhl knapp und belegt Platz 2.

Landesliga Männer / Vfb TM Mühlhausen – Nordhäuser SV 34:27
Die Luft wird für den NSV gegen den Abstieg immer dünner. Auch im Abstiegsduell und Derby konnten sie in Mühlhausen nicht punkten. Wieder gut begonnen und stark nachgelassen.

Anzeige symplr
Nordhausen kann sein Potenzial einfach nicht umsetzen. Auf Seiten von Mühlhausen war es Zlatan Petrov der mit 13 Treffern die Partie dominierte. Insgesamt gab es 9 Zeitstrafen. Davon 3 für den Gastgeber und 6 für den NSV. Bei den Strafwürfen erhielt Nordhausen 6 und verwandelte 5 während Mühlhausen 4 erhielt und nur 2 verwandeln konnte.

Landesliga weibliche Jugend B / HSG Ilm-Kreis – Nordhäuser SV 10:13
Die jungen Nordhäuser „Hexen“ kommen immer besser in Schwung. Auch das Auswärtsspiel gegen die HandbalSpielGemeinschaft Ilm-Kreis konnten sie gewinnen und damit ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen. Gleichzeitig haben sie mit den Doppelpunktgewinn das Ticket für die Endrunde endgültig gelöst.

Regionsliga männliche Jugend E / Sömmerda
Teilnehmer: HSV Sömmerda II, Nordhäuser SV, SVE Sondershausen zurückgezogen

Turnierergebnisse
Sömmerda II – Nordhausen I 1:13
Nordhausen I – Sömmerda II 7:0

Nordhausen reiste mit einer verstärkten F- Jugend zum E-Jugend Turnier nach Sömmerda. Nachdem Sondershausen absagte gab es nur ein Miniprogramm. Der NSV holte sich die letzten 4 Punkte um auf Rang 1 in die Endrunde um die Landeskrone einziehen zu können.

Thüringenliga männliche Jugend B / Nordhäuser SV – HSV Apolda 40:16
Nordhausen dominierte die Partie nach nervösen Beginn nach Belieben. Trotz der am Ende 40 Treffer muss der NSV vor dem Gipfeltreffen gegen Eisenach noch an einigen Baustellen arbeiten. In der Abwehrarbeit erhielten nur die beiden Keeper Bestnoten. Während die Nummer 12 (Konrad Spaar) die etwas lockere Abwehrarbeit allzu oft ausbügeln müssen, war die Nummer 86 (Maxim Willerbach) bei den Strafwürfen gefragt. Von 4 Strafwürfen kassierte er gleich 3 unter großen Beifall ein.

Regionsliga gemischte Jugend E / Nordhausen
Teilnehmer: Nordhausen II, Suhl II, Werratal, Wutha-Farnroda

Turnierergebnisse
Nordhausen II – Suhl II8:5
Werratal – Wutha-Farnroda2:1
Werratal – Nordhausen II1:3
Suhl II – Wutha-Farnroda6:1
Wutha-Farnroda – Nordhausen II4:5
Suhl II – Werratal10:0
Wutha-Farnroda – Werratal4:3
Nordhausen II – Wutha-Farnroda5:1
Werratal – Suhl II0:7
Nordhausen II – Werratal5:1
Wutha-Farnroda – Suhl II1:8



Penalty um Platz 3 im Turnier
Werratal – Wutha-Farnroda 2:3

Penalty um Platz 1 im Turnier
Nordhausen II – Suhl II 1:3

Endrunden Turnier um die Plätze 5 bis 8 des Thüringer Handball Verbandes. Ein Nachwuchsturnier das an Stimmung und Spannung kaum zu überbieten war. Am Ende waren die Plätze 1 und 2 sowie 3 und 4 des Turniers punkt- und torgleich. Ein Penalty mit jeweils 5 Spielern/innen müsste über die Platzierungen entscheiden. Nachdem im ersten Penalty sich Wutha-Farnroda durchsetzte flatterten bei Nordhausen, angetreten mit dem jüngeren Jahrgang und F-Jugendlichen, vor heimischen Publikum die Nerven und sie mussten Suhl den Vortritt lassen.

Tabelle
1. SuhlPlatz 5 im Landesmaßstab
2. NordhausenPlatz 6 im Landesmaßstab
3. Wutha-FarnrodaPlatz 7 im Landesmaßstab
4. WerratalPlatz 8 im Landesmaßstab




Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr