tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 19:05 Uhr
24.11.2022
Aschenbrödel in der Traditionsbrennerei

Änne (etwas annere) Märchenlesung

Wenn einer in Nordhausen für Humor verantwortlich gemacht werden kann, dann ist das eindeutig der berühmte Professor Zwanziger aus der Rolandgruppe. Anfang Dezember schlägt er wieder zu. Dieses Mal als Märchenonkel...

Das Aschenbrödel und der "Märchenerzähler" (Foto: Collage: W.Schmitt) Das Aschenbrödel und der "Märchenerzähler" (Foto: Collage: W.Schmitt)

Worim kunnte Aschnbrödel so gut mät dr Armbrust ballere, dass dr Prinz dagäjen richtich olt ussahk?
Was wutte dr Amazonkurier von Rotkäppchen sinner Oma?
Sutte Rumpelstielzchen wärklich Stroh zu Klopapier spinne?
War es än Schnapsbrenner us Nordhusen, der Dornröschen wachknutschte?
Hät dr Jägersmann tatsächlich Schneewittchens Innereien fär de böse Königin kulinarisch uffbereitet??

Sonne Fraren kann nur wer beantworte, der Ahnung schtudiert hät. Desderhalleb mache ich mät uch inner Nordhisser Traditionsbrennerei am 2. Dezember um 19 Uhr änne Märchenlesung, wo mie Antworten uff die Fraren fingen, die de Welt bewäjen.

De Korten dazu kinnte uch ah gerne värher inner Traditionsbrennerei lange. Dr Intritt kostet finnef Euro, denn es muss jo geheizt wäre.
Noch was anneres, am 17. November hahn Thomas Müller und ich in Auleben änne Buchlesung gemacht. Thomas hät mät Geschichten us sinnem Buch „Der Harz, populäre Irrtümer und andere Wahrheiten“ herrlich ungerholn und ich ha mät Kolumnen us minnem Buch „Wieän“ min’n Senf dazugemährt. Das wor än Owend, der nich nur den Aulebern Spaß gemacht hät sonnern uns ah.

Und do kam die Idee uff, worim solln denn de Liete von de Dörfer immer in de Stadt komme, me kinnte jo ah mol Märchenabende uffen Dörfern mache.
Wenn Interesse do äs, kinnte mich unger der Nummer 03631 998943 anrufe.
Professor Zwanziger (alias Winfried Schmitt)
Autor: red

Kommentare
Nordhäuser
24.11.2022, 23.50 Uhr
Der Nordhäuser Dialekt
Der Nordhäuser Dialekt. Eine Sprache für sich.
Jeder spricht es anders. Jeder schreibt es anders. Was ist nun richtig und was nicht?Dabei ist Sprache das wichtigste Gut was wir Menschen haben. Umso wichtiger wäre es doch wenn man sich auf eine Sprech und Schreibweise einigen könnte und muss. Ansonsten ist es kein alter Dialekt, sondern einfach nur Kauderwelsch.
Leser X
25.11.2022, 08.37 Uhr
Ein Wörterbuch muss her
Auch bei einem Dialekt muss natürlich etwas Struktur in die Sache. Vielleicht kann sich der Professor ja für das Projekt eines Wörterbuches erwärmen. Das hätte den Vorteil, dass man diese "Sprache" auch zu Hause lernen kann. Und Touristen würde es die Orientierung erleichtern.
Pe_rle
25.11.2022, 12.22 Uhr
Dialekt
für Dialekt braucht man doch kein Wörterbuch, Dialekt kann man oder nicht. Wer es nicht braucht muß es ja auch nicht lernen oder sprechen. Zwanziger mach weiter so, Du kannst es denen weiter vermitteln die da Lust drauf haben. Mir gefällt es, und das schon einige Jahrzehnte. Aber so sind nun mal die Nordhieser
Kobold2
25.11.2022, 15.06 Uhr
Worum
goohd's? Wovo schwätzed ihr dahanne?
Hähn i was verbasschd?
Für mich drückt Dialekt eine gewisse Heimatverbundenheit aus......
Vorangig sehe ich im süddeutschen Sprachraum Plakate und Banner für Dorf und Volksfeste, Hochzeiten Runde Geburtstage, Geburten, etc. im einheimischen Dialekt geschrieben. Im Alpenraum auch Plakate für den Schulbeginn, normale Werbung usw.
Mit ein bißchen gutem Willen kommt man damit zurecht.
Mir bringt es oft ein Lächeln auf die Lippen.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.