tv nt eic kyf msh nnz uhz
So, 19:01 Uhr
09.10.2022
Handball Ergebnisdienst

Ergebnisse konnten sich sehen lassen

Fast alle Mannschaften des NSV haben ihren Einstand in die Saison mit Erfolg absolviert. Die Ergebnisse am zurückliegenden Wochenende können sich wieder sehen lassen. Vor allem die Partie der Männer, auch wenn kein Punktgewinn erzielt wurde, hat begeistert...

Der Saisoneinstand der Frauen und der männlichen Jugend C im Thüringer Oberhaus wurde indes auf Antrag der Gegner verschoben.

Landesliga Männer
Post SV Gera – Nordhäuser SV 24:21

Die Nordhäuser Männer verschlug es nach Gera zur Mannschaft des Post SV. Nach den bisherigen Ergebnissen eine haushohe Hürde die Nordhausen da vor sich hatte. Am Ende war es die beste Vorstellung der Mannschaft seit Wochen. Der Knoten scheint sich gelockert zu haben.

029
Die Partie begann nicht ganz nach Plan. Die Postler führten in der 3. Spielminute 2:0. Ein in dieser Partie nicht zu haltender Florian Gröger stiftete Verwirrung mit einem Doppelschlag zum 2:2. Fortan stand die Partie auf des Messers Schneide. Ab dem Treffer zum 5:5 in der 11. Spielminute setzten sich die Gastgeber etwas ab. Abschütteln ließen sich die Südharzer aber nicht. Gera nahm eine 12:10 Führung mit zum Pausentee.

Nach der Pause sollte die Partie noch einmal an Fahrt (Spannung) zulegen. Gera legte vor und der NSV zog nach. Über die Stationen 13:12 und 17:14 konnte Maximilian Hundt in der 47. Spielminute zum 17:17 ausgleichen. Die Partie nach beiden Seiten weiterhin völlig offen.

Bis zum 22:21 gelang es Gera nicht Nordhausen in die Schranken zu weisen. Im Schlussspurt jedoch zogen die Hausherren mit 2 Treffern auf 24:21 davon. Da nur noch 2:30 Minuten zu spielen waren die Entscheidung. Da kein Treffer mehr erzielt wurde gewann Gera am Ende glücklich mit 24:21 über eine Nordhäuser Mannschaft die an alte Tugenden anknüpfte.

Die Südharzer zeigten trotz Niederlage ein beherztes und kampfbetontes Spiel. Die Partie in Gera haben sie erst auf den letzten Metern aus der Hand gegeben müssen. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Die Partie selbst war mit nur 2 Zeitstrafen, je eine auf jeder Seite, zu jedem Zeitpunkt Fair.

Thüringenliga männliche Jugend B
Nordhäuser SV – JSG Saalfeld/Könit/Blankenburg - 24:23

Mit einem weiteren Erfolg im Heimspiel wollten sich die Nordhäuser an der Tabellenspitze des Thüringer Oberhauses gleich zu Saisonbeginn festsetzen. Nach dem am letzten Spieltag die Punkte aus Mühlhausen entführt werden konnten reiste ein anderes Kaliber zum Heimspiel an. Die JugendSpielGemeinschaft Saalfeld/Könitz/ Blankenburg erhebt ebenfalls den Anspruch auf eine vordere Tabellenplatzierung.

Während die Gäste locker ins Spiel starteten hörte man auf den Rängen der Ballspielhalle den Sand im Getriebe der Nordhäuser. Bereits der Ausgleich zum 1:1 dauerte mit 2 Minuten ungewöhnlich lange. Die Gäste konnten sogar den Druck noch erhöhen und zwangen damit die Hausherren beim Stand von 1:4 bereits in der 6. Minute zu einer Auszeit.

Die Nordhäuser Bank hatte die richtigen Worte gefunden. Die folgende Aufholjagt endete mit einem Führungswechsel an den NSV (5:4) und einer Auszeit der Gäste in der 9. Spielminute. Die brachte keinen zählbaren Erfolg. Nordhausen blieb am Drucker und erhöhte in der 18. Minute auf 10:7. Als dann in der 21. Minute mit dem 13:9 der Vorsprung auf 4 Treffer ausgebaut werden konnte schien sich die Waage Richtung NSV zu neigen. Beim Stand von 13:10 ging es in die Kabine.

Aus dieser wiederum kamen die Gäste besser ins Spiel, 30. Minute Ausgleich 13:13. Aus einem kurzen Schlagabtausch ging dann wieder der NSV über die Stationen 16:14, 18:15 mit einem 19:16 als Sieger hervor. Auf der Hallenuhr standen noch 10 Spielminuten.

Die JSG taumelte, über den Kampf wollten sie wieder ins Spiel finden. Diese Spielweise hatte Erfolg. In der 42. Minute hielten sie mit dem Anschlusstreffer zum 20:19 die Partie weiter offen. Der Schlussspurt der Partie war dann wie ein Krimi. Spielerisch hingegen unterliefen beiden Teams viele Ballverluste und die Fahrkarten häuften sich.

Anfänglich waren die Gäste davon betroffen und gerieten mit 24:20 in Rückstand. In den letzten 5 Spielminuten hingegen erwischte es die Hausherren. Etwas zu hektisch agierend produzierten sie in Führung liegend unnötige Ballverluste.

Eine Auszeit kurz vor Schluss sollte noch einmal Ruhe ins Spiel bringen. 20 Sekunden vor Schluss schlug es dennoch wieder ein. Spielstand 24:23. Diesen brachten die Nordhäuser dann über die Spielzeit und verteidigten damit die Tabellenführung.

Landesliga weibliche Jugend C
Nordhäuser SV – Thüringer HC/Erfurt II - 18:15

Am Ende der Partie lagen sich die Nordhäuserinnen in den Armen. Sie hatten den Saisonauftakt gemeistert und die Zweite vom THC bezwungen. Der Spielverlauf jedoch war trotz ständiger Führung ein Auf und Ab der Gefühle.

Den obligatorischen Führungstreffer der Gäste (0:1) in der Ballspielhalle gab es auch in dieser Altersklasse. Es dauerte aber nur 19 Sekunden zum Ausgleich und weitere 48 Sekunden zur Übernahme der Führung (2:1). Bis zur 12. Spielminute ließen sich die Rolandstädterinnen das Zepter nicht aus der Hand nehmen. Die Nervosität zu diesem Zeitpunkt hielt sich in Grenzen. Mit dem 7:2 in der 12. Spielminute von der besten Torschützin Marie Krelle – am Ende mit 7 Treffern erfolgreich – war ein Grundstein gelegt.

Plötzlich drohte der Spielfaden auf NSV Seite verloren zu gehen. Der THC bekam Rückenwind und wurde gleichwertig. Nordhausen hielt jedoch den Abstand bis zur 16. Spielminute (10:5) auf 5 Tore. Danach knabberten die Gäste bis zur Halbzeit noch 2 Treffer vom Vorsprung ab, so dass es mit 11:8 in die Kabine ging.

Nach dem Seitenwechsel wurde binnen 4 Minute der alte Vorsprung wieder hergestellt (13:8). Ein folgendes kurzes Aufbäumen der THC Spielerinnen (13:10) wurde mit einem 16:10 und 17:11 beantwortet. Die Hallenuhr zeigte 9 Minuten Restspielzeit. Für die Nordhäuser Bank und für die Zuschauer wurden es quälende Minuten die nicht schnell genug verstrichen.

Nordhausen, mit einem Schlag völlig von der Rolle, überließ dem THC das Parkett als Aktionsfläche. Der 6 Tore Vorsprung schmolz bedenklich. Auch wenn spielerisch auf NSV Seite nicht mehr viel ging, den Kampfgeist hatten sie nicht verloren. So konnten die Gäste zwar verkürzen, die benötigte Zeit für einen Treffer war aber gemessen an der Restspielzeit zu groß.

Als dann 7 Sekunden vor Schluss endlich der 18. Treffer fiel, die Partie war zu diesem Zeitpunkt mit 17:15 zwar schon entschieden, brach der große Jubel aus. Endstand 18:15. Nach der nicht ganz optimalen Vorbereitung ein glänzender Einstand in die Saison von den Nordhäuser Mädchen der C-Jugend.

Landesliga weibliche Jugend D
Turnier in Artern

Die Reise der Mädchen führte nicht nach Artern zum Auswärtsspiel, sondern nach Roßleben. In der dortigen Mehrzweckhalle trägt der HV 90 Artern seine Heimspiele bis zur Fertigstellung des Hallenneubaus in Artern aus. Weiterer Turnierteilnehmer die Mannschaft von SV GA Bleicherode.

Von Beginn an gingen die Nordhäuser Mädchen engagiert zur Sache. Mit viel Einsatz und schnellen Spielzügen zeigten sie ihre Entschlossenheit die volle Punktzahl mit nach Hause nehmen zu wollen. Mit dem Doppelpunktgewinn in den ersten beiden Spielen gegen Artern und Bleicherode ließen sie ihrem Vorhaben Taten folgen.

In der Rückrunde waren es die deutlichen konditionellen Vorteile der NSV Mädchen. Dies bestimmte den Spielrhythmus auf dem Parkett. Mit dem Selbstvertrauen aus der Hinrunde waren sie auch in der Rückrunde nicht zu bezwingen. Am Ende erspielten sie sich 8:0 Punkte, die in der Anzahl und in der Höhe der Ergebnisse völlig verdient waren.

Übersicht Ergebnisse
  • HV 90 Artern – Nordhäuser SV 3:5
  • Nordhäuser SV – SV GA Bleicherode 3:1
  • Nordhäuser SV – HV 90 Artern 9:6
  • SV GA Bleicherode – Nordhäuser SV 0:5
  • HS 90 Artern – SV GA Bleichrode 2:2
  • SV GA Bleichrode – HV 90 Artern 4:3

Tabelle vom Turniertag
  • Nordhäuser SV 8:0 19:11
  • SV GA Bleicherode 3:5 7:13
  • HV 90 Artern 1:7 14:20


Freundschaftsspiel Jugend E/F beim USV Halle
Der NSV hat die seit Jahren guten Beziehungen nach Halle genutzt um mehr Spielpraxis zu sammeln. So testeten die E und F Jugendlichen am spielfreien Wochenende beim USV. Ausgemacht waren 3 Halbzeiten. Die Ergebnisse standen völlig im Hintergrund. Erfahrung sammeln war angesagt. Trotzdem schielten die Augen der kleinen Spielmäuse auf die Anzeigetafel und dies nicht nur wegen der Spielzeit. Sichtlich zufrieden vom Spiel und vor allem vom Lernfaktor der Jugendleiter des NSV.

Ergebnisse Freundschaftsspiel
  • USV Halle – Nordhäuser SV 1. Drittel 10:18
  • USV Halle – Nordhäuser SV 2. Drittel 11:13
  • USV Halle – Nordhäuser SV 3. Drittel 17:15
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Die NSV Handballer legten einen guten Saisoneinstand hin (Foto: NSV)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.