tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 20:05 Uhr
08.06.2022
ACE Aktion "Thüringen, deine Rastplätze"

Sechs Mal "Sehr gut" in Nordthüringen

Mit der diesjährigen Clubinitiative „Deutschland, deine Rastplätze“ nimmt der ACE Auto Club Europa, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, die unbewirtschafteten Rastplatzanlagen genauer unter die Lupe...

Rastplatz-Zertifizierung: A 38 schneidet gut ab (Foto: ACE) Rastplatz-Zertifizierung: A 38 schneidet gut ab (Foto: ACE)

So sahen sich auch die ehrenamtlichen ACE Kreisclubs Thüringen Nord und Thüringen Süd bereits verschiedene Rastplatzanlagen in Thüringen an. Auch die sechs Rastplatzanlagen an der A38 in Nordthüringen wurden in Augenschein genommen. Im Fokus der Überprüfung standen die Kategorien Verkehrssicherheit, Sauberkeit und Ausstattung. Insgesamt 20 Kriterien überprüften die Ehrenamtlichen des ACE in Thüringen.
Alle Rastplätze im Eichsfeldkreis und im Landkreis Nordhausen erhielten ein deutliches "Sehr gut" als Prädikat.

„Verkehrssicherheit geht uns alle an. Durch Thüringen führen mit der A4, A9, A38, A71 und A73 fünf Autobahnen. Die Verkehrsdichte ist hoch. Ebenso der Bedarf an Erholungsmöglichkeiten während der Fahrten. Denn nur ausgeruhte Autofahrerinnen und Autofahrer sind sicher unterwegs. Pausen auf gut ausgebauten Rastplatzanlagen helfen, Unfälle aufgrund von Übermüdung zu vermeiden. Deswegen unterstütze ich die Verkehrssicherheitsaktion des ACE im Freistaat sehr gerne“, sagt Dr. Gudrun Lukin.

Anzeige MSO digital
„Auf den Rastplätzen`Leinetal´, `Galgenberg´ und `Kesselberg´(jeweils Fahrtrichtung Ost und West) können Autofahrerinnen und Autofahrer gut pausieren. Das Gelände sowie die Toiletten waren vergleichsweise sauber, Mülleimer standen in ausreichender Menge zur Verfügung. Lediglich an Aschenbechern mangelt es. Positiv fiel uns auf, dass Menschen mit Behinderung auf den untersuchten Rastplätzen barrierefreie Parkbuchten samt abgesenktem Bord vorfinden. Rollstuhlgerechte Toiletten sind ebenso vorhanden“, so Jörg Lorenz, ACE-Kreisvorsitzender Thüringen Nord.

Zwecks der Vergleichbarkeit wurden alle Rastanlagen an der A38 mit zeitlichem Abstand zwei Mal überprüft. Alle Rastplätze erreichten sowohl bei der Erst- als auch bei der Zweitüberprüfung die Schulnote „sehr gut“.

Im Vergleich zu anderen Anlagen in Thüringen fiel der vorhandene Lärmschutz positiv auf. Problematisch sehen wir dagegen den hohen Platzbedarf der Lkw. Je später der Tag, desto höher die Anzahl der parkenden Lkw. Teils blockieren sie sich gegenseitig, oder weichen mangels Alternativen auf Pkw-Parkbuchten aus. Das ist ein echtes Problem für alle Reisenden aber besonders für die Lkw-Fahrerinnen und -Fahrer selbst. Denn die müssen ihre Lenk- und Ruhezeiten einhalten. Wir fordern deswegen mehr Tempo beim Bau der 200 geplanten zusätzlichen Rastplatzanlagen entlang der Bundesautobahnen.“
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.