tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 07:06 Uhr
16.10.2021
Ausstellungseröffnung

Privat, jüdisch, öffentlich

Am Dienstag kommender Woche findet die Eröffnung der Ausstellung: "Privat, jüdisch, öffentlich - Jüdisches Leben in Nordhausen 1871 - 1933" in der Stadtbibliothek Nordhausen statt...

Die Ausstellung präsentiert neueste Forschungsergebnisse, die Alexander Hahn, wissenschaftlicher Mitarbeiter der städtischen Museen Nordhausen, zusammengetragen hat und in einem Vortrag näher erläutern wird.

Die gefundenen Erkenntnisse tragen weiterhin dazu bei, bestehende Lücken in der Stadtgeschichte Nordhausens zum jüdischen Leben aufzufüllen. Die Ausstellung beleuchtet die gesellschaftlichen Bereiche Freizeit-und Vereinssport sowie Jüdische Geschäfte und Sport in Nordhausen. Das für Nordhausen charakteristische friedliche Zusammenleben seiner Bürger unabhängig von religiöser Herkunft ist anhand dieser Ausstellung erkennbar. Weitreichende Einblicke in den Alltag jüdischer und nichtjüdischer Menschen verdeutlichen, dass der Auslöschung jüdischen Lebens in Deutschland unter dem NS - Regime weitaus seltener betrachtete Traditionen des gesellschaftlichen Zusammenlebens vorangingen. Besonders in Nordhausen spielten solche Traditionen oft eine wesentliche Rolle. Das Forschungsprojekt wurde durch die Thüringer Staatskanzlei finanziell unterstützt.

Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung ab 18 Uhr findet um 19.00 Uhr ein Konzert mit dem Ensemble „The String Company“ einer Folk, Klezmer & Gipsy Swing Band aus Erfurt - bei kostenfreiem Eintritt im Ratssaal des Hauses statt. The String Company ist ein fester Bestandteil der Thüringer Klezmer- und Folkszene: Das Ensemble spielt häufig zu Feierlichkeiten in jüdischen Gemeinden und Kirchen in ganz Deutschland, ist regelmäßiger Gast des Achava Festivals Thüringen, des Chorprojektes THURINGIA CANTAT, der Jazzmeile Thüringen sowie der Langen Nacht des Klezmer.


The STRING Company (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) The STRING Company (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)


Der in Usbekistan geborene Bratschist Lev Guzman hat die leidenschaftliche Klezmer-Musik seiner Heimat nach Erfurt mitgebracht und in der Band The String Company Musiker-Freunde gefunden, die den Farbenreichtum und die Erzählkraft dieser Musik schätzen und weitertragen.

Die fünf Musiker kommen aus ganz unterschiedlichen musikalischen Welten und verstehen es durch ihre langjährige Freundschaft, diese Vielschichtigkeit und Vielseitigkeit in ihrer Musik zum Ausdruck zu bringen: Dabei erklingen Lieder auf Englisch, Russisch, Jiddisch, Hebräisch, Spanisch, Portugiesisch, Serbisch und Deutsch.

Das Repertoire der Band umfasst eigene Kompositionen und temperamentvolle Arrangements: Die Sängerin Marion Minkus und die Herren an Violine (Reinhard Schwalbe), Viola und Gesang (Lev Guzman), Akkordeon (Ljubomir Mitrovic) sowie Gitarre (Jens Hichert) und Kontrabass (Lukas Park) präsentieren Swing und Jazz aus Nordamerika, Celtic Folk aus Irland, Gipsy Swing aus Frankreich und Soul aus Skandinavien. Zur Veranstaltung sind die aktuellen Hygiene-und Abstandsregelungen gültig und zu beachten.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige