Anzeige
nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 13:30 Uhr
06.06.2021
Corona-Lage im Kreis

Viele Testpflichten könnten ab Mittwoch entfallen

Liegt am Montag der Inzidenzwert erneut unter 35, gelten ab Mittwoch die Corona-Regeln. Damit entfällt in weiteren Einrichtungen die Testpflicht, zum Beispiel im Innenbereich von Restaurants, bei Freizeitangeboten wie Kinos und Hallenbädern sowie Fitnessstudios...

Die Testzentren im Kreis werden in der kommenden Woche ihre Öffnungszeiten anpassen (Foto: agl) Die Testzentren im Kreis werden in der kommenden Woche ihre Öffnungszeiten anpassen (Foto: agl)

Aufgrund des sinkenden Testaufkommens gibt es in der kommenden Woche ab 7. Juni einige Änderungen bei den Testzentren im Landkreis Nordhausen. Es zeichnet sich ab, dass der Inzidenzwert im Landkreis Nordhausen unter den Schwellenwert von 35 bleibt.

Deshalb werden in einigen Testzentren ihre Öffnungszeiten angepasst. Das Testzentrum Zorgestraße in Nordhausen öffnet nun von Montag bis Freitag 7.30 bis 15 Uhr sowie Samstag von 7.30 bis 11.30 Uhr; die Teststation im Kino montags bis freitags 14 bis 18 Uhr; das Testzentrum am Kornmarkt von Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr und Samstag 9 bis 12 Uhr; das Testzentrum im HSB-Bahnhof von Montag bis Freitag von 13 bis 18 Uhr und Samstag 9 bis 14 Uhr; dies Teststation in Bleicherode ist Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag von 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr und das Testzentrum Heringen Dienstag von 10 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr. Die Teststationen im Poco in Nordhausen sowie in Niedersachswerfen schließen.

Der Testbus tourt wieder durch den Landkreis - das sind die Stationen: Montag von 9 bis 11 Uhr Wolkramshausen (Dorfplatz, Parkstraße) und 12 bis 14 Uhr Mackenrode (Kastanienplatz); Dienstag 9 bis 11 Uhr Großwechsungen (Plan, Parkplatz Bachstraße) und 12 bis 14 Uhr Niedersachswerfen (Parkplatz Herkules); Mittwoch 9 bis 11 Uhr Heringen/Helme (Parkplatz REWE) und 12 bis 14 Uhr Bleicherode (Schillerplatz); Donnerstag 9 bis 11 Uhr Großwechsungen (Plan, Parkplatz Bachstraße) und 12 bis 14 Uhr Niedersachswerfen (Parkplatz Herkules); Freitag 9 bis 11 Uhr Wolkramshausen (Dorfplatz, Parkstraße) und 12 bis 14 Uhr Mackenrode (Kastanienplatz).

Die Teststation in Günzerode bittet um telefonische Voranmeldung unter 036335 290910. In der Teststation in der Zorgestraße Nordhausen Terminvereinbarungen telefonisch unter 03631 911-9201 und online unter https://www.doctolib.de/testzentrum-covid/nordhausen/buergertest-zentrum-nordhausen möglich. Alle Informationen zu den Standorten und Öffnungszeiten der Testzentren im Landkreis Nordhausen sind unter https://www.landratsamt-nordhausen.de/informationen-coronavirus.html zusammengestellt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

06.06.2021, 13.45 Uhr
geloescht 20210614 | der Schwachsinn mit dem ständigen CO2 Rückatmen in die Lunge
sollte endlich aufhören.Die Maske ist was für Staub !Aber nutzlos gegen Viren,die sowieso erst im Herbst wieder pünktlich antanzen .Wann kommt endlich die unsinnige Rücknahme dieser Massnahme?

17   |  16     Login für Vote
06.06.2021, 19.25 Uhr
alf-gordon | Mittel der Politik..
Mehr und mehr entsteht der Glaube , daß Corona ein Mittel der Politik, Notverordnungen leichter unters Volk zu bringen , ist. Die Deutschen sind von je diszipliniert und machen jeden Schwachsinn mit ( was mit Blick in die jüngere Geschichte zu vielen Fehlern führte ) .
Auch der Medien spielen eine dubiose Rolle in dieser Zeit . Hoffentlich wärd sich s widermöl usjewiese . Dann ist unabhängige Aufklärung gefragt.

13   |  8     Login für Vote
06.06.2021, 20.31 Uhr
Landarbeiter | Klar, die heimliche Weltregierung hat Corona erfunden
Wenn ich hier andreaspaul und alf gordon beim Verbreiten von Fake News lese, denke und frage ich mich immer, wie lange wollen die ihren gequirlten Käse noch weiter verbreiten?

So langsam müßte doch selbst bei den hartleibigsten Ignoranten angekommen sein, dass es eine Pandemie gibt, die Gott sei dank bei uns aufgrund der Immunisierung und Schutzmaßnahmen abklingt.

In Indien soll es kein Holz mehr geben. Aber nicht, weil die das nach USA oder China verkaufen, sondern weil sie ihre Toten nicht mehr verbrennen können. Das interessiert andreaspaul oder alf gordon aber leider nicht die Bohne. Da gibt es wahrscheinlich auch einen ganz geheimen Plan der Weltregierung.

5   |  10     Login für Vote
07.06.2021, 12.14 Uhr
Kritiker2010 | Schreiben Sie es auf, wird bestimmt ein Bestseller.
"Landarbeiters Geschichten aus 1001 Nacht":
Es begab sich in einem kleinen Dorf im Harz. Dort verschwanden auf geheimnisvolle Weise über Nacht alle Bäume [...] bla bla blub [...] seit diesem Tag heißt Indien "Das Land ohne Menschen".

Die OFFIZIELLEN Corona-Zahlen (Neuinfektionen) stiegen in Indien innerhalb eines Monats steil an und fallen seit fast genau einem Monat ebenso steil ab. Laut Medienberichten hat sich das indische Gesundheitsministerium nun gegen die Verwendung von Medikamenten ausgesprochen, die nur für klinische Studien zugelassen sind, weil die aktuelle Situation eine solche Verwendung nicht mehr erfordert. Die dortige Mortalität (Sterblichkeit) liegt übrigens weit unter der in Deutschland zusammen gewurstelten.

Wie Indien mit ein paar Rupien den solventen Chinesen oder Amerikanern das Holz vor der Nase weg kauft, ist dann wohl auch Stoff für das nächste Kapitel im Märchenbuch.

5   |  2     Login für Vote
07.06.2021, 13.07 Uhr
Kritiker2010 | Etwas zuviel Spaß (Polemik) gemacht
Entschuldigung, der Landarbeiter hat recht!

Bezüglich der Holzknappheit (für Krematorien) in Indien gab es tatsächlich Berichte in internationalen Medien.
Die Situation scheint sich aber, analog zum Infektionsgeschehen und dem absehbaren Rückgang der Sterbezahlen, vorerst zu entspannen.

3   |  0     Login für Vote
07.06.2021, 14.34 Uhr
tannhäuser | Muss man sich wirklich streiten...
...über Holzknappheit, die dazu führt, dass man seine Angehörigen nicht mehr am Ufer des Ganges verbrennen bzw. einäschern kann?

Wobei komplettes Einäschern nur mit Holzfeuer physikalisch überhaupt nicht möglich ist.

Natürlich gibt es keine Weltregierung. Die Bilderberger, Antlantik-Brückler und sonstigen Organisationen, bei denen die Lebenslauf-Felix(a)-Krull Baerbock Mitgliedin zu sein sein behauptete (Obwohl es da gar keine Mitgliedschaft gibt, sondern nur fette Spendenkonten beispielsweise für die Finanzierung von Migrantenbewegungen Richtung Europa) werden einen Teufel tun, die steuerlichen und sonstwie finanziellen Vorteile in Ihren Heimatländern einem zentralistischen Oberwasserkopf zu opfern, egal wo der hockt.

Irgendwann könnte es nämlich auch in den Steuerparadiesen zu eng werden für zu viele Anleger und Betrüger, wenn Sie aus allen Ecken der Welt angekrochen kommen und so blöd sind, Interpol am A*sch klebend im Schlepptau mitzubringen.

0   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.