tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 10:49 Uhr
29.03.2021
ADAC spricht von Zurückweisungen an Grenzen

Nur wenig Osterreiseverkehr erwartet

Wenig überraschend rechnet der ADAC auch in diesem Jahr an Ostern mit wenig Reiseverkehr. Die Corona-Krise und ihre Einschränkungen erlaubten kaum überregionale Reisen, obwohl in fast allen Bundesländern Ferien sind. An etlichen Grenzen, heißt es in der Pressemeldung, werden Autofahrer, die ohne triftigen Grund reisen, zurückgewiesen...

In seiner Stauprognose für das Osterfest behauptet der ADAC, dass bei Überlastung der Naherholungsziele in Hotspots Sperren und Zurückweisungen drohen würden.

Anzeige MSO digital
Zudem appelliere die Bundesregierung eindringlich, auf nicht zwingend notwendige Reisen im Inland und ins Ausland gerade an Ostern zu verzichten. An etlichen Grenzen würden "Autofahrer, die ohne triftigen Grund reisen, zurückgewiesen."

Verwandtenbesuche dürfen ähnlich wie an Weihnachten 2020 nur in eingeschränktem Maße stattfinden. Dasselbe gilt für Ausflugsfahrten in die Umgebung bei schönem Wetter.

Der ADAC erwartet insgesamt eine ähnlich ruhige Verkehrslage wie Ostern 2020: Vor einem Jahr zählten die Experten von Gründonnerstag bis Ostermontag rund 500 Staukilometer auf Autobahnen gegenüber 17.000 Kilometern im Jahr 2019.

Trotz der Pandemie-Beschränkungen werden die Autobahnen jedoch nicht vollständig leer sein. Voraussichtlich am Gründonnerstag, 1. April, – 2019 zählte dieser Tag noch zu den fünf staureichsten Tagen des Jahres – werden Pendler auf dem Heimweg und Autofahrer auf dem Weg zu ihren Familien oder Verwandten sein. Verzögerungen sind an Baustellen und auf den Ballungsraumautobahnen möglich. Ebenfalls etwas mehr Verkehr erwartet der ADAC auch am Ostermontag, 5. April, wenn das verlängerte Wochenende endet.

Zusätzlich sind an den Osterfeiertagen Lkw über 7,5 Tonnen unterwegs. Wegen Corona gelten in fast allen Bundesländern befristete Ausnahmeregelungen vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw.

Auf touristische Reisen ins Ausland sollten die Bundesbürger weiter verzichten, fordert der ADAC.
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

29.03.2021, 23.02 Uhr
Halssteckenbleib | Frau Merkel und Co Schulterklopf
Klimaziel früher als geplant erreicht.

4   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige