tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 08:06 Uhr
28.09.2020
junge Forscher ausgezeichnet

Erfolgreiche "Chemie-Kids" am Herder-Gymnasium

Zweimal jährlich lädt „Rundi“ in den neuen Bundesländern an Chemie interessierte Schüler und Schülerinnen dazu ein, im Rahmen des Experimentalwettbewerbs „Chemkids“ Antworten auf Fragen zu einem bestimmten Thema zu finden. Auch der "Science Club" des Herder-Gymnasiums war mit dabei und das mit Erfolg....

Dabei geht es vor allem um den Lebensbezug, sodass verschiedenste Experimente Anwendung finden, die auch mit einfachen Mitteln zuhause durchgeführt werden können. Am Herder-Gymnasium bietet die Arbeitsgemeinschaft „Science Club“ den Chemiebegeisterten der Klassenstufen 5 bis 7 zudem die Möglichkeit, gemeinsam zu forschen, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und sich auch an naturwissenschaftlichen Wettbewerben zu beteiligen.

Dabei haben die jungen Forscher bereits Erfolge zu verzeichnen. Im vergangenen Herbst drehte sich alles um das Thema „Kartoffel“ und Stärke als einem der wichtigsten Inhaltsstoffe. Hier wurde der Naturstoff nachgewiesen und geprüft, ob unterschiedliche Temperaturen oder pH-Werte einen Einfluss auf einen Stärke-Nachweis haben und ob fest- oder mehlig-kochende Kartoffeln mehr Stärke enthalten. Unter den insgesamt acht Schülerinnen und Schüler des Herder-Gymnasiums, die alle eine eigene Dokumentation einreichen mussten, tat sich Matteo Schiebeck (Klasse 7/2) besonders hervor und wurde für eine herausragende Leistung zur nächsten Wettbewerbsrunde nach Erfurt eingeladen.

Eine Anerkennung dieser Art beflügelte nicht nur Matteo auch beim nächsten Wettbewerb teilzunehmen sich auf spannende Experimente rund um das nicht weniger appetitliche Thema „Schokolade“ einzustellen. Eingebettet in eine konkrete Situation, in der sich Rundi befindet, stand die Messbarkeit der leckeren Köstlichkeit im Mittelpunkt, aber auch die Frage, ob Schokolade brennt bzw. ob man sie selbst herstellen kann.

Insgesamt erhielt die Jury 315 Einsendungen aus 33 Schulen – weniger als normal, aber sehr viel, wenn die besondere Situation des Frühjahrs Beachtung findet. Die drei vom Herder-Gymnasium teilnehmenden Schüler konnten alle das Prädikat erfolgreich verbuchen, wobei Matteo Schiebecks Beitrag qualitativ wiederum als sehr hochwertig eingestuft werden konnte.

Zu Beginn des neuen Schuljahres wird nun eine persönliche Ehrung der besonders erfolgreichen Teilnehmer in der jeweiligen Schule vorgenommen, da eine zentrale Feierlichkeit nicht möglich ist. Neben einer Urkunde und der Würdigung der außerunterrichtlichen Leistung erhält Matteo, mittlerweile Schüler der Klassenstufe 8, auch Sachpreise, wie z.B. einen großen Experimentierkasten Chemie, ein Knobelspiel und Nachschlagewerke. Die Chance, in den Herbstferien am dreitägigen Schülerpraktikum an der Hochschule Merseburg teilzunehmen, kann aufgrund der Pandemiebedingungen leider nicht durchgeführt werden – für ein Chemiekid wie Matteo wäre das ein tolles Angebot, das sich vielleicht für den aktiven und regelmäßig teilnehmenden Jungen im nächsten Jahr erfüllt.

Als Neuzugang in der Klasse 5 erhielt auch Arne Föller, der als Schüler der Thomas-Münzer-Grundschule in Klettenberg (Hohenstein) ebenfalls sehr erfolgreich den Herbst-Wettbewerb des Schuljahres 2019/20 bestritten hatte.

Der nächste Experimentalwettbewerb ist schon ausgeschrieben und die ersten Interessenten (auch am Herder-Gymnasium) stehen bereits in den Startlöchern, um sich dann mit glänzenden Versuchen rund um das Element Silber zu beschäftigen.
Heike Roeder
Auszeichung für erfolgreiche "Chemie-Kids" (Foto: Heike Roeder)
Auszeichung für erfolgreiche "Chemie-Kids" (Foto: Heike Roeder)
Auszeichung für erfolgreiche "Chemie-Kids" (Foto: Heike Roeder)
Auszeichung für erfolgreiche "Chemie-Kids" (Foto: Heike Roeder)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige