nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 18:22 Uhr
29.09.2019
12 Vereine, 7 Landesverbände

Zum ersten INJOY CUP flogen die Fäuste

Vom 14.09.19 bis 15.09. fand das 2. Nachwuchsturnier der BSG Altstadt 05 Nordhausen in der Wiedigsburghalle statt. Nach dem Pokal des Landrates im Februar 2019 wurde nun der INJOY CUP veranstaltet...

Der Einladung in die Rolandstadt folgten 12 Vereine aus 7 Landesverbänden. Thüringen beteiligte sich mit insgesamt 3 Mannschaften. 80 Boxer und 2 Boxerinnen konnten nach der Arztfreigabe zum Turnier starten. In den 43 Wettkämpfen sollten nun die Fäuste entscheiden.

Anzeige MSO digital
Die Wettkämpfe begannen am Samstag, 12 Wertungskämpfe wurden ausgetragen und gleich 6 Sportler konnten in packenden Kämpfen ihre Finaltickets für Sonntag lösen. Highlight der ersten Veranstaltung war der Faustkampf zwischen den weiblichen Teilnehmerinnen Joulina Suhrow (Phönix Stralsund) und Kisha Scherfling (BSG Altstadt 05). Beide Sportlerinnen pausierten ein Jahr und betraten seit langen das erste Mal wieder den Ring. Kisha Scherfling konnte vorzeitig den Kampf für sich entscheiden und wurde durch das Kampfgericht zur besten Kämpferin ausgezeichnet.
Nach einer kurzen Wettkampfpause wurde durch den Schirmherren, Jens Nahrstedt und dem Vorstand der BSG, Mario Hoche Arbeiter, der INJOY CUP offiziell eröffnet.
Im zweiten Teil der Veranstaltung am Abend konnte man sich auf weitere spannende Begegnungen freuen. 13 Wettkämpfe wurden ausgetragen und weitere 6 Sportler lösten ihren Finaleinzug.

Zum ersten INJOY CUP flogen die Fäuste (Foto: Tobias Ostmann) Zum ersten INJOY CUP flogen die Fäuste (Foto: Tobias Ostmann)

Nach den absolvierten Kämpfen am Abend traf man sich mit Trainern und Betreuern in gemütlicher Runde zum Meinungsaustausch und besprach die kommenden Kämpfe für den Sonntag.

Ein besonderes Highlight der Veranstaltung, alle Wettkampfteilnehmer konnten direkt in der Wettkampstätte übernachten, besonderer Dank gilt hier unserem Landrat, Herrn Jendricke, ohne den das so nicht möglich gewesen wäre.

Am Sonntag begannen die Finalen Kämpfe bereits um 9.30 Uhr. 18 Wettkämpfe standen an und die 36 Faustkämpfer boxten um Gold und weitere Platzierungen. In spannenden Kämpfen wurden die Sieger ermittelt.

In der Mannschaftswertung konnten sich der TSC Berlin den dritten Platz sichern, der SV Empor Bad Langensalza errang den zweiten Platz und der TUS Gerresheim bestieg das Podium ganz oben auf dem ersten Platz. Zum besten Kampf wurden Raphael Braun (TSC Berlin) und Maik Hinze (Phönix Stralsund) gekürt. Beste Sportlerin wurde Kisha Scherfling (BSG Altstadt 05). Den besten Techniker konnte sich Leon Kulle (SV Empor Bad Langensalza) erkämpfen.
Ein Dank geht an alle Unterstützer und Förderer sowie den vielen ehrenamtlichen helfenden Händen, ohne diese wäre das Turnier nicht möglich gewesen. Im besonderen gilt der Dank dem Schirmherren der Veranstaltung, Herrn Nahrstedt, der BSG Altstadt 05 und dem Landratsamt Nordhausen.
Die Verantwortlichen sind sich einig, in 2020 wird es eine Neuauflage dieser tollen Veranstaltung geben!
BSG Altstadt 05 Nordhausen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.