nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 15:56 Uhr
29.09.2019
Tanzstudio Radeva:

Viel Schweiß und viele Pläne

Im Tanzstudio Radeva üben seit dem Ende der Sommerferien die kleinen und großen Eleven fleißig für die drei Aufführungen ihres Ballettmärchens, die traditionell über den Jahreswechsel auf der großen Bühne des Theaters Nordhausen zu erleben sein werden.




Und fast nebenbei, aber mit ebenso viel Fleiß und Engagement, brachten die verschiedenen Tanzgruppen seit Beginn des neuen aufregenden Schuljahres mit ihren öffentlichen Auftritten bunte Farbtupfer in so manch schönes Fest. Mit ihren hübschen Kostümen begann für die Kinder und Jugendlichen eine märchenhafte Reise. Stolz durften neben erfahrenen Tänzerinnen die Jüngsten ihre ersten tänzerischen Schritte beim Schlossfest in Heringen präsentieren und ernteten viel Beifall, gleichzeitig bereicherten die besten Tänzerinnen und Tänzer zusammen mit ihrer Ballettpädagogin Louiza Radeva als Mitglieder der Nordhäuser Delegation erfolgreich den diesjährigen Musiksommer in der Partnerstadt Bochum. Der Programmteil des Tanzstudios im Rahmen des märchenhaften Theaterfestes erlebte eine große Resonanz und wurde ebenso wie der zauberhafte Auftritt der Tanzeleven im schmucken Ambiente des Blauen Saals im Schloss Sondershausen im Rahmen des Tages des offenen Denkmals mit reichlich Anerkennung und Applaus gewürdigt.

Fortsetzen wird sich die märchenhafte tänzerische Reise über weitere Auftritte in der Vorweihnachtszeit, den Märchenreisehöhepunkt werden schließlich alle Mitwirkenden am 23. und 27. Dezember 2019 sowie am 19. Januar 2020 jeweils um 16:00 Uhr im Theater Nordhausen auf den Brettern, die die Welt bedeuten, erreichen. Wer sich von den vielen kleinen und großen Tänzern und Tänzerinnen in die mit viel Liebe auf die Bühne gezauberte Märchenwelt mitnehmen lassen möchte, sollte sich bereits jetzt um die Karten dafür kümmern.

Gern sind auch neue Interessenten im Tanzstudio Radeva in den Studios in Nordhausen und in Sondershausen willkommen. Egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener, es gibt für jeden ein Angebot im vielseitigen Repertoire des Studios. Die Jüngsten können ab einem Alter von 4 Jahren mit der tänzerischen Früherziehung beginnen, Einstiegsmöglichkeiten sind nach einer obligatorischen Schnupperstunde ebenso im Kinderballett oder im klassischen Ballett möglich. Auch Jazz Dance steht sowohl Kindern als auch Erwachsenen zur Verfügung. Ein neuer Gesellschaftstanz-Kurs wird am Montag, den 21.10.2019 um 18:00 Uhr in den Räumen in Nordhausen beginnen, ebenso wird der Tanzboden montags in Nordhausen um 18:00 Uhr und dienstags in Sondershausen um 18:00 Uhr in Streetdance-Kursen eifrig genutzt.

Und ein trainingsintensiver Workshop im klassischen Tanz wird am 09. und 10.11.2019 mit Borislav Spassov, einem gern gesehen Gast in Nordhausen, in den Räumen des Tanzstudios Am Alten Tor 14(Eingang gegenüber Landratsamt) in Nordhausen stattfinden, Interessierte können sich diesen Termin bereits vormerken. Und die anschließende Präsentation des Workshop-Ergebnisses verspricht erfahrungsgemäß wieder ein tänzerisches Highlight zu werden.
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
Tanzstudio Radeva  (Foto: Tanzstudio Radeva)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.