nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 16:11 Uhr
26.09.2019
Stadtverwaltung Nordhausen

Auszubildende setzen neue Impulse zum Klimaschutz

Die Auszubildenden der Stadtverwaltung Nordhausen wollen mit einem eigenen Projekt „Klima- und Energiescouts“ neue Impulse für die Sensibilisierung des Themas Klimaschutz in der Stadtverwaltung setzen.

Auszubildende (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Auszubildende (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)


Das Klimaschutzprojekt, das beim Deutschen Institut für Urbanistik im Rahmen eines Wettbewerbs eingereicht wurde, haben die Auszubildenden nun Oberbürgermeister Kai Buchmann vorgestellt und dessen Umsetzung in der städtischen Verwaltung besprochen. Die Auszubildenden Justine Gothe und Ecehan Sürmeli wurden im Rahmen eines zweitägigen Seminars in Berlin (im Deutschen Institut für Urbanistik) zu „Klimascouts“ weiterqualifiziert.

Anzeige MSO digital
Ziel des Projekts ist es, den Klimaschutzgedanken und die Thematik Energieeinsparung durch geeignete Maßnahmen in die unterschiedlichen Bereiche der Verwaltung zu tragen und mit geringem Aufwand Energie aber auch Kosten einzusparen. Gleichzeitig soll durch die umweltfreundliche Verwaltung auch eine Außen- bzw. Vorbildwirkung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern erzeugt werden. Der vorgeschlagene Maßnahmenkatalog setzt dementsprechend auch auf die Umstellung auf LED-Beleuchtung, aber vor allem auch auf Sensibilisierungsmaßnahmen, wie etwa auf weiteren energieeffizienten Umgang mit Technik oder Heizungssystemen.
„Voraussetzung für die Umsetzung des Projektes und der vorgeschlagenen Maßnahmen ist die Unterstützung durch die Leitungsebene,“ ist sich Oberbürgermeister Kai Buchmann mit Blick auf das Projekt bewusst. „Dieser Ansatz und der vorgeschlagene Maßnahmenkatalog tragen zur Sensibilisierung der Beschäftigten der Stadtverwaltung bei und werden natürlich inhaltlich und auch materiell seitens des Rathauses unterstützt,“ so Buchmann weiter.

Bei den Recherchen zur Vorbereitung des Projekts wurde seitens der Auszubildenden festgestellt, dass sich die Stadt Nordhausen bereits seit Jahren aktiv für den Klimaschutz einsetzt. So wurden u.a. ein Klimaschutzkonzept erarbeitet und an den Büroarbeitsplätzen Geräte mit hohem Energieverbrauch durch energieeffizientere Technik ersetzt. Künftig wollen die Auszubildenden in jedem Ausbildungsjahr ein Projekt zu Nachhaltigkeitsthemen und Klimaschutz bearbeiten.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.