nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 13:18 Uhr
26.09.2019
Der Landeswahlleiter informiert

Ratgeber zur Landtagswahl (II)

Anzeige MSO digital
In der Zeit vor der Landtagswahl gibt es viele Anfragen „Rund um die Wahl“. Der Landeswahlleiter gib nun Antworten auf häufig gestellte Fragen von Bürgern und Medien. Der "Ratgeber Landtagswahl 2019" wird in fünf Teilen veröffentlicht. In Teil II geht es unter anderem um Fragen zur Erst- und Zweitstimme...

Auf zwei Seiten wird geklärt wie das Thüringer Wahlsystem und Erst- und Zweitstimme funktionieren, wer sich zur Wahl stellen kann und wer unter welchen Umständen ein Wahlehrenamt ablehnen kann. Den ausführlichen Ratgeber finden Sie hier .
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

26.09.2019, 14.04 Uhr
Flitzpiepe | Übrigens
ist der Wahl-O-mat für Thüringen seit gestern online.
Für mich gab es ein überraschendes Ergebnis. Erstmals ist für mich keine Partei zu einer Übereinstimmung größer 70% gekommen.

1   |  0     Login für Vote
26.09.2019, 14.13 Uhr
tannhäuser | Also ich...
...hatte 2 Parteien über 70 Prozent, und da war sogar die CDU dabei...

Ansonsten finde ich die Möglichkeit sehr gut, das eigene Wahlverhalten mit allen Parteien/Gruppierungen vergleichen zu können.

1   |  1     Login für Vote
26.09.2019, 14.29 Uhr
Herr Schröder | Wahl-O-Mat
Absolut gute Idee und auch ein guter Mix an Fragen. Das Ergebnis war auch für mich überraschend aber nachvollziehbar. Sollte jeder mal machen bevor er wählen geht!

1   |  0     Login für Vote
26.09.2019, 16.42 Uhr
Quallensammler | Der Wahl-O-Mat ist den Versuch wert.
Ich bin baff. Normal zeige ich gefestigtes Wahlverhalten. Seit der letzten Landtagswahl wegen Frau Dr. Merkels Einladung mit breiter Unterstützung der Parteienlandschaft nicht mehr, habe mich in Protest versucht.

Nun das überraschende Ergebnis vom Wahl-O-Mat. Höchste Übereinstimmung von 65,8 % mit einer Schlumpfine namens Frauke. Die hatte ich nun mangels Interesse und Präsenz der Partei in Nordthüringen nicht auf dem Schirm. Hätte auch nicht gedacht, dass es da tragfähige Übereinstimmungen gibt. Da heißt es jetzt, Programm lesen.

Danach mit Abstand wieder Blaue. gefolgt von der FDP. Ähm ja, das verwundert mich. Die Wahl-O-Mat-Fragen fand ich bunt gestreut und gut gewählt. Nun bleibe ich verwirrt zurück - die Top3 hatte ich allesamt nicht im Visier. Die folgenden 9 auch nicht.

Unter den ersten 11 ist genau 1 sogenannte Volkspartei, die mir allerdings nicht passt. Meine Wunschkandidaten landeten mit 35,5 und 39,5 % im letzten Drittel. Muss ich mich jetzt selbst anzeigen oder in eine Ecke stellen?

Ich erkenne in meinem Ergebnis die Notwendigkeit, für mich bisher unwählbare oder als uninteressant betrachtete Landtagswahlteilnehmer kennenzulernen und gebe beide Daumen hoch für den Wahl-O-Mat!

0   |  0     Login für Vote
27.09.2019, 08.22 Uhr
Psychoanalytiker | Auch mein Wahl-o-mat-Ergebnis war einerseits überraschend ..
.. andererseits wiederum auch nicht.

Ich stellte schon vor längerem fest, dass die Wahlprogramme der Parteien, die Grundlage für den Wahl-o-mat sind, vielfach sehr ähnlich sind. Man mag es kaum glauben, aber SPD, DIE LINKE und AfD haben offensichtlich mehr Gemeinsamkeiten, als man vermutet.

Ich mache kein Geheimnis draus: mit rund 55 Prozent war die SPD "Gewinner" meiner Ideale, dicht gefolgt von der AfD (54 Prozent). Danach wieder Links in Form der DIE LINKE. Dann kommen ein paar kleinere Parteien, die die 5-Prozent-Hürde nicht schaffen werden.
Am Ende fanden sich dann CDU und DIE GRÜNEN.

Da ich noch immer unentschlossen bin, warte ich mal in der Wahlkabine ab, wo mein Kugelschreiber das Kreuz hinsetzt ...

0   |  1     Login für Vote
27.09.2019, 08.40 Uhr
Ndh09 | Wahl-O-Mat aussagekräftig?
Aufgrund der überschaubaren Anzahl an Fragen und der Möglichkeit, praktisch jede Frage mit "neutral" zu beantworten, halte auch ich dieses Angebot selbstverständlich nicht für aussagekräftig.

Wähle übrigens nur demokratische Parteien aus.

0   |  0     Login für Vote
27.09.2019, 11.13 Uhr
Mueller13 | @ Ndh09: Kleiner Hinweis
Im Wahl-o-mat sind nur demokratische Parteien aufgelistet. Andere wären verboten.

Davon abgesehen, kann man durchaus auf alle klicken, mitunter erschließt einen das neue Horizonte... wie beim Quallensammler.

0   |  0     Login für Vote
27.09.2019, 12.26 Uhr
Andreas Dittmar | Laut dem Wahl-o-Mat
gehöhre ich jetzt zur Kategorie "Alte Weis(s)e Männer"........

3   |  1     Login für Vote
27.09.2019, 12.26 Uhr
Tora | Wahl-O-Mat
Wer einen Wahl-O-Mat benötigt um wählen zu können, der sollte lieber gar nicht wählen gehen. Wer ohne dieses Manipulierungsgerät nicht in der Lage ist seine Wahl zu treffen, der ist nicht fähig politisch klar zu urteilen.
Es soll ja sogar Parteimitglieder geben, die dieses Gerät nutzen. Hoffentlich bekommt er nicht den Vorschlag eine Partei zu wählen, der er gar nicht angehört? Würde mich aber auch nicht wundern, wenn ich mir die Möchtegernpolitiker so anschaue.

6   |  3     Login für Vote
27.09.2019, 12.52 Uhr
Herr Schröder | Andreas Dittmar
Ging mir auch so, war etwas irritiert ;)
Die Übereinstimmung war sogar recht hoch :)

0   |  1     Login für Vote
27.09.2019, 15.13 Uhr
5020EF | Ich bin grüner als ich dachte...
...vielleicht kann ich bald auch böse CO2-Atome sehen und kann auf einem Blick erkennen wer (Nazi-)Gedanken-Verbrechen verübt (G. Orwell) ...

Ich bin gespannt, wähle aber nach meinen Überzeugungen und nicht meine "Match-Partei".

Ich finde den wahl-o-mat überschätzt aber für Erstwähler interessant. Vielleicht setzen sich diese dadurch mehr mit der anstehenden Wahl auseinander.

@ Herr Dittmar: tut mir leid für Sie.... oder haben Sie sich jetzt geoutet?

1   |  0     Login für Vote
27.09.2019, 17.09 Uhr
tannhäuser | Wiederholung des Tests
Ich habe jetzt 3 über 70. Weil ich die Option "Neutral" gar nicht auswählte.

Ich sehe das als nette Spielerei für gefestigte Wählergruppen und nicht als Inspiration für Wahlverweigerer.

Und Wechselwähler gab es auch vorher schon.

1   |  1     Login für Vote
27.09.2019, 17.38 Uhr
Psychoanalytiker | Hallo 5020EF ...
... schön, wenn Sie "nach Ihren Überzeugungen" wählen möchten. Ich bin auch nicht Latimer Rex & Co., die uns in Richtung ihrer (derer) Weltanschauung beeinflussen wollen. Wählen Sie aber bitte nicht ungesehen und unüberlegt "die Partei, die sie schon immer wählten".

Warum ich so schreibe: "Meine Partei" hat mich zwischenzeitlich nicht nur enttäuscht, sondern ich empfinde sogar, dass sie mich "verraten" hat. (Die Erklärung des Grundes dafür würde diesen Kommentar "sprengen") Ich war einst "überzeugt" von dieser Partei, musste aber feststellen, dass bei wichtigen Führungspersönlichkeiten "Machtgeilheit" wichtiger wurde, als die ureigendste Ausrichtung dieser Partei.

So wurde ich nun bekennender "Wechselwähler" und orientiere mich an Taten und nicht an Worten, Versprechen oder "Überzeugungen". Und als "gelernter DDR-Bürger" wähle ich auch ganz bestimmt nicht eine Partei, die dem "Osten" nur vorgaukelt, dass sie ihn vertritt ...

1   |  1     Login für Vote
27.09.2019, 18.03 Uhr
5020EF | Psychoanalythiker
Keine Angst, sooooo alt wie hier alle denken bin ich nicht. Und "grün" bin ich nicht mal hinter den Ohren!

Machen Sie sich keine Sorgen: ich gehe wählen!

Ob ich "ihren Favoriten" wähle darf ich nicht sagen, denn: Wahlen sind geheim!

Aber nur Mut, nur wer wählt kann etwas verändern.
wie hohl das klingt! ... SORRY!

1   |  1     Login für Vote
27.09.2019, 18.21 Uhr
Kama99 | Geheime Wahl?
Vor jeden 2. Wahllokal wird dann wohl wieder jemand stehen der einen fragt was man gewählt hat.

1   |  1     Login für Vote
27.09.2019, 18.22 Uhr
libertinus | Ob Wahlomat oder nicht....
Eigentlich habe ich immer links gewählt. Dann hatte ich 2 Verirrungen Richtung Grün. Bei der Ersten haben sich die Grünen mit der Zustimmung zum Angriff auf Serbien bedankt....und bei der 2. mit der Einführung von Hartz4.
Jetzt forcieren sie eine massive Armutseinwanderung aus Vorderasien und Afrika....eine Einwanderung, die deutschen Arbeitnehmern einfach nur Konkurrenz beschert....Sie macht Arbeit billiger und Wohnen teurer. Welche "linke" Partei kann daran Interesse haben ?
Unsere LINKEN unter Ramelow offensichtlich interessiert das offensichtlich nicht !
Deshalb....schaut Euch um, sprecht mit den Menschen ausserhalb Eurer Filterblase ! Wählt nicht einfach, was Ihr immer gewählt habt !
DAS gilt für alle Seiten !

2   |  1     Login für Vote
27.09.2019, 23.11 Uhr
5020EF | Libertinus
was wollen Sie uns damit sagen... ? Ich weiß worauf Sie hinaus wollen, allerdings stelle ich mich dumm und möchte Ihre Wahlempfehlung gern unter die Lupe nehmen...

Also: wen soll ich warum wählen, oder auch nicht? Und um es spannend zu machen dürfen Sie
-Hartz-IV
-Flüchtlinge
-Greta

nicht erwähnen...!

...Und bitte...! Los geht's!

(alle "anderen" sind natürlich eingeladen mitzumachen)
;)

1   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.