nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 15:20 Uhr
27.10.2018
nnz-Live-Ticker aus Bautzen

Alles auf Anfang - oder? Wacker verliert 1:0

In einer halben Stunde wird sich zeigen, ob die Personalentscheidungen vom Anfang dieser Woche bereits erste Wirkungen bei Wacker Nordhausen zeigen. Die Budissen in Bautzen waren schon immer ein schwer zu bespielender Gegner. Sowohl in der Regionalliga als auch in der Oberliga...


90+3. Minute: Das Spiel ist aus und die dominierende Mannschaft schafft in 88 verbliebenen Minuten nicht ein Tor zu schießen. Es ist eigentlich unfassbar - trotzdem ein großes Dankeschön an das Media-Team von Wacker für die Live-Ticker-Infos. Wir sehen und lesen uns am Freitag wieder. Dann aus dem AKS gegen Lok Leipzig.

90. Minute: Der Schiri lässt drei Minuten nachspielen.

88. Minute: Foul an Kammlott vor der Strafraumgrenze, doch Sobotta schießt weit über das Tor...

86. Minute: Wechsel bei Bautzen. Schmidt geht und bekommt die gelbe Karte wegen Zeitspiels. Für ihn kommt Bär.

80. Minute: Jetzt sieht auch Göbel nach einem Foul an Schmidt die gelbe Karte.

78. Minute: Letzter Wacker-Wechsel: Kirchner nun für Beil.

76. Minute: Zweiter Wechsel bei Bautzen: Für Bönisch spielt nun Langr

70. Minute: Und es geht weiter mit den Nordhäuser Chancen. Heidinger auf Sobotta am Elfmeterpunkt, doch wieder ist das Bein eine Bautzeners dazwischen.

70. Minute: 315 Zuschauer sehen den zweiten Wechsel bei Wacker. Für Becker ist nun Chaftar im Spiel.

66. Minute: Gelb für Propheter nach taktischem Foul.

63. Minute: Erster Wechsel bei Wacker. Medjedovic kommt für Andacic. Zuvor wechselte Bautzen. Für Krautschick spielt jetzt Ciapa.

58. Minute: Die Gastgeber mal mit einem Konter, doch den kann Wacker entschärfen.

57. Minute: Wacker ist hier weiter die spielbestimmende Mannschaft. Wieder ein guter Spielzug über Heidinger-Genausch-Heidinger. Doch schießt übers Tor. Es ist wie verhext.

49. Minute: Kammlott umkurvt zwei Bautzener, fällt im Strafraum, die der Pfiff bleibt aus. Wenig später landet der Ball nach einem Freistoß direkt in die Arme von Ebersbach.

47. Minute: Langer Einwurf von Göbel, Sobotta zieht ab, ein Meter übers Tor.

46. Minute: Beide Mannschaften spielen unverändert weiter.

46. Minute: Wacker stößt zur zweiten Halbzeit an.

45. Minute: In Bautzen ist Halbzeit, hier spielte bislang nur eine Mannschaft, die aber im 1:0 in Rückstand liegt. Wacker hat noch 45 Minuten Zeit.

44. Minute: Genausch setzt sich auf der rechten Seite durch, seine Flanke verpasst Kammlott nur um Zentimeter.

44. Minute: Gelb für Heidinger nach Foulspiel an Schmidt.

37. Minute: Fehlpass von Ebersbach, Genausch fängt den Ball ab, spielt auf Sobotta, der zieht ab, doch wieder ist ein Bautzener Bein dazwischen und der Ball geht links am Tor vorbei. Es ist einfach verhext, Wacker drückt, doch der Ball will nicht ins Tor.

36. Minute: Gute Aktion von Wacker. Genausch auf Andacic, doch Ebersbach hält.

29. Minute: Lange Ball auf Schmidt, der flankt, doch "meilenweit" am Glinker-Tor vorbei.

26. Minute: Gelb für Becker, vermutlich wegen Meckerns.

23. Minute: Freistoß für Bautzen durch Schmidt. Heidinger wurde an der Hand angeschossen, doch der Freistoß selbst bringt keinen Erfolg.

19. Minute: Das wäre es gewesen. Freistoß von Sobotta, Esdorf mit dem Kopf, doch die Fahne ist oben - Abseits.

15. Minute: Freistoß für Bautzen durch Schmidt, aber Heidinger klärt.

14. Minute: Wacker erhöht jetzt den Druck, will den schnellen Ausgleich.

10. Minute: Scharf getretener Freistoß aus 30 Meter von Propheter, doch der bleibt in der Mauer hängen. Auf der anderen Seite führt ein Konter der Bautzener nicht zum Erfolg.

6. Minute: Erste Ecke für Wacker, doch am Ende des langen Balls bringt sie nichts ein.

2. Minute: Tor für Budissa. Langer Ball auf der linken Seite, dann eine Flanke und Bönisch hat keine Mühe zur Vollendung. 1:0

1. Minute: Der Ball rollt in Bautzen, die Gastgeber in Weiß-Schwarz mit Anstoß.

Auf gehts, Jungs! (Foto: privat)
13.28 Uhr
Die Mannschaften kommen auf den Platz. Gleich beginnt das Spiel.

13.13 Uhr
Hier in Bautzen sind es derzeit acht bis neun Grad Celsius, der Wind weht, dadurch fühlt es sich kälter an, aber es regnet nicht. Der Platz ist in einem sehr guten Zustand.

13.03 Uhr
Auf der Wacker-Bank sitzen vorerst: Jokanovic, Chaftar, Medjedovic, Kirchner, Pichinot, Müller und Pluntke.

13.02 Uhr
So beginnt die Wacker-Elf: Glinker, Heidinger, Esdorf, Propheter, Becker, Genausch, Beil, Kammlott, Göbel, Andacic und Sobotta.

13.01 Uhr
Hier erst einmal die Aufstellung der Gastgeber: Ebersbach, Patka, Weiß, Treu, Krautschick, Schlicht, Schmidt, Wockatz, Krahl, Hoßmang und Bönisch.

Letzte Besprechung vor dem Spiel (Foto: Wacker 90 Nordhausen)
12.59 Uhr
Zwei Stunden vor Spielbeginn gab es eine finale Mannschaftsbesprechung und wir haben in wenigen Minuten die Aufstellung der beiden Mannschaften.

12.57 Uhr
Ein herzliches Sport frei aus dem Bautzener Stadion an der Müllerwiese. Wacker Nordhausen gegen Budissa Bautzen - eigentlich ein ganz normales Punktspiel in der Regionalliga. Wenn da nicht die Personalie Uluc gewesen wäre...
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

27.10.2018, 15.50 Uhr
Checker | Alles auf Anfang...?
Angeknüpft an die Leistung von vorigen Sonntag. So sieht bei Wacker Neuanfang aus. Weis nicht wie oft ich das oder Wiedergutmachung gehört habe...
27.10.2018, 17.10 Uhr
0lli | Traurig
Wieder ein Platzverweis, mehrere Gelbe Karten, Ratlos und gegen einen Gegner verloren der bisher ziemlich enttäuschend spielte. Was hat sich diese Woche zum positiven geändert, NICHST. Das Präsidium braucht dringend Hilfe von ehemaligen Idolen von Wacker die mit solchen Situationen professionell umgehen. Auch wenn weiter über Chemnitz spekuliert wird, mehr als Platz5 ist diese Saison nicht drin. Die Mannschaft sollte 3 Tage frei bekommen damit wenigstens am kommenden Freitag gegen Lok Leipzig ein Unentschieden heraus kommt.
27.10.2018, 19.15 Uhr
Leuki | Trainersuche nicht auf lange Bank schieben
Das Ansinnen von Herrn Kleofas bezüglich der Einsetzung der Interimstrainer war laut Artikel von Herrn Greiner vom 25.10., "eine Leistung auf dem Platz umzusetzen, die Uluc nicht herauskitzeln konnte." Ich kann nach dem heutigen Spiel keine Verbesserung erkennen. Das eigentliche Hauptproblem ist aus meiner Sicht, die Spielweise unserer Mannschaft so zu verändern, dass in der Regionalliga Tore erzielt werden können. Dabei würde ein erfahrener Trainer, ein versierter Taktiker sehr hilfreich sein. Immerhin hat Wacker noch die große Chance, mit nur 2 Siegen gegen ernst zu nehmende Gegner (Rudolstadt und Jena oder Meuselwitz) Thüringer Pokalsieger zu werden und bis zum Spiel gegen Rudolstadt sind es nur noch 3 Wochen und leichter als in Gera wird das bestimmt nicht !!!
27.10.2018, 21.28 Uhr
gandalf | Wacker im freien Fall
Die Negativ-Serie von Wacker nimmt langsam beängstigende Züge an. Ein einziger Sieg aus den letzten 7 Liga-Spielen bei 4 geschossenen Törchen...das ist de facto Abstiegskampf-Niveau.

Die schwachen Offensivleistungen und die katastrophale Chancenverwertung, auf welche viele Kommentatoren schon kurz nach Saisonbeginn hingewiesen hatten, wurden durch so manchen glücklichen Punktgewinn kaschiert. Dass die Mannschaft, welche von Volkan Uluc zusammengekauft wurde, jetzt so auseinanderbricht, sollte auch dem Präsidium zu denken geben.

Offenbar haben die meisten Spieler mit der Vertragsunterschrift bei Wacker Ihren grösstmöglichen Erfolg bereits errungen. Die Gewissheit, seine (finanziellen) Schäfchen im trockenen zu haben, scheint inzwischen die einzig logische Erklärung, warum kaum noch ein Spieler das gleiche Niveau, wie bei seinem vorherigen Verein, erreicht. Wenn man die Abwärtsspirale stoppen will, wird man kaum noch umhin kommen, wieder zu leistungsbezogenen Verträgen zurückzukehren.
27.10.2018, 21.31 Uhr
M. Gerlach
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
28.10.2018, 08.16 Uhr
Pe_rle | Wacker und seine Spieler
so wie die Jungs sich da auf dem Foto hinlümmeln so spielen die auch .Und das bei einer Spielbesprechung
Her Kleofas,von mir gäbe es nur Geld für abgelieferte Leistung,und die sehe ich im Moment bei der Truppe nicht .
Das ist hart,aber Realität
28.10.2018, 15.10 Uhr
rudel | Teilweise gehöriger Quatsch
Die Spieler spielen doch nicht absichtlich schlecht. So ein Blödsinn. Wacker hat gestern in Bautzen gut gespielt und sich reihenweise Chancen erarbeitet. Wichtig ist jetzt die Köpfe frei zu bekommen. Einfach mal ein paar Tage mehr frei oder das Training ohne Ball durchziehen. Vielleicht im Badehaus. Für Abwechslung sorgen. Den Spaß in den Vordergrund stellen. Da ist auch etwas Geduld vom neuen Trainerteam gefragt.
Am Freitag mit der Rückendeckung der Fans und wieder mit Wirbelwind Michels sieht das schon wieder anders aus.
Köpfe hoch!
28.10.2018, 16.49 Uhr
exNordhäuser | Gleicher Meinung
wie rudel! Die Mannschaft ist total verunsichert. Die Niederlagen tun ihr übrigen ihren Teil dazu und fördert das Selbstvertrauen der Mannschaft nicht gerade positiv. Mannschaft muss ihren Kopf erst mal frei bekommen und unbeschwert aufsspiele und dann kommen auch wieder Erfolge: Wer Fußball selbst gespielt hat, kennt diese Symptome, man will und es klappt überhauopt nichts. Wacker auf gehts!!
Manch ein Kommentar ist schon irgendwie Eigenartig , da kann man auf die Idee kommen, sie kennen die Mannschaft nicht.
User olli, Platzverweis , habe davon nichts gelesen. Wissen Sie darüber mehr?
28.10.2018, 16.57 Uhr
0lli | Auch das noch.
Warum gibt es Kommentare hier wo man noch Streicheleinheiten verteilt. In der Tabelle auf Platz 15 mit 15 geschossenen Tore in 14 Spielen. Glückwunsch dem Herbstmeister Chemnitz, Hut ab vor Erfurt . Die Körpersprache auf dem Foto zeigt das derzeitige Auftreten der Spieler auf dem Rasen.
28.10.2018, 18.07 Uhr
exNordhäuser | User ölli,
ihre beiden Kommentare trotzen ja so vor Falschmeldungen!!
Dies zeigt mir und sicherlich auch andere Wacker Fans , das Sie keine Ahnung von Wacker und den Fussball haben. Waren Sie schon einmal bei einem Spiel im AKS? Bitte verschonen Sie uns demnächst mit Ihren Kommentaren!!!! Um Ihren Frust ab zubauen gehen Sie bitte spazieren. Tuen sich und uns einen gefallen damit!
28.10.2018, 18.30 Uhr
gandalf | Eine Frage der Einstellung
Das lustlose Rumgelümmele ist also nicht nur mir aufgefallen. Körpersprache ist verräterisch...sie gewährt uns Einblicke in den Zustand der Mannschaft, welche wir sonst nicht erhalten. Und da sagt dieses Bild mehr als 1.000 Worte.

Vom Gehalt eines "normalen" Wacker-Spielers kann ich wohl nur träumen, und ich stehe gewiss auch nicht so sehr unter öffentlicher Beobachtung - aber solch eine Körperhaltung würde ich mir in einer dienstlichen Besprechung (und die allermeisten unter uns ganz bestimmt auch) niemals erlauben, erst recht nicht, wenn eine Kamera auf mich gerichtet ist...

Vielleicht sollte sich Kleo mal überlegen, ob er mit solch einer Philosophie weitermachen will. Nach dem Gaudino-Desaster gab es von ihm eine klare Ansage, dass er nur noch Spieler haben möchte, die sich mit Ihrer Aufgabe bei Wacker identifizieren und nicht nur dem Lockruf des Geldes nach Nordhausen gefolgt sind.

Die Mannschaft wurde inzwischen fast komplett ausgetauscht...das Problem ist offenbar immer noch das gleiche...
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.