tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 08:19 Uhr
30.08.2018
Patientenakamdie Bleicherode

Ein neues Gelenk und alles ist gut?

Gelenkprobleme, Knochenbeschwerden und andauernde chronische Schmerzen können oftmals nur durch einen operativen Eingriff bekämpft werden. Eigentlich soll durch eine Gelenkoperation alles besser werden. Dennoch leiden viele unter Schmerzen nach einer Gelenkoperation und suchen nach Methoden und Hinweisen, sich Entlastung zu verschaffen...

Diese und weitere Fragen beantwortet die Leiterin der Physiotherapie der Helios Klinik Bleicherode, Frau Sandra Holberg-Busch, in der Patientenakademie am Dienstag, den 04.09.2018, um 18:00 Uhr.

Frau Holberg-Busch, warum ist Physiotherapie nach einer Gelenkoperation so wichtig?

Anzeige MSO digital
Die gelenkumgebenden Strukturen, also Muskeln, Sehnen und Bänder werden durch eine Gelenkoperation nicht direkt beeinflusst. Das bedeutet, ein verschlissenes Gelenk, das nicht mehr voll funktionsfähig ist, wird auch nicht im vollen Umfang muskulär versorgt. Die Muskulatur passt sich also der reduzierten Bewegung des Gelenkes an und verkürzt oder bildet sich sogar etwas zurück. Dieser Prozess stellt sich nach einer Gelenkoperation nicht einfach zurück, sondern muss entsprechend therapeutisch angeregt und entsprechend trainiert werden.

Was können Patienten tun, wenn diese nach Ihrer Rehabilitation noch nicht schmerzfrei und in ihrer Bewegung weiterhin eingeschränkt sind?

Zuerst sollten Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über die aktuelle Situation sprechen und mit ihm die nächsten Schritte planen. Die Physiotherapie ist dabei ein wichtiger Teil in der Nachbehandlung. Hier sitzt der Behandlungsschwerpunkt je nach Beschwerden in der Krankengymnastik, der manuellen Therapie, der manuellen Lymphdrainage und der medizinischen Trainingstherapie. Diese kann bis zu einem halben Jahr nach der Gelenkersatzoperation verordnet werden.

Ist Sport nach einer Gelenkoperation hilfreich?

Grundsätzlich ist Bewegung das beste Rezept um Muskeln zu trainieren und Gelenke wieder in „Schwung“ zu bringen. Sport beinhaltet jede Bewegung und wir daher auch sehr oft mit Leistung gemessen. Zum Sport gehört auch das Wandern, das Tanzen, das Schwimmen, kurz gesagt: alles was Spaß macht! Jede Bewegung ist besser als keine Bewegung.

Weitere wichtige und interessante Informationen von Frau Holberg-Busch zum Thema: „Hüft und Knieendoprothetik aus Sicht der Physiotherapie “ erfahren Interessierte zur Patientenakademie in der Helios Klinik Bleicherode.
Der Eintritt ist frei.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige