nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 14:02 Uhr
10.01.2018
Polizeibericht

Fährte führt zu Einbrechern

Eine böse Überraschung erlebte gestern die Bewohnerin eines Einfamilienhauses im Wohngebiet Zum Mäusetal. Die Frau war gerade im Bad, als es gegen 17.35 Uhr an der Haustür klingelte...


Sie ignorierte das Klingeln. Nur kurze Zeit später hörte sie Geräusche im Erdgeschoss. Als sie daraufhin das Licht im Flur einschaltete, konnte sie vom Fenster aus drei unbekannte Personen beobachten, die fluchtartig von ihrem Grundstück, über die Bachbrücke, Bet-Shemesh-Straße in Richtung Buchholzer Weg liefen.

Dann entdeckte sie an der Terrassentür frische Einbruchsspuren. Sie verständigte die Polizei. Während der Mitteilung zum versuchten Einbruch befanden sich Polizisten in Bielen, um einen Verkehrsunfall aufzunehmen. Gegen 17.35 Uhr war es hier an der Einmündung Nordhäuser Straße zur Alten Leipziger Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Moped und einem Audi gekommen. Der 28-jährige Mopedfahrer hatte nicht auf den vorfahrtsberechtigten Audifahrer (23) geachtet.

Außerdem stellte sich heraus, dass der 28-jährige, polizeibekannte Mann nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein Drogentest verlief positiv. Während der Unfallaufnahme erschienen zwei weitere junge Männer, Bekannte des Mopedfahrers, an der Unfallstelle. Auch diese waren der Polizei hinreichend bekannt. Während der Unfallaufnahme verliefen zeitgleich Fahndungsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem versuchten Einbruch in das Einfamilienhaus Zum Mäusetal.

Hier kam ein Fährtenhund zum Einsatz. Der Hund konnte eine Fährte aufnehmen, die nicht ausschließt, dass es sich bei den drei jungen Männern vom Unfallort in Bielen, um die Täter vom Einbruch handelt. Die Ermittlungen dauern an. Der Schaden am Einfamilienhaus beträgt rund 500 Euro, der Unfallschaden wird auf zirka 3300 Euro geschätzt.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.