nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 16:50 Uhr
29.08.2017
VHS-Semester startet

Handschriften, Verkehrspolizei und Religion

Im September starten in der Kreisvolkshochschule Nordhausen viele Kurse und auch an interessanten Vorträgen mangelt es nicht. Unter anderem hat man Vorträge und Kurse zu alten Handschriften, der Verkehrspolizei, zur Bundestagswahl und zu den Weltreligionen im Programm...

Am 4. September um 17.30 Uhr beginnt im Herder-Gymnasium „Alte Handschriften entschlüsseln“. Wer alte Dokumente, Briefe, Poesiealben u.ä. in alten Schriftarten zuhause hat, sie aber nicht lesen kann, bekommt in diesem Kurs viele Tipps. Gemeinsam werden die alten Schriftstücke entschlüsselt. Die Treffen finden vierzehntägig statt, bitte nach genauen Terminen telefonisch in der VHS unter 03631/60910 erfragen. Pro besuchter Veranstaltung wird 1 Euro Gebühr erhoben.

Donald Heddergott von der Polizeiinspektion Nordhausen spricht am 13. September um 18 Uhr in der Kreisvolkshochschule über den Straßenverkehr und seine Teilnehmer aus polizeilicher Sicht. Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Kurz vor der Wahl findet am 20. September um 17.30 Uhr in der Kreisvolkshochschule ein Vortrag „Bundestagswahl so geht`s“ statt. Zu einer Wahl hat der eine oder andere so manche Fragen: Wie sieht ein Wahlzettel aus und wie muss ich ankreuzen? Was sind Erst- und Zweitstimme und Überhangmandate? Was passiert, wenn ich nicht wählen gehe oder meinen Wahlzettel ungültig mache? Was, wenn ich am Wahltag verhindert bin? Diese und viele Fragen zur anstehenden Bundestagswahl beantwortet Günter Wagner, ehemaliger Wahlleiter der Stadt Nordhausen. Der Vortrag ist kostenlos.

Am 27. September startet um 19 Uhr in der Volkshochschule die Religionsgeschichtliche Reihe zum Thema „Hinduismus und Buddhismus“. Dr. habil. Bodo Seidel behandelt in diesem Semester die Weltreligionen Hinduismus und Buddhismus. Alle Veranstaltungen der Religionsgeschichtlichen Reihen können unabhängig voneinander besucht werden. Termine sind: 27. September, 18. Oktober, 25. Oktober, 8. November, 29. November, 13. Dezember und 17. Januar. Bei der Auftaktveranstaltung geht es um die Fragestellung "Was ist Religion?" Es geht um die Darstellung der allgemeinen Problematik, Weltreligionen, statistisch-geografische Verteilung, allgemeine historische Übersichten zur Geschichte der Großreligionen in den letzten drei Jahrtausenden, mit einer Zuspitzung auf Indien. Die Gebühr von 4 Euro wird vor Ort eingesammelt

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.