Anzeige
nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 10:36 Uhr
20.04.2017
Reaktionen zu neuen Gebietsreformplänen

In der Gesamtheit kritisch betrachten

Zu Holger Poppenhägers Plänen für die neuen Kreiszuschnitte in Thüringen äußerte sich jetzt auch Dirk Adams, Fraktionsvorsitzender und innenpolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion und als Abgeordneter auch Repräsentant für Nordhausen. Der Vorschlag gehe endlich auf die Vorstellungen der Menschen ein...

„Wir nehmen den Vorschlag des Innenministers zur Kenntnis. Er beinhaltet gute Elemente. Vor allem befürworten wir, dass vom Innenministerium endlich auf die Menschen aus den Regionen und ihre Vorstellungen eingegangen wurde. So wurde bereits im Rahmen des Bürgergutachtens der zunächst angedachte Zuschnitt des sogenannten Südkreises als nachteilig für die Region kritisiert.

Anzeige MSO digital
Allerdings hätte das Zugehen des Ministers auf die Regionen deutlich eher geschehen müssen. Wir Grüne haben immer gesagt, dass wir nicht stoisch am Vorschaltgesetz festhalten wollen und die Menschen vor Ort an dem Prozess beteiligt werden müssen“, so Dirk Adams.

„Jetzt gilt es aber, den gesamten Entwurf für die Kreisgebietsreform kritisch zu betrachten und in den Regionen zu diskutieren“, so der bündnisgrüne Innenpolitiker.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

20.04.2017, 15.52 Uhr
h3631 | Lachhaft
Dirk Adams Äußerung das der Vorschlag endlich auf die Vorstellungen der Menschen eingeht ist ein Witz. Was soll man von den Grünen halten. NIX

0   |  0     Login für Vote
20.04.2017, 17.04 Uhr
tannhäuser | Blabla
Dünn...dünner...noch dünner...am dünnsten...grünes Statement...

Nichts zur Kreisstadtfrage...da hat wohl jemand "keine Eier" und Angst vor der geballten rot-grünen weiblichen " Landtags-"Kompetenz" Marx/Pfefferlein aus Sondershausen?

0   |  0     Login für Vote
20.04.2017, 19.55 Uhr
altmeister | Viele leere Worte
Was uns hier vom Grünen hergeblubbert wird, ist so nichtssagend, wie die Zeitung von vorvorgestern!
Eine eigene Meinung, egal welcher Art, sollte schon vorhanden sein und da gibt es nur ein dafür oder dagegen.
Aber, es ist eine typische Äußerung bzw. Reaktion der Bündnis90 / Grünen, welche letztendlich schon lange ihre ureigensten Ideale verraten haben, nur um an den Hebeln der Macht spielen zu können.

0   |  0     Login für Vote
20.04.2017, 22.12 Uhr
N. Baxter | 1-2%
fehlen nur noch, dann sind die GRÜNEN endlich da wo sie hingehören, zum. auf Bundesebene!!!

Weiter so, ihr schafft das!

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.