nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:49 Uhr
28.06.2013

Wie wird das Wetter?

Kommt nun endlich mal der Sommer für länger als nur fünf Tage? Erst einmal ist es wechselnd bewölkt, am Nachmittag Schauer, vereinzelt Gewitter. Nachts viele Wolken, später Regen. Am Samstag wechselhaft und kühl. Und dann...


Heute Nachmittag gibt es einen Wechsel aus Sonne und Wolken, dabei kommt es gelegentlich zu kurzen Schauern, auch kurze Gewitter können nicht ausgeschlossen werden. Bei schwachem Wind um West steigt die Temperatur auf 15 bis 18, in den Mittelgebirgen auf 13 bis 16 Grad.

In der Nacht zum Sonnabend verdichtet sich die anfangs lockere Bewölkung zunehmend. Dabei bleibt es vielfach noch trocken, nur ausgangs der Nacht können im Westen erste Regentropfen fallen. Mit 11 bis 9, im Bergland bis 6 Grad, wird es wieder recht kühl. Der schwache Wind weht um Süd.

Am Sonnabend zeigt sich der Himmel meist wolkenverhangen und dabei regnet es zeitweise leicht oder es treten Schauer auf. Erst zum Abend lässt die Niederschlagsneigung von Westen allmählich nach. Die Temperatur steigt auf 14 bis 18, im Bergland 12 bis 15 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, teils böig und dreht tagsüber von Südwest auf West bis Nordwest. In der Nacht zum Sonntag zeigt sich der Himmel teils wolkig, teils klar und es bleibt meist trocken. Die Temperatur sinkt auf 10 bis 7 Grad. Der Wind weht schwach aus Nordwest.

Am Sonntag gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Es bleibt durchweg trocken. Die Temperatur steigt bei schwachem bis mäßigem West- bis Nordwestwind wieder nur auf 16 bis 19 Grad an, im Bergland auf 12 bis 17 Grad. In der Nacht zum Montag lockert die Bewölkung auf und Regenschauer sind die Ausnahme. Bei nachlassendem West- bis Nordwestwind geht die Temperatur auf 11 bis 7, im Bergland auf 9 bis 4 Grad zurück.

Am Montag scheint neben zum Teil recht kompakten hohen Wolkenfeldern zeitweise die Sonne. Es bleibt meist trocken. Die Temperatur steigt auf Werte von 20 bis 24, im Bergland auf Werte bis 19 Grad. Der Wind weht schwach aus West. In der Nacht zum Dienstag bleibt es wolkig, teils auch stark bewölkt und trocken. Bei schwachem Wind aus südwestlichen Richtungen geht die Temperatur auf Minima bis 9, im Bergland bis 7 Grad zurück.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.