nnz-online
So schnell kann es gehen:

Altstadtfest wird woanders gefeiert

Donnerstag, 05. August 2021, 17:45 Uhr
Ganz verzichten brauchen die Nordhäuser auf ein Altstadtfest im Jahre 2021 nicht. Allerdings müssen sie schon ein paar Kilometer fahren und die Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt passieren, um daran teilzunehmen

Plakate für das Altstadtfest - aber nicht in Nordhausen (Foto: S.B. Heck) Plakate für das Altstadtfest - aber nicht in Nordhausen (Foto: S.B. Heck)

Nachdem das Nordhäuser Altstadtfest erst geplant, dann beschlossen und schließlich wieder abgesagt wurde, hat sich der potentielle Veranstalter Sven Bolko Heck an die Verwaltung der Nachbarkreisstadt gewandt. Ganze zwei Wochen dauerte es vom ersten Gespräch bis zu oben abgebildetem Plakat. „In Sangerhausen steht der Oberbürgermeister hinter einem. Hat alle eingeladen und gesagt, er wolle das Fest“, berichtet Sven Bolko Heck mit einem unverkennbaren Seitenhieb auf seine Heimatstadt Nordhausen.

Heck hatte schon vor zwei Jahren das Kobermännchenfest, ein dem Rolandsfest vergleichbares Stadtfest, in Sangerhausen veranstaltet. Wer also ein Altstadtfest erleben möchte, sollte sich am ersten Septemberwochenende nach Sachsen-Anhalt auf die Strümpfe machen und dort feiern.

In der kommenden Wochen ist der Wahlhamburger Heck zum einem klärenden Gespräch ins Nordhäuser Rathaus eingeladen. Ausgang offen!
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de