tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 11:55 Uhr
18.05.2022
Nachruf auf einen Freund

Unse Roland bliewet unvergässen

Vor etwas mehr als einer Woche ist der langjährige Roland-Darsteller Peter Schwarz aus dem Leben geschieden. Seine Weggefährten und Nachfolger in der Rolandgruppe wollen in einem Nachruf noch einmal an ihren Freund erinnern...

Die traurige Nachricht, dass unser lieber Freund, Peter Schwarz, am 9.05. die Bühne des Lebens für immer verlassen hat, macht uns als Rolandgruppe sehr betroffen.

Als Roland unvergessen: Peter Schwarz (Foto: Winfried Schmidt) Als Roland unvergessen: Peter Schwarz (Foto: Winfried Schmidt)


Unser Peter war von 1979 bis 2004 nicht nur Darsteller des Rolands, er war auch der Roland. So kannten ihn auch viele Menschen eben als Roland. Er war ein echter Nordhäuser, mit allem, was einen Nordhäuser ausmacht.

Anzeige MSO digital
Wir haben als Rolandgruppe zusammen gelacht und auch zusammen getrauert, aber es bleiben vor allem die vielen fröhlichen Momente der gemeinsamen Zeit, an die man sich erinnert. Und so sollte es beim Abschied immer sein. Ich erinnere mich da einen Auftritt der Rolandgruppe im Gehege. Peter, Marion Probst, Jochen Napiralla und ich brachten zum Rolandsfest unser Programm. Peter war dran und es passierte nichts Texthänger. Plötzlich sieht uns Peter mit dem breitesten Grinsen der Welt an und hebt die Schultern.

Die Folge war ein klassischer Lachkrampf der gesamten Truppe und wir fingen einfach nochmal an. Als die Textstelle mit dem Hänger kam, sagte irgendwer von uns: “Das kämmet mich bekannt vär.“ Da war alles aus und das Publikum lachte sich kaputt.

Manchmal wurde verlangt, dass jemand von uns bei irgendeinem Anlass etwas sagen sollte und dann lief das immer ähnlich ab. Marion, Jochen und ich drehten uns zur Seite und taten vollkommen unbeteiligt und Peter musste ans Mikrofon. Sein Kommentar: „Ihr Krepels!“

Peter hielt auch nach seinem Ausscheiden regen Kontakt zur Rolandgruppe. Deshalb sagen wir nun: "Unse Roland bliewet unvergässen"
Roland, Hexe, der Oole Ebersberg und Zwanziger
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.