nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:42 Uhr
26.04.2021
Nnz-Forum: Dokumentarfilm "Colette" gewinnt den Oscar

Auch Nordhäuser haben mitgefiebert

Der Dokumentationsfilm „Colette“ gewann gestern einen der wichtigsten Filmpreise, einen Oscar. Mitgefiebert haben auch Nordhäuser, der berührende Film zeigt Courage und Geschichte, die sich auch am Ort KZ Gedenkstätte Mittelbau-Dora (1945) ereignet hat…

In nnz-online wurde darüber berichtet. Jetzt gewann der Dokumentationsfilm Colette einen Oscar. Es ist ein berührender, couragierter Film, der die NS-Zeit zum Hintergrund hat, das KZ Mittelbau-Dora bei Nordhausen. Insbesondere aber die Geschichte von Madame „Colette“ erzählt. Auch Nordhäuser unterstützten die Filmarbeiten und durften sich letzte Nacht mitfreuen. Über den Gewinn des wichtigsten Filmpreises der Welt, einen Oscar. Hier folgt, unkommentiert, eine Übersetzung zum offiziellen Statement (The Guardian) in Auszügen: Colette hat den Oscar in der Kategorie des besten Dokumentarfilms gewonnen. … Die 90-jährige Colette Marin-Catherine konfrontiert ihre Vergangenheit mit einem Besuch im deutschen Konzentrationslager Mittelbau-Dora, in dem ihr Bruder getötet wurde. Als junges Mädchen kämpfte sie als Mitglied des französischen Widerstandes gegen Hitlers Nazis. Seit 74 Jahren weigert sie sich, in Deutschland Fuß zu fassen, aber das ändert sich, als eine junge Geschichtsstudentin namens Lucie in ihr Leben tritt. Marin-Catherine ist darauf vorbereitet, alte Wunden wieder zu öffnen und die Schrecken dieser Zeit zu überdenken. Sie bietet wichtige Lektionen für uns alle…

Den Filmemachern Anthony Giacchino und Alice Doyard kann zu diesem berührenden Filmwerk gratuliert werden. Bereits zur Nominierung zu den Oscars 2021 hatte OB Buchmann dem Filmteam und Madame Colette gratuliert. Thüringen erwägt, diese Dokumentation in das Lehrstoffmaterial der Bildung zu integrieren.
Tim Schäfer
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.